Lugano für kurze Unachtsamkeit bestraft

  • Miralem Sulejmani (Mitte) köpfelt zum 1:0 für YB ein
    Miralem Sulejmani (Mitte) köpfelt zum 1:0 für YB ein (Keystone/KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU)
19.03.2017 | 15:47

LUGANO - YB 0:2 ⋅ 72 Minuten lang erspielen sich die Young Boys in Lugano keine Torchancen. Dennoch verlassen sie das Tessin als Sieger. Miralem Sulejmani und Guillaume Hoarau treffen innert zwei Minuten zum 2:0.

Wenn die Young Boys anrücken, stellen die Gegner ihr System um. Das war schon beim 0:0 in Lausanne so, als Trainer Fabio Celestini mit Erfolg erstmals mit einer Viererabwehr spielen liess und die üblicherweise offensivstarken Berner vor Probleme stellte. Etwas anders ging Paolo Tramezzani mit seinem FC Lugano vor. Der Italiener wählte erstmals ein defensiv ausgerichtetes 3-5-2, um sich den Young Boys entgegenzustellen. Es war in diesem Fall eine verkappte Fünferabwehr.

Lange Zeit hatte der Nachfolger von Andrea Manzo damit guten Erfolg. Die Berner gaben in der ersten Viertelstunde den Ton an, reelle Torchancen erspielten sie sich aber bis 20 Minuten vor Schluss nicht. Die Mühe, mit defensiv eingestellten "Kleinen" fertig zu werden, ist vermutlich einer der wichtigsten Punkte, in denen sich die Mannschaft von Trainer Adi Hütter vom Leader und angehenden Meister Basel unterscheidet. Die Basler finden üblicherweise immer die Mittel, ein widerspenstiges Abwehrdispositiv mindestens einmal pro Spiel mit zwingenden Mitteln aufzubrechen.

Bis die Berner die Tessiner Mauer zum Einstürzen brachten, hatten die Luganesi selber die einzige wirklich gute Chance des Spiels. Sie hätte das 1:0 bedeuten müssen. Aber Armando Sadiku scheiterte mit seiner Direktabnahme aus kurzer Distanz an YB-Goalie Yvon Mvogo, der bis dorthin beschäftigungslos gewesen war.

Die Partie wäre mit grosser Wahrscheinlichkeit torlos ausgegangen, hätten sich die Tessiner nicht in der Innenverteidigung einen groben Schnitzer geleistet. Nach einem Ballverlust verwertete der von Trainer Hütter lange Zeit geschmähte Miralem Sulejmani in der Mitte eine Flanke von Verteidiger Sven Joss. Bei Sulejmani stand kein Gegenspieler. Kurz darauf nutzte Guillaume Hoarau einen ähnlich grosszügigen Platz für sein 17. Saisontor in der Meisterschaft.

Lugano - Young Boys 0:2 (0:0)

4121 Zuschauer - SR Schnyder. - Tore: 72. Sulejmani (Joss) 0:1. 74. Hoarau (Mbabu) 0:2.

Lugano: Salvi; Cümart, Sulmoni, Golemic; Padalino, Carlinhos (75. Mizrachi), Rey (79. Pepin), Crnigoj, Mariani (75. Sabbatini); Alioski, Sadiku.

Young Boys: Mvogo; Mbabu, Nuhu, Rochat, Joss (82. Lecjaks); Schick (67. Ravet), Bertone, Sanogo, Sulejmani; Hoarau, Assalé (67. Frey).

Bemerkungen: Lugano ohne Mihajlovic (gesperrt) Jozinovic, Rosseti, Rouiller und Russo (alle verletzt). Young Boys ohne Zakaria, von Bergen und Wüthrich (alle verletzt). Verwarnungen: 3. Golemic (Foul), 18. Mbabu (Foul), 25. Alioski (Foul), 38. Padalino (Foul), 59. Schick (Foul), 69. Rey (Foul), 79. Nuhu (Foul).

Die weiteren Resultate vom Sonntag: Thun - St. Gallen 2:2 (1:1). Vaduz - Lausanne-Sport 0:1 (0:0).

Rangliste: 1. Basel 25/66 (65:20). 2. Young Boys 25/49 (56:35). 3. Sion 25/39 (46:39). 4. Luzern 25/37 (48:44). 5. St. Gallen 25/31 (30:36). 6. Lugano 25/28 (32:48). 7. Thun 25/27 (38:47). 8. Lausanne-Sport 25/23 (40:47). 9. Grasshoppers 25/23 (30:44). 10. Vaduz 25/22 (31:56). (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Gut??
 

Meistgelesen

Die Rodelbahn am Kronberg war schon mehrfach Schauplatz von Unfällen.
Unfälle & Verbrechen: 23.05.2017, 17:12

Zwei Verletzte bei Unfall auf Rodelbahn am Kronberg

Bei einem Zusammenstoss zweier Bobs auf der Rodelbahn am Kronberg sind am Dienstagmittag zwei ...
In Bielefeld hat Jeff Saibene sein Meisterstück abgeliefert. Sein Marktwert steigt.
Fussball: 24.05.2017, 05:18

Der Graf von Bielefeld

In nur acht Wochen hat sich Jeff Saibene in Bielefeld zum gefeierten und besungenen Trainer ...
Präsidentenwechsel bei der CVP-Stadtpartei: Michael Hugentobler (links) übergibt an Raphael Widmer.
St.Gallen Aufschlag: 23.05.2017, 21:42

Hugentobler nimmt sich aus dem Rennen

An der gestrigen Hauptversammlung der CVP Stadt St.
Sinnbild für den Wandel in St.Gallen: Unter Joe Zinnbauer spielte Mario Mutsch keine Rolle mehr - nach dem GC-Match wurde er vom Espenblock gefeiert.
Gegentribüne: 23.05.2017, 14:42

Die Zinnbauer-Verweigerer sind zurück

St.Gallen – Grasshoppers: Das war weit mehr als nur ein Testspiel im Hinblick auf die nächste ...
Bewaffnete Polizisten in Manchester
International: 24.05.2017, 05:18

Drei weitere Festnahmen in Manchester

Die Polizei in Manchester sucht nach dem Anschlag vom Dienstag mit mindestens 22 Toten nach ...
Der Wolf M75 ist nun auch in Appenzell Ausserrhoden nicht mehr sicher. (Symbolbild)
Ausserrhoden: 24.05.2017, 09:39

Appenzell Ausserrhoden gibt Wolf M75 zum Abschuss frei

Wie die Kantone Graubünden, Tessin und St.Gallen hat sich nun auch Appenzell Ausserrhoden dazu ...
Die Feuerwehr musste den Fahrer aus der Führerkabine befreien.
Unfälle & Verbrechen: 23.05.2017, 18:19

Lastwagen fährt in Muldenkipper: Ein Verletzter

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahnausfahrt St.Margrethen ist am Dienstagnachmittag der ...
105 junge Flüchtlinge sind derzeit in der Marienburg in Thal untergebracht.
Ostschweiz: 24.05.2017, 05:18

«Wir sind ihre Familie»

Im Kanton St.Gallen werden Asylsuchende unter 18 Jahren zentral im Internat Marienburg in Thal ...
Roger Moore hat nicht nur in der Schweiz gelebt, sondern sich auch engagiert - wie hier beim Werben für Organspenden in Anzere (Wallis) im Jahr 2002.
Kultur: 24.05.2017, 06:32

007 und seine Liebe zur Schweiz

Wie so viele Prominente aus aller Welt liess sich auch der britische Schauspieler Roger Moore ...
Strittiger Gewässerabstand: In den Schutzzonen links und rechts von Bächen dürfen Landwirte nicht düngen und keine Herbizide, Fungizide oder Insektizide ausbringen.
Ostschweiz: 24.05.2017, 05:18

Ostschweizer Bächen droht Gefahr durch Giftstoffe

Die Ostschweiz ist durchzogen von einem Netz aus Bächen und Flüssen.
Zur klassischen Ansicht wechseln