André Myhrer gewinnt in Aspen

  • André Myhrer überrascht in Aspen
    André Myhrer überrascht in Aspen (KEYSTONE/FR37383 AP/NATHAN BILOW)
19.03.2017 | 17:39

SKI ALPIN ⋅ André Myhrer erringt zum Saisonschluss einen nicht unbedingt erwarteten Sieg. Der schwedische Routinier gewinnt in Aspen den Slalom.

Es schien alles angerichtet für den grossen Dominator Marcel Hirscher, der beim Weltcup-Finale in Aspen nach dem ersten Durchgang des Slaloms vorne gelegen hatte. Doch dann wurde Hirscher "nur" Vierter, derweil der Schwede André Myhrer seinen siebenten Sieg im Weltcup einfahren konnte. Der Skandinavier gewann 14 Hundertstel vor dem Deutschen Felix Neureuther und 15 Hundertstel vor dem Österreicher Michael Matt, der zuletzt in Kranjska Gora siegreich geblieben war.

Myhrer hatte in diesem Winter keinen einzigen Podestplatz erreicht. Aber das will beim 34-jährigen Schweden nichts heissen. Frühlingsschnee ist eine Unterlage, die er ganz besonders liebt. Schon den letzten Erfolg hatte Myhrer - vor ziemlich exakt einem Jahr in St. Moritz - beim Finale herausgefahren. Und vor fünf Jahren war er der Gewinner bei der Saison-Schlussveranstaltung in Schladming. Vier seiner sieben Erfolge hat er im Monat März errungen.

Nach dem ersten Durchgang hatte Hirscher noch acht Hundertstel vor Myhrer gelegen, doch im zweiten Lauf verlor der Österreicher auf den letzten Metern noch viel an Terrain. Damit erging es ihm aber trotzdem noch besser als Henrik Kristoffersen, seinem grossen Kontrahenten. Der Skandinavier, der durch die verunglückte WM (zweimal Vierter) etwas aus dem Tritt geraten scheint, musste nach einem groben Patzer zurücksteigen und fiel so aus allen Traktanden.

Die beiden Schweizer Starter konnten nicht in den Kampf um die Spitzenplätze eingreifen, aber immerhin schafften es beide in die Punkteränge. Luca Aerni wurde Zehnter, was seinem drittbesten Slalom-Ergebnis in diesem Winter entsprach. In Levi und in Zagreb hatte der Berner Kombinations-Weltmeister je einen 8. Platz belegt. Ganz knapp in die Punkteränge schaffte es auch noch der Walliser Daniel Yule als 15.

Aspen (USA). Weltcup-Slalom der Männer: 1. André Myhrer (SWE) 1:27,97. 2. Felix Neureuther (GER) 0,14 zurück. 3. Michael Matt (AUT) 0,15. 4. Marcel Hirscher (AUT) 0,32. 5. Manfred Mölgg (ITA) 0,43. 6. Mattias Hargin (SWE) 0,57. Ferner: 10. Luca Aerni (SUI) 0,88. 15. Daniel Yule (SUI) 1,07. 24. Henrik Kristoffersen (NOR) 7,14. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welcher der folgenden Begriffe ist kein Tier: Maus, Haus, Laus?
 

Meistgelesen

Eine Aufnahme des Täters kurz vor seiner Tat: Er trug eine grüne Windjacke und eine schwarze Hose. Ausserdem hatte er eine grosse schwarze Tasche bei sich, in welcher er womöglich die Motorsäge transportierte.
Panorama: 24.07.2017, 11:34

Bluttat in Schaffhausen: Suche nach Täter läuft auf Hochtouren

Ein 51-jähriger Mann hat am Montag in Schaffhausen mit einer Kettensäge die Büros der CSS gestürmt.
Weil es Nebel hatte, konnte der verletzte Bub nicht mit dem Rega-Helikopter geborgen werden.
Unfälle & Verbrechen: 24.07.2017, 10:42

Aufwendige Rettungsaktion für Bub in Eishöhle

Ein Siebenjähriger ist am Sonntag im Alpstein beim Abstieg in eine Eishöhle abgerutscht und hat ...
Polo Hofer ist am Samstag im Alter von 72 Jahren gestorben.
Panorama: 24.07.2017, 19:55

Polo Hofer ist tot

Der Berner Mundart-Rocksänger Polo Hofer ist tot. Mit 72 Jahren starb er am Samstagabend daheim ...
Hin- und hergerissen: Trainer Giorgio Contini beim Saisonstart in Lausanne.
FC St.Gallen: 24.07.2017, 14:15

Was das Startspiel über die Saison aussagt

Kein Sieg, keine Niederlage. Kein brillanter Auftritt, aber auch kein Abschiffer.
Köbi Dietrich, bevor er sich mit Hemd, Fliege und weissen Handschuhen für die Arbeit als Butler rüstet.
Ostschweiz: 24.07.2017, 09:40

Vom Bauer zum Butler

Köbi Dietrich ist Butler im Null-Stern-Hotel in Gonten.
Bei der Suche nach der Waren-Ausgabe auf Abwege gekommen: Ein Autofahrer beim Eingang zum "Tagblatt".
Unfälle & Verbrechen: 24.07.2017, 15:11

Auf der Treppe statt an der Rampe

Am Montagvormittag hat sich der Kunde eines Discounters verfahren: Statt an der Rampe der ...
Beim FC St.Gallen dürfte es diese Saison zahlreiche Duelle um einen Stammplatz geben, beispielsweise zwischen Peter Tschernegg (rechts) und Stjepan Kukuruzovic (zweiter von rechts).
Gegentribüne: 24.07.2017, 19:31

Pärchenfussball beim FC St.Gallen

Die zehnte Saison des FC St.Gallen in der Arena soll etwas Besonderes werden.
Bauer, ledig, war früher: Medard Keller hat Patricia geheiratet und hat mit ihr Katharina (links) und Viktoria.
Gossau: 24.07.2017, 07:44

Sie lassen ihr Glück nicht mehr los

Patricia und Medard Keller aus Bernhardzell empfehlen jedem ledigen Bauer, in «Bauer, ledig, ...
In den Gemeinden Brittnau AG und Kollbrunn ZH sind am Montag Postfilialen überfallen worden. (Symbolbild)
Panorama: 24.07.2017, 16:13

Zwei Poststellen überfallen

Gleich zwei Poststellen in den Kantonen Zürich und Aargau sind am Montag Opfer von Kriminellen ...
Die FDP schickt keinen Kandidaten für die Nachfolge des St.Galler CVP-Stadtrats Nino Cozzio ins Rennen.
St.Gallen: 24.07.2017, 12:18

Cozzio-Nachfolge: FDP verzichtet auf Kandidatur

Die St.Galler FDP verzichtet darauf, ins Rennen um die Nachfolge von CVP-Stadtrat Nino Cozzio ...
Zur klassischen Ansicht wechseln