Barcelona und Dortmund ausgeschieden

  • Dani Alves und Juventus Turin verteidigen gegen den FC Barcelona den 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel
    Dani Alves und Juventus Turin verteidigen gegen den FC Barcelona den 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel (KEYSTONE/AP/EMILIO MORENATTI)
19.04.2017 | 22:37

CHAMPIONS LEAGUE ⋅ Der FC Barcelona verpasst im Viertelfinal der Champions League gegen Juventus Turin ein weiteres Wunder. Barcelona trennt sich gegen Juventus im Rückspiel torlos 0:0. Auch Dortmund verabschiedet sich mit einem 1:3 in Monaco aus dem Turnier.

Nach dem 0:3 aus dem Hinspiel verpasste der FC Barcelona beim 0:0 im Rückspiel gegen Juventus Turin im Camp Nou ein weiteres Fussballwunder. Dem Team von Luis Enrique, das im Achtelfinal gegen Paris Saint-Germain noch ein 0:4 wettmachen konnte, fehlte zum neuerlichen Wunder gegen Juventus Turin einiges.

Wie erwartet zeigten sich die Turiner gegen den FC Barcelona in der Defensive abgeklärter als noch Paris St Germain in den Achtelfinals. Zudem liessen die Spanier in der ersten Halbzeit ihre wenigen Chancen ungenutzt verstreichen. Sinnbildlich war eine Szene in der 18. Minute, als Lionel Messi den Ball aus aussichtsreichster Position mit seinem starken linken Fuss einen Meter am Tor vorbeischoss.

In der zweiten Halbzeit verstärkten die Katalanen ihre Offensivbemühungen zwar weiter, fanden aber in der massierten Juventus-Abwehr weiterhin kein Loch. Während für Barcelona wie schon in der letzten Saison im Viertelfinale Schluss ist, steht die Juve im Halbfinal der Königsklasse.

BVB: Auf erneuten Schock folgt Aus

Nach Bayern München scheidet mit Borussia Dortmund auch das zweite deutsche Team im Viertelfinal der Champions League aus. Die Borussia konnte gegen Monaco eine 1:2-Hypothek aus dem Hinspiel nicht wettmachen. Die Borussia verliert in Monaco mit 1:3. Bereits in der 3. Minute brachte Monacos Juwel Kylian Mbappé seine Farben in Front. Der 18-Jährige schaltete nach einem Abpraller bei BVB-Goalie Roman Bürki am schnellsten und schoss seinen fünften Champions-League-Treffer im siebten Spiel.

Dortmund fand auf den frühen Rückstand beinahe eine passende Antwort; beim Freistoss von Nuri Sahin in der 14. Minute stand einzig der Pfosten dem Ausgleich im Weg. Nur drei Minuten später schmälerte Falcao die Hoffnungen des Vierten der Bundesliga mit seinem Kopfball zum 2:0 weiter. Zwar fing sich die Mannschaft von Thomas Tuchel und erzielte in der zweiten Halbzeit durch Marco Reus (48. Minute) den Anschluss, mehr lag für die Gelben aber nicht mehr drin. In der 81. Minute war es Monacos Valere Germain vorbehalten, nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung zum 3:1-Schlussstand einzuschiessen.

Ein fahler Nachgeschmack aus Sicht der Deutschen bleibt auch nach diesem Viertelfinal-Duell. Nachdem das erste Aufeinandertreffen nach einem Anschlag auf den Mannschaftsbus der Borussia verschoben werden musste, wurde das Rückspiel mit fünf Minuten Verspätung angepfiffen, weil monegassische Polizei den Dortmunder Mannschaftsbus ohne Angaben von Gründen vom Hotel verspätet hatte losfahren lassen. Die Viertelstunde, die die Mannschaft im stehenden Bus gesessen habe, habe dafür gesorgt, "dass keiner mehr an Fussball gedacht hat", sagte ein verärgerter Thomas Tuchel gegenüber dem TV-Sender Sky.

Telegramme

Barcelona - Juventus Turin 0:0 (0:0)

96'290 Zuschauer. - SR Kuipers (NED). -

Barcelona: ter Stegen; Roberto (78. Mascherano), Piqué, Umtiti, Alba; Rakitic (58. Paco), Busquets, Iniesta; Messi, Suarez, Neymar.

Juventus Turin: Buffon; Alves, Bonucci, Chiellini, Alex Sandro; Khedira, Pjanic; Cuadrado (84. Lemina), Dybala (75. Barzagli), Mandzukic; Higuain (88. Asamoah).

Bemerkungen: Barcelona ohne Rafinha, Aleix Vidal, Arda Turan und Mathieu (alle verletzt). Juventus Turin ohne Pjaca und Kean (beide verletzt). Lichtsteiner bei Juventus Ersatz. Verwarnungen: 41. Iniesta (Foul), 44. Neymar (Foul), 57. Chiellini (Foul), 64. Khedira (Foul/für nächstes Spiel gesperrt).

Monaco - Borussia Dortmund 3:1 (2:0)

16'000 Zuschauer. - SR Skomina (SVN). - Tore: 3. Mbappé (Mendy) 1:0. 17. Falcao (Lemar) 2:0. 48. Reus (Dembélé) 2:1. 81. Germain (Lemar) 3:1.

Monaco: Subasic; Touré, Glik, Jemerson, Mendy; Silva (90. Raggi), Moutinho, Bakayoko, Lemar; Mbappé (81. Germain), Falcao (67. Dirar).

Borussia Dortmund: Bürki; Piszczek, Sokratis, Ginter, Guerreiro (72. Pulisic); Durm (27. Dembélé), Kagawa, Sahin (46. Schmelzer), Reus; Aubameyang.

Bemerkungen: Monaco ohne Fabinho (gesperrt), Boschilia, Carrillo, Nguinda Ndiffon (alle verletzt) und Sidibé (krank). Borussia Dortmund ohne Schürrle, Bartra, Rode, Larsen (alle verletzt), Götze und Mor (beide krank). 14. Sahin schiesst Freistoss an den Innenpfosten. Keine Verwarnungen. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welche Farbe hat eine reife Banane??
 

Meistgelesen

Ein Kämpfer nimmt nach fünf Jahren Abschied: Mario Mutsch mit seinem Sohn vor dem Espenblock.
FC St.Gallen: 27.05.2017, 08:13

Mutsch wäre gerne geblieben

Nachdem Mario Mutsch unter Joe Zinnbauer während vier Monaten zu keinem Einsatz mehr gekommen ...
Bei der Kollision mit einem Postauto wurden zwei Personen leicht verletzt.
Unfälle & Verbrechen: 27.05.2017, 18:10

Kollision mit Postauto: zwei Personen verletzt

Nach einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Postauto in Weinfelden mussten am ...
Enttäuschte Bewohner des kleinen Dorfes Tualis. «Verräter» steht auf dem Plakat. Sie meinen die Organisatoren des Giro d’Italia.
Sport: 27.05.2017, 05:18

Der Giro, der nicht stattfand

Am Rande der gestrigen Etappe liegt das Dorf Tualis.
Für das MS St. Gallen wird die Ankunft in den Häfen von Konstanz, Unteruhldingen und Meersburg teuer.
Romanshorn: 27.05.2017, 09:33

«Das hat es noch nie gegeben»

Die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt muss umgehend Gebühren fürs Anlegen an der deutschen ...
Bereits zwei Stunden nach dem Unfall gab die Polizei die Kronberg-Rodelbahn wieder frei.
Schauplatz Ostschweiz: 27.05.2017, 12:26

Jetzt wehren sich die Rodelbahn-Betreiber

Nach dem Unfall auf der Kronberg-Rodelbahn schliesst die Polizei einen technischen Defekt aus.
Jörg Caluori hat «versprochen, die Zukunft des ‹Rösslitors› vor der Pensionierung zu sichern».
St.Gallen Aufschlag: 27.05.2017, 05:18

"Die Zukunftsaussichten anders eingeschätzt"

Das «Rösslitor» reagiert auf das schwierige Marktumfeld und verlässt Mitte 2018 die Liegenschaft ...
Zuversicht ist angebracht: Giorgio Contini blickt während des Heimspiels gegen die Grasshoppers ins Stadionrund.
FC St.Gallen: 27.05.2017, 14:40

Was wirkt Wunder?

Jeder Trainerwechsel bringt Bewegung in ein Team. Vom Zauber des Wechsels profitiert derzeit ...
Für einen Hitzetag braucht es mindestens 30 Grad. Am Samstagnachmittag wurde diese Marke auch im Norden der Schweiz geknackt. (Symbolbild)
Panorama: 27.05.2017, 16:24

Norden der Schweiz erlebt ersten Hitzetag

Am Samstag hat es auch im Norden der Schweiz für den ersten Hitzetag in diesem Jahr gereicht.
Im Unterschied zum Schleppflugzeug konnte das Segelflugzeug unversehrt in Mollis landen. Im Bild wird ein altes Segelflugzeug an einem Seil hochgezogen. (Archiv)
Panorama: 27.05.2017, 21:50

Schleppflugzeug stürzt in Mollis ab

Auf dem Flugplatz Mollis im Kanton Glarus hat sich am Samstagnachmittag bei einem Schleppflug ...
Bruno Cozzio steht vor einem Stapel Douglasien. Diese sind, wie die anderen gefällten Stämme beim Wertholzsubmissionsplatz an der alten Staatsstrasse in Henau, nicht durch Borkenkäferbefall gefährdet. Bei frisch gefällten Fichten ist jedoch Vorsicht geboten, weshalb man diese mit einem Mittel behandelt.
Region Uzwil/Flawil: 27.05.2017, 05:18

Borkenkäfer sorgen für Uneinigkeit

Ein Anwohner befürchtet, dass die beim Wertholzsubmissionsplatz in Henau gelagerten Baumstämme ...
Zur klassischen Ansicht wechseln