Vergesslicher Arzt entlastet Mo Farah

  • Mo Farah ist im Stadion fast nur in Siegerposen bekannt
    Mo Farah ist im Stadion fast nur in Siegerposen bekannt (KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER)
20.04.2017 | 11:23

LEICHTATHLETIK ⋅ Der britische Langstreckenläufer Mo Farah ist einstweilen von Dopingverdächtigungen entlastet. Er nimmt vor dem London-Marathon 2014 eine legale Dosis eines umstrittenen Mittels ein.

Robin Chakraverty, der damalige Arzt des britischen Leichtathletikverbandes, konnte glaubhaft machen, er habe dem gebürtigen Somalier Farah, dem je zweifachen Olympiasieger über 5000 und 10'000 Meter, eine erlaubte Menge des Nahrungsergänzungsmittels N-Carnitin verabreicht, das in höherer Dosierung auf der Liste der verbotenen Substanzen steht. Chakraverty gab an, er habe "vergessen", die Medikation im ärztlichen Bericht vorschriftsgemäss festzuhalten.

Chakraverty, der jetzt für die englische Fussball-Nationalmannschaft arbeitet, begründet seinen Fehler mit der Fülle seine Arbeit. "Ständig musst du zu Athleten reisen", sagte er. "Wenn du nicht alles sofort schriftlich festhältst, vergisst du es. Denn du hast noch anderes zu tun."

Im Februar hatte die Sunday Times dem Coach Alberto Salazar vorgeworfen, er habe Mo Farah und weiteren seiner Athleten verbotene Substanzen verabreicht. Die Zeitung zitierte dabei einen irrtümlich an die Öffentlichkeit gelangten Bericht der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA. Mo Farah stellte dies in Abrede. (sda/reu/ap)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Gut??
 

Meistgelesen

Peter Spuhler.
Kanton Thurgau: 20.09.2017, 13:50

"Es wird nie einen Bundesrat Peter Spuhler geben"

Am Morgen, als in Bern die Wahl des Nachfolgers von Bundesrat Didier Burkhalter anstand, hat ...
Bundesratskandidat Ignazio Cassis, FDP-TI, Mitte, lacht, waehrend er von Celine Amaudruz, SVP-GE, begruesst wird, waehrend der Ersatzwahl in den Bundesrat durch die Vereinigte Bundesversammlung, am Mittwoch, 20. September 2017 im Nationalratssaal in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Schweiz: 20.09.2017, 10:09

Ignazio Cassis ist der 117. Bundesrat der Schweiz

Der neue Bundesrat heisst Ignazio Cassis. Die Vereinigte Bundesversammlung hat den 56-jährigen ...
Der Patron und sein Nachfolger: Peter Spuhler (links) und Thomas Ahlburg.
Wirtschaft: 20.09.2017, 16:22

Das Ende einer Ära: Stadler-CEO Peter Spuhler tritt ab

Peter Spuhler übergibt die operative Leitung beim Schienenfahrzeughersteller Stadler an Thomas ...
Schweiz: 20.09.2017, 12:16

"Jetzt ist die Ostschweiz an der Reihe"

Chefredaktor Stefan Schmid beantwortet vier drängende Fragen nach der Wahl von Ignazio Cassis ...
Geschäftsführer Markus Rusch in der Druckereihalle. Die 6-Farben-Druckmaschine (im Hintergrund) soll verkauft werden.
Appenzellerland: 20.09.2017, 07:18

«Druckbranche ist kaputt»

Dieser Tage erfuhren die Mitarbeitenden der Appenzeller Druckerei AG von einem Stellenabbau.
Die Olma - ein Happening für Gross und Klein.
Ostschweiz: 20.09.2017, 15:25

Das sind die 75 Olma-Botschafter

Die Olma feiert diesen Oktober ihren 75. Geburtstag.
Lukas Stüble mit Mia und vier neuen Tickets.
Schauplatz Ostschweiz: 20.09.2017, 05:21

Hund zerkaut Rolling-Stones-Tickets

Eine St.Galler Familie kauft für 1400 Franken Billette für das heutige Rolling-Stones-Konzert im ...
Peter Spuhler (links) mit seinem Nachfolger Thomas Ahlburg.
Wirtschaft Ostschweiz: 20.09.2017, 15:45

Auch in Zukunft der starke Mann bei Stadler Rail

"Mit dem Rücktritt als CEO der Firma Stadler Rail schafft sich Peter Spuhler Raum, um sich ...
Die St.Galler Stadtpolizei musste eine verwirrte Frau von der Autobahnausfahrt St.Fiden holen.
Unfälle & Verbrechen: 20.09.2017, 13:47

Polizei fängt Fussgängerin auf Autobahnausfahrt ab

Bei der Ausfahrt St.Fiden auf der St.Galler Stadtautobahn war eine psychisch kranke Frau auf der ...
Pascal Hollenstein Leiter Publizistik Regionalmedien.
Schweiz: 20.09.2017, 09:27

"Cassis ist die einzig richtige Wahl"

Der publizistische Leiter Pascal Hollenstein schreibt in seinem Kommentar: "Gewonnen hat der ...
Zur klassischen Ansicht wechseln