Madrider Derby im Halbfinal

  • Der walisische Final-Botschafter Ian Rush zieht am UEFA-Sitz in Nyon das Los von Atletico Madrid
    Der walisische Final-Botschafter Ian Rush zieht am UEFA-Sitz in Nyon das Los von Atletico Madrid (KEYSTONE/AP Keystone/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
21.04.2017 | 12:37

EUROPACUP ⋅ In den Halbfinals der Champions League kommt es erneut zum Madrider Derby zwischen Real und Atletico. Juventus Turin kann gegen Monaco zuerst auswärts antreten.

Das Kräftemessen zwischen Real und Atletico in entscheidenden Phasen des Europacups ist in den letzten Jahren zum "Dauerbrenner" geworden. 2014 in Lissabon (4:1 n.V. unter Carlo Ancelotti) und 2016 in Mailand (im Penaltyschiessen unter Zinédine Zidane) behielt Real gegen den von Diego Simeone trainierten Rivalen jeweils im Final das bessere Ende für sich, ebenso 2015 im Viertelfinal mit dem Gesamtskore von 1:0. Dazu kommen zwei Spiele, die wesentlich weiter zurückliegen, die aber ebenfalls die "Königlichen" als Sieger hervorbrachten: jene im Halbfinal des Meistercups 1958/59.

Durch die Auslosung, die Cardiffs Final-Botschafter Ian Rush vornahm, steht bereits jetzt fest, dass am 3. Juni zum vierten Mal in Folge ein spanisches Team im Endspiel der "Königsklasse" stehen wird. Die Statistik spricht dafür, dass es Titelverteidiger Real sein wird. Der Leader der spanischen Liga ist seit dem 0:2 im Halbfinal-Hinspiel 2011 gegen Barcelona in sämtlichen sieben Europacup-Vergleichen mit Teams aus dem eigenen Land ungeschlagen. Real gehört zum siebten Mal in Folge zu den Top 4 des Wettbewerbs.

Ebenfalls kein Novum ist das Duell zwischen der AS Monaco und Juventus Turin. Die aktuellen Leader der Ligue 1 respektive der Serie A sind im Viertelfinal der Champions League 2014/15 und im Halbfinal 1997/98 aufeinandergetroffen. Beide Male setzte sich Juve durch: 2015 mit einem einzigen Treffer, einem verwandelten Penalty von Arturo Vidal, und 1998 mit dem Gesamtskore von 6:4. Den folgenden Final verloren die Italiener gegen Real Madrid.

Die "Alte Dame", wie Real Madrid in dieser Champions-League-Saison noch ungeschlagen, steht zum zwölften Mal im Halbfinal, acht Mal stiess sie ins Endspiel vor (letztmals 2015). Monaco gehört zum vierten Mal insgesamt und erstmals seit 2004 (Final-Niederlage gegen José Mourinhos FC Porto) zu den letzten vier. Die Monegassen mit ihrem umworbenen Youngster Kylian Mbappé boten bislang in allen Wettbewerben reichlich Spektakel: In 54 Pflichtspielen erzielten sie 144 Tore, 90 davon in der Ligue 1.

Manchester United in der Europa League gegen Celta Vigo

In der Europa League bekommt es Manchester United im Halbfinal mit Celta Vigo zu tun. Die Engländer haben dabei im Rückspiel Heimvorteil. Den zweiten Final-Teilnehmer vom Mittwoch, 24. Mai, in Solna/Stockholm ermitteln Ajax Amsterdam und Lyon. Die Halbfinals finden am Donnerstag, 4. respektive 11. Mai, statt. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welche Farbe hat eine reife Banane??
 

Meistgelesen

Diana Gutjahr rückt für Hansjörg Walter in den Nationalrat nach.
Kanton Thurgau: 25.09.2017, 13:23

Diana Gutjahr: "Ich will im Unternehmen bleiben"

Die 33-jährige Unternehmerin Diana Gutjahr rückt für Hansjörg Walter in den Nationalrat nach.
Die Froneri-Fabriken in Goldach und Rorschach produzieren im Jahr 30000 Tonnen Glace und Tiefkühlkost.
Wirtschaft: 25.09.2017, 12:35

Frostige Zeiten bei Froneri

In den beiden ehemaligen Frisco-Findus-Fabriken in Goldach und Rorschach wird jede dritte Stelle ...
Attraktiv für die Zuschauer, aber nicht ungefährlich: Motocross.
Amriswil: 25.09.2017, 17:13

"Er ist noch nicht über dem Berg"

Nach zwei schweren Unfällen stehen die Veranstalter des Amriswiler Motocross am Pranger.
Grünweisser Jubel: Im Moment läuft es dem FC St.Gallen nach Wunsch.
FC St.Gallen: 25.09.2017, 16:15

Warum der FC St.Gallen jetzt träumen darf

Der zweite Platz des FC St.Gallen nach dem ersten Saisonviertel ist zwar nur eine Momentaufnahme.
Gibt auf: Jürg Brunner.
St.Gallen: 25.09.2017, 15:01

SVP-Brunner: "Ich will nicht Steigbügelhalter der Linken sein"

Nach dem ersten Wahlgang vom Sonntag haben die Spitzen von CVP, FDP und SVP sowie der ...
Wolfgang Giella.
Gossau: 25.09.2017, 16:23

Ein Churer soll es für Gossau richten

Die überparteiliche Findungskommission schickt Wolfgang Giella ins Rennen um das Amt des ...
Immer weniger Personen nutzen das Angebot der Verkehrsbetriebe St. Gallen.
St.Gallen: 25.09.2017, 07:37

St.Gallen hat keine Erklärung für den Rückgang bei den Stadtbus-Fahrgästen

Die Verkehrsbetriebe verzeichnen seit Jahren immer weniger Fahrgäste.
Am Motocross Amriswil haben sich innert zwei Tagen, zwei schwere Unfälle ereignet. (Symbolbild)
Amriswil: 25.09.2017, 10:56

Wieder ein Unfall am Motocross Amriswil: Fahrer schwer verletzt

Nachdem sich bereits am Samstag ein sechsjähriger Knabe schwer verletzt hatte, zog sich am ...
Verlässt die AfD-Pressekonferenz: Vorsitzende Frauke Petry.
International: 25.09.2017, 09:56

Frauke Petry sorgt für Eklat an AfD-Pressekonferenz

Die deutsche AfD-Vorsitzende Frauke Petry will der Fraktion ihrer Partei im Bundestag nicht ...
Längerfristig wollen Stadt und Kanton sich die Option für ein Tram offen halten. (Archivbild)
St.Gallen: 25.09.2017, 11:02

Kanton und Stadt St.Gallen wollen kein Tram

Der Kanton und die Stadt St.Gallen haben an einer Medienkonferenz bekanntgegeben, die Planung ...
Zur klassischen Ansicht wechseln