AUSTRALIAN OPEN

Kei Nishikori nicht in Melbourne

Der frühere US-Open-Finalist Kei Nishikori kann am Australian Open in Melbourne nicht starten. Der Japaner leidet nach wie vor an einer Handgelenkverletzung.
04.01.2018 | 02:43

Wegen der Verletzung konnte der 28-jährige Nishikori seit dem Masters-1000-Turnier in Cincinnati im August letzten Jahres nicht mehr spielen. In der Weltrangliste fiel er dadurch auf den 22. Platz zurück.

Nachdem er sich schon vom derzeit laufenden Vorbereitungsturnier in Brisbane abgemeldet hatte, musste er jetzt bekanntgeben, dass sich die Heilung des Handgelenks weiter verzögert und dass ein Start am ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres nicht in Frage kommt.

Auf seiner Homepage präzisierte der Japaner, dass er in Melbourne, ab dem 15. Januar, möglicherweise bereits spielen könnte, jedoch nicht Partien über die volle Distanz von fünf Sätzen. Nishikori bedauert sein Fernbleiben sehr. "Das Aussie Open ist mein liebstes Grand-Slam-Turnier. Es ist mein Heim-Slam. Es tut mir sehr weh, dass ich es in diesem Jahr verpasse", schrieb er. (sda)

Leserkommentare
Weitere Artikel