RAD STRASSE

Roglic neuer Leader nach Sieg im Zeitfahren

Primoz Roglic übernimmt am drittletzten Tag der Baskenland-Rundfahrt die Führung in der Gesamtwertung. Der Slowene gewinnt das 19,4 km lange Einzelzeitfahren in Lodosa.
05.04.2018 | 18:57

Damit löste Roglic den Franzosen Julian Alaphilippe als Leader ab. Schon im letzten Jahr hatte Primoz Roglic das Einzelzeitfahren der Baskenland-Rundfahrt für sich entschieden. Damals führte der Parcours über eine coupierte Strecke, diesmal hingegen war der Kurs rund um Losada komplett flach. Doch der frühere Skispringer, letztes Jahr Zweiter der WM im Zeitfahren und Gesamt-Dritter der Tour de Romandie, ist auf jedem Terrain stark. Roglic setzte sich um 9 Sekunden vor den Neuseeländer Patrick Bevin aus dem BMC-Team.

Mit 8 Sekunden Rückstand auf Alaphilippe war Roglic in der Gesamtwertung zum Zeitfahren gestartet, doch nun geht der Slowene mit einer Reserve von 34 Sekunden auf den Franzosen in die beiden letzten Etappen. Die Entscheidung ist damit aber noch längst nicht gefallen. Die letzten beiden Teilstücke sind nochmals recht anforderungsreich. (sda)

Weitere Artikel