MOTORRAD

Tom Lüthi von Startposition 20

Tom Lüthi lässt beim MotoGP-Qualifying zum Grand Prix von Argentinien vier Konkurrenten hinter sich. Dies ergibt für das zweite Saisonrennen immerhin Startposition 20.
07.04.2018 | 20:58

MotoGP-Rookie Lüthi gelang im Qualifying auf dem Circuit in Termas de Rio Hondo eine deutliche Steigerung gegenüber den vorherigen Trainings am Samstag, die ebenfalls auf nasser Strecke stattgefunden hatten. Der 31-jährige Emmentaler liess dabei erstmals auch Franco Morbidelli, dem letztjährigen Moto2-Weltmeister und jetzigen Teamkollegen bei Marc VDS, das Nachsehen. Lüthi war um knapp zwei Zehntel schneller als der Italiener.

Beim MotoGP-Debüt in Katar hatte sich der Berner Honda-Fahrer von Startposition 18 auf den 16. Platz im Rennen verbessert. In Argentinien, wo er 2017 in der Moto2-Klasse den 3. Rang belegte, hofft Lüthi, seine ersten Punkte in der Königsklasse zu erringen.

Jack Miller schnappte sich auf abtrocknender Strecke überraschend die Pole-Position für den zweiten Grand Prix der Saison (Start 20.00 Uhr Schweizer Zeit). Der Ducati-Fahrer aus Australien blieb um 0,177 Sekunden vor dem Spanier Dani Pedrosa (Honda). Als Dritter komplettierte der Franzose Johann Zarco (Yamaha) die erste Startreihe.

Weltmeister Marc Marquez blieb nur Startposition 6, Katar-Sieger Andrea Dovizioso musste sich gar nur mit Startposition 8 begnügen.

Vierte Startreihe für Aegerter

Dominique Aegerter setzte am Samstag in Argentinien seinen Aufwärtstrend fort. Der Oberaargauer steht in der Startaufstellung auf Position 11. Auf die Bestzeit des Spaniers Xavi Vierge (Kalex) fehlten dem KTM-Fahrer aus Rohrbach 1,445 Sekunden. (sda)

Weitere Artikel