REITEN

Willi Melliger erlitt Schlaganfall

Der ehemalige Weltklasse-Springreiter Willi Melliger kämpft um sein Leben. Seit Mitte Dezember liegt der 64-jährige Solothurner im Koma.
09.01.2018 | 16:35

Gemäss "Blick" erlitt der Pferdehändler am 13. Dezember einen Hirnschlag und befindet sich seither in einem sehr ernsten Zustand. Melligers Reiterkollegen sind in allergrösster Sorge und bestätigten gegenüber der Nachrichtenagentur sda den sehr kritischen Gesundheitszustand, der kaum mehr Hoffnung zulässt.

Bereits vor Jahresfrist erlitt der vierfache Europameister und 13-fache EM-Medaillengewinner einen Herzinfarkt. Daraufhin musste er sich einer Notoperation unterziehen, von der er sich allerdings gut und rasch erholte. Nach seinen Herzproblemen stellte der Kettenraucher seinen reichlichen Zigarrenkonsum ein.

Melliger feierte vor allem mit dem Holsteiner-Schimmel Calvaro seine grössten Erfolge. Er galt mit dem weissen Riesen als Traumpaar und wurde in der ganzen Welt gefeiert.

Zweimal gewann er an den Olympischen Spielen die Silbermedaille: 1996 in Atlanta im Einzel und 2000 in Sydney mit der Schweizer Equipe. Zudem wurde das ausserordentlich harmonierende Duo WM-Vierter 1998 in Rom, wo Calvaro als bestes WM-Pferd besonders geehrt wurde.

Nach seinem Rücktritt als Aktiver vor sieben Jahren gab Melliger sein Wissen erfolgreich dem Schweizer Nachwuchs als Coach der Junioren und Jungen Reiter weiter. (sda)

Leserkommentare
Weitere Artikel