Aussenseiter Harman am US Open voran

  • Brian Harman ist der überraschende Leader am US Open
    Brian Harman ist der überraschende Leader am US Open (KEYSTONE/AP/DAVID J. PHILLIP)
18.06.2017 | 05:55

GOLF ⋅ Vor der Schlussrunde des 117. US Open der Golfer in Erin bei Milwaukee führt der amerikanische Aussenseiter Brian Harman das Feld allein an. Aber neun Spieler liegen innerhalb von fünf Schlägen.

Nachdem praktisch alle Stars und Favoriten mit Ausnahme des US-Masters-Champions Sergio Garcia aus Spanien nach zwei Runden ausgeschieden sind, ist es so gut wie sicher, dass ein Spieler triumphieren wird, der bis anhin keines des vier Majorturniere für sich entschieden hat. Garcia und der Südafrikaner Louis Oosthuizen sind als 17. des Zwischenklassements die besten Spieler mit einem Major-Titel im Palmares. Ihren Rückstand von acht Schlägen werden sie auf den verbleibenden 18 Löchern kaum wettmachen können.

Der 30-jährige Brian Harman machte vor sechs Wochen mit dem Sieg auf der US PGA Tour Wilmington in North Carolina auf sich aufmerksam. Es war sein zweiter Erfolg auf dem amerikanischen Circuit. An den grossen Turnieren ist der Spieler aus Georgia in seinen acht Jahren als Profi immer im Hintergrund geblieben. Als bestes Ergebnis weist er den 26. Platz am British Open 2014 vor.

Es erscheint wahrscheinlich, dass mindestens einer aus der Verfolgergruppe in der Schlussrunde an Harman vorbeiziehen wird, denn die Spieler auf den Plätzen 2 bis 5 - die Amerikaner Justin Thomas, Brooks Koepka und Rickie Fowler sowie der Engländer Tommy Fleetwood - verfügen allesamt über das höhere Potential als Harman. Sehr zu beachten ist auch der erst 21-jährige Kim Si-Woo. Der drei Schläge zurückliegende Südkoreaner gewann vor gut einem Monat die von allen Topstars besuchte Players Championship der US PGA Tour in Florida. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Gut??
 

Meistgelesen

Sollte beim FC St.Gallen der starke Mann sein: Präsident Stefan Hernandez.
FC St.Gallen: 24.06.2017, 07:30

Haben Sie die Situation im Griff, Herr Präsident?

Christian Stübi hat den Bettel hingeworfen. Doch wie ist es dazu gekommen?
"Nein, ich könnte mir niemals vorstellen, bei diesem Konstrukt Sportchef des FC St.Gallen zu werden", sagt Fredy Bickel, Sportchef Rapid Wien.
FC St.Gallen: 24.06.2017, 12:02

«Der Sportchef muss der CEO sein»

Fredy Bickel ist einer der profiliertesten Sportchefs der Schweiz. Dass im FC St.
Am Freitagabend ist ein pensionierter Fahrlehrer an seinem ersten Tag als Taxifahrer mit seinem Fahrzeug auf der Martkplatztreppe verunfallt.
Unfälle & Verbrechen: 23.06.2017, 19:40

Ex-Fahrlehrer verursacht spektakulären Taxi-Unfall

Am Freitagnachmittag ist ein pensionierter Ex-Fahrlehrer auf der Rorschacher Marktplatztreppe ...
Am Freitagabend feierte die Oper «Loreley» von Alfredo Catalani an den St. Galler Festspielen ihre Schweizer Erstaufführung.
Ostschweizer Kultur: 24.06.2017, 14:12

Tabledance vor der St.Galler Kathedrale

Mit Alfredo Catalanis «Loreley» ging am Freitag bei den St.
Das Bewässern von Gemüse ist bei dieser Hitze wichtig.
Schauplatz Ostschweiz: 24.06.2017, 13:33

Jetzt wird das Wasser knapp

Die Wasservorräte der Gemeinden schrumpfen. Vor allem für Gemüsebauern ist das ein Problem.
Will für die Grünen in den St.Galler Stadtrat: Ingrid Jacober.
St.Gallen: 24.06.2017, 10:12

Ingrid Jacober will in die Stadtregierung

Die Grünen der Stadt St.Gallen beteiligen sich an der Ersatzwahl vom Herbst für den Stadtrat.
Die Autofahrer freut’s: In Rorschach sind seit vergangenem Mai 744 Bussenzettel weniger verteilt worden als im Jahr zuvor.
Rorschach: 24.06.2017, 08:00

Wilder Westen in Rorschach?

Raser, Rowdys, Falschparkierer hätten derzeit ein leichtes Spiel, mutmasst ein Leser.
Junge Musikanten sind begehrte Mitglieder bei den Blasmusikvereinen.
Ostschweiz: 24.06.2017, 07:55

Misstöne bei den Musikanten

Blasmusikvereine tun sich schwer, neue Mitglieder zu gewinnen.
Fussball der anderen Art - ein Schnappschuss vom Calcio Storico.
Sport: 24.06.2017, 14:41

Im Vorhof der Hölle

Wie jedes Jahr duellieren sich heute am Johannistag auf der Piazza Santa Croce in Florenz zwei ...
Kinder beobachten ihre Schulkollegin beim Sprung ins kühle Nass.
Kreuzlingen: 23.06.2017, 17:54

Muslimisches Mädchen darf nicht baden

Ein Vater bleibt uneinsichtig: Er verweigert seiner 8-jährigen Tochter die Teilnahme am ...
Zur klassischen Ansicht wechseln