TRIATHLON

Riederer und Wild in Dubai auf dem Podest

Zum Saisonstart der Triathleten beim Ironman 70.3 in Dubai schaffen es die Schweizer Sven Riederer und Ruedi Wild aufs Podest. Sie klassieren sich in den Rängen 2 und 3.
02.02.2018 | 09:59

Riederer kam mit der Spitze aus dem Wasser und machte sich auf dem Rad mit drei weiteren Athleten auf die Verfolgung von Olympiasieger Alistair Brownlee. Der Brite liess sich aber nicht mehr einholen.

Riederer konnte seinen 2. Platz auch im Halbmarathon dank viertbester Laufzeit halten. Ruedi Wild, der bereits im Vorjahr als Dritter durchs Ziel lief, verbesserte sich auf der Laufstrecke dank zweitbester Zeit noch vom 11. in den 3. Rang. Mit Ronnie Schildknecht kam ein weiterer Schweizer als Gesamtachter in die Top 10.

Als Sieger haben Brownlee und die Deutsche Anne Haug bei den Frauen die Chance, das Millionenpreisgeld der "Triple Crown" zu gewinnen. Dafür müssten sie auch die Ironman 70.3-WM in Südafrika und den Wettkampf zum Saisonende in Bahrein gewinnen. (sda)

Leserkommentare
Weitere Artikel