ATP SOFIA

Stan Wawrinka steht in Sofia im Viertelfinal

Stan Wawrinka erreicht beim ATP-Turnier in Sofia die Viertelfinals. Der topgesetzte Waadtländer gewinnt gegen den Slowaken Martin Klizan 4:6, 6:2 und 6:3.
08.02.2018 | 20:55

Wawrinka bestritt erst den dritten Match nach seiner monatelangen Verletzungspause. Beim Australian Open war er in der 2. Runde gegen den überraschenden Amerikaner Tennys Sandgren klar gescheitert. In Sofia, wo er nach einem Freilos erst am Donnerstag ins Geschehen eingriff, zeigte er sich im Verlauf des Achtelfinals zunehmend sicherer und präziser.

Vor allem auf den Aufschlag konnte sich Wawrinka verlassen. Dank dem Service befreite er sich aus einigen brenzligen Situationen, etwa zu Beginn des dritten Satzes, als er zwei Breakbälle abwehren musste. Kurz darauf gelang dem Schweizer der entscheidende Servicedurchbruch, den er souverän verteidigte. Obwohl der erste Satz holprig verlief - Wawrinka kassierte das einzige Break der Partie zu null - blieb der dreifach Grand-Slam-Turniersieger ruhig und kämpfte sich gegen Klizan, die Nummer 147 der Welt, regelrecht in den Match.

Weiter geht es für Wawrinka am Freitag mit der Partie gegen den Serben Viktor Troicki (ATP 67), den bestklassierten Gegner, dem er seit seiner Rückkehr auf die Tour nach den zwei Knieoperationen gegenüberstehen wird. Die Bilanz des Lausanners gegen Troicki ist mit 8:0 Siegen, davon sechs in den letzten drei Jahren, makellos. (sda)

Leserkommentare
Weitere Artikel