• Nach seinem Sieg in Indian Wells wartet auf Roger Federer auch beim ATP-Turnier von Miami ein happiges Programm.
    Nach seinem Sieg in Indian Wells wartet auf Roger Federer auch beim ATP-Turnier von Miami ein happiges Programm. (KEYSTONE/EPA/DANIEL MURPHY)
20.03.2017 | 11:30

Frühe Probe für Federer in Miami


MIAMI ⋅ Roger Federer könnte beim diese Woche beginnenden ATP-1000-Turnier von Miami schon in der 3. Runde auf Juan Martin Del Potro treffen. Stan Wawrinka ist ein möglicher Halbfinal-Gegner.

Federer wird in Florida wohl schon früh auf die Probe gestellt. Nach einem Freilos und einem Duell gegen den Russen Konstantin Krawtschuk (ATP 103) oder einen Qualifikanten könnte Del Potro (ATP 34), der US-Open-Sieger 2009, auf den zweifachen Miami-Sieger warten. Auf dem Weg zu einem Schweizer Halbfinal gegen Wawrinka wären nach Papierform der Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 18) und der Österreicher Dominic Thiem (ATP 8) die weiteren gesetzten Gegner.

Der nach den Absagen von Andy Murray und Novak Djokovic topgesetzte Wawrinka beginnt das Turnier am Freitag oder Samstag gegen den Argentinier Horacio Zeballos (ATP 75) oder den Portugiesen Gastao Elias (ATP 89). Feliciano Lopez (ATP 36), Alexander Zverev (ATP 20) und David Goffin (ATP 12) sind danach die am stärksten eingestuften möglichen Gegner bis in den allfälligen Halbfinal.

Günstige Auslosung für Golubic und Bencic

Im Frauentableau bekamen Viktorija Golubic (WTA 53) und Belinda Bencic (WTA 135) Gegnerinnen zugelost, die absolut in ihrer Reichweite liegen. Golubic bekommt es in der 1. Runde mit der 17 Plätze schlechter klassierten Bulgarin Tsvetana Pironkova zu tun, Bencic mit der 33 Positionen vor ihr geführten Italienerin Sara Errani.

Beide haben gute Erinnerungen an ihre Gegnerinnen. Golubic gewann das bisher einzige Duell mit Pironkova vor zweieinhalb Jahren in Shenzhen. Ausserdem unterlag die Bulgarin vor zwei Wochen in Indian Wells klar gegen Bencic. Diese ist auf der Halbinsel Key Biscayne nur dank einer Wildcard spielberechtigt. Errani gilt aber als eine von Bencics Lieblingsgegnerinnen, sie hat gegen die ehemalige Top-Ten-Spielerin beide Partien für sich entschieden.

Auch in der 2. Runde würden Golubic und Bencic den stärksten Gesetzten aus dem Weg gehen. Die Zürcherin würde auf die Weltnummer 9 Madison Keys treffen, die erst in Indian Wells von einer längeren Verletzungspause zurückkehrte, die weit zurückgefallene Ostschweizerin auf die Chinesin Zhang Shuai (WTA 33).

Das Turnier der Frauen beginnt am Dienstag, jenes der Männer am Mittwoch. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welcher der folgenden Begriffe ist keine Farbe: Gelb, Blau, Tisch?
 

Meistgelesen

Der Mann, der die Baumfällaktion in Steinach in Auftrag gegeben hat, erntet im Internet von vielen Kommentatoren Lob.
Rorschach: 27.03.2017, 15:54

«Bravo, Herr Eberle»

Die gefällten Bäume im Steinacher Quartier Böllentretter bewegen im Netz: Viele Kommentatoren ...
Die Mörschwiler Bürgerinnen und Bürger nahmen die Steuerfusssenkung einstimmig an.
Region St.Gallen: 27.03.2017, 21:24

Mörschwil bleibt das St.Galler Steuerparadies

Wer wenig Steuern zahlen will, der wird weiterhin in Mörschwil glücklich.
Ex-Schaffhausen-Trainer Maurizio Jacobacci soll den Spielern des FC Wil den Weg zum Ligaerhalt zeigen
FC Wil: 28.03.2017, 00:20

Trainerwechsel beim FC Wil

Maurizio Jacobacci soll den FC Wil zum Ligaerhalt in der Challenge League coachen.
Die Stadtpolizei kontrollierte Autolenker während fünf Tagen auf dem ganzen Stadtgebiet.
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 14:07

Nicht angegurtet, Handy am Ohr oder kein Licht

In der Woche vom 20. bis zum 25. März führte die Stadtpolizei St.Gallen eine Schwerpunktwoche im ...
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 17:02

Zwei Männer rauben Frau aus

Zwei unbekannte Täter haben am frühen Montagmorgen in Tägerwilen eine Frau ausgeraubt.
Bundesrätin Simonetta Sommaruga (2. von links) in Brüssel im Gespräch mit EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos (ganz links). Rechts neben Sommaruga: die portugiesische Innenministerin Constança Urbano de Sousa und der neue französische Innenminister Matthias Fekl.
Schweiz: 27.03.2017, 20:14

Sommaruga: Erfolg bei Flüchtlings-Rückkehr

Die EU-Innenminister haben in Brüssel über die EU-interne Umverteilung von Flüchtlingen sowie ...
Startklar: Ein Pilot steigt in ein F/A-18-Flugzeug.
Schweiz: 27.03.2017, 21:51

Armeespitze zeigt Bereitschaft – und sich selbst

In der Schweizer Luftwaffe soll künftig im 24-Stunden-Betrieb operieren können.
Das Plakat des Anstosses: Haben die Verantwortlichen dieses Anti-Erdogan-Plakats eine Straftat begangen?
Schweiz: 27.03.2017, 16:26

"... dann macht die Polizei ihren Job schlecht"

Gross ist der Wirbel um ein Plakat, das in Bern zu Gewalt gegen den türkischen Staatschef Recep ...
In der Schweiz ereignen sich immer mehr Unfälle mit E-Bikes.
Ostschweiz: 27.03.2017, 12:14

E-Bikes überfordern Senioren

Rasch vorankommen und Steigungen locker bewältigen: E-Bikes bieten viele Vorteile.
Unbemerkt gestohlen und aus dem Berliner Bode-Museum geschafft: Die "Big Maple Leaf", zweitgrösste Goldmünze der Welt und etwa 4 Millionen Franken wert. (in einer Aufnahme vom Dezember 2010)
Kultur: 27.03.2017, 18:41

Riesengoldmünze aus Berliner Museum geklaut

Spektakulärer Einbruch auf der Berliner Museumsinsel: Eine etwa 100 Kilogramm schwere und einen ...
Zur klassischen Ansicht wechseln