• Endlich wieder mit Torerfolg: Bayerns Thomas Müller (li.) kämpft mit Gladbachs André Hahn um den Ball
    Endlich wieder mit Torerfolg: Bayerns Thomas Müller (li.) kämpft mit Gladbachs André Hahn um den Ball (KEYSTONE/dpa/A3730/_FEDERICO GAMBARINI)
20.03.2017 | 13:18

Es müllert wieder bei Bayern


DEUTSCHLAND ⋅ 19 Spiele unbesiegt, 13 Punkte Vorsprung, und Müller trifft wieder. Die Bayern feiern ein perfektes Wochenende. Die Meisterschaft ist ohnehin entschieden.

Beim FC Bayern München müllert's wieder. Und nach den Vorstellungen des Siegtorschützen soll das auch ein Dauerzustand bleiben. "Mein Ziel ist es, wieder in einem solchen Rhythmus zu treffen, dass sich die Mannschaft nicht besonders freuen muss, wenn ich ein Tor erziele", sagte Thomas Müller, der in seinem Jubiläumsspiel mit seinem ersten Bundesligator des Jahres für die Entscheidung beim 1:0-Sieg in Mönchengladbach sorgte und von seinen Mitspielern besonders geherzt wurde.

Als gefeierter Matchwinner zeigte der Nationalspieler wieder sein breitestes Grinsen, den Humor hat er ohnehin nie verloren. "Vielleicht ist es gut, dass jetzt die Länderspielpause kommt, damit sich die Liga von dem Schock erholen kann, dass ich getroffen habe", meinte Müller nach seinem zweiten Saisontor im 250. Bundesligaspiel.

Die Mannschaftskollegen können die Diskussionen über seine Torflaute nicht nachvollziehen. "Er spielt sowieso eine gute Saison. Vorher war er eben eher der Vorbereiter. Wir wissen, dass er torgefährlich ist, er trifft im Training ja auch immer", sagte Bayern-Keeper Manuel Neuer. Auch Mats Hummels betonte, wie wichtig Müller für das Team sei. "Er spielt unheimlich mannschaftsdienlich, das beweisen auch die Statistiken. Trotzdem ist es selbstverständlich schön für ihn, wenn er wieder ein Tor macht."

Bester Vorbereiter der Bayern

Letztlich dürfte an der Torgefährlichkeit des Bayern-Stürmers bei 93 Treffern in 250 Spielen auch nicht gezweifelt werden. In der laufenden Saison ist ihm vielleicht ein wenig die Leichtigkeit abhandengekommen. Allerdings ist Müller mit elf Assists in dieser Spielzeit auch der mit Abstand beste Vorbereiter im Bayern-Team.

Für den 27-Jährigen bedeutete das Siegtor das Ende der Torflaute, für den seit 19 Spielen unbesiegten FC Bayern war es ein grosser Schritt auf dem Weg zum 27. Meistertitel. Bei 13 Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz können die Bayern im besten Fall schon eine Woche vor Ostern die Meisterschaft perfekt machen - im Heimspiel gegen Borussia Dortmund. "Statistisch hat so einen Vorsprung noch nie einer verspielt. Und wir rechnen auch nicht damit, dass wir uns das noch nehmen lassen", erklärte Müller.

Philipp Lahm gefiel vor allem die Konstellation des Spieltages. "Es ist schön sonntags zu spielen, wenn die Konkurrenz etwas liegen lässt. Da wollten wir heute alles klar machen", sagte der Bayern-Captain.

Der Rekordmeister hatte allerdings nicht mit dieser Gegenwehr der stark ersatzgeschwächten und überspielten Gladbacher Mannschaft gerechnet. Trotz schwerer Beine imponierten die Gastgeber wieder mit einer Laufleistung von mehr als 120 Kilometern und warfen am Ende noch einmal alles nach vorn. "Da hatten wir ein wenig Probleme. Das war nicht ganz zu erwarten, weil sie am Donnerstag noch gespielt haben", meinte Trainer Carlo Ancelotti.

Die Borussia hielt gut eine Stunde das 0:0, danach war der Bayern-Sieg nicht mehr zu verhindern. Als Tabellenzehnter mit 32 Punkten ist bei der Elf vom Niederrhein allen bewusst, worum es nun geht. Rechtsverteidiger Tony Jantschke drückte es am besten aus: "Im Kampf um den Relegationsplatz haben wir die Pole Position - im Kampf um die Europa League sind wir hinten dran." (sda/dpa)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Weiss??
 

Meistgelesen

Der Mann, der die Baumfällaktion in Steinach in Auftrag gegeben hat, erntet im Internet von vielen Kommentatoren Lob.
Rorschach: 27.03.2017, 15:54

«Bravo, Herr Eberle»

Die gefällten Bäume im Steinacher Quartier Böllentretter bewegen im Netz: Viele Kommentatoren ...
Die Mörschwiler Bürgerinnen und Bürger nahmen die Steuerfusssenkung einstimmig an.
Region St.Gallen: 27.03.2017, 21:24

Mörschwil bleibt das St.Galler Steuerparadies

Wer wenig Steuern zahlen will, der wird weiterhin in Mörschwil glücklich.
Ex-Schaffhausen-Trainer Maurizio Jacobacci soll den Spielern des FC Wil den Weg zum Ligaerhalt zeigen
FC Wil: 28.03.2017, 00:20

Trainerwechsel beim FC Wil

Maurizio Jacobacci soll den FC Wil zum Ligaerhalt in der Challenge League coachen.
Die Stadtpolizei kontrollierte Autolenker während fünf Tagen auf dem ganzen Stadtgebiet.
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 14:07

Nicht angegurtet, Handy am Ohr oder kein Licht

In der Woche vom 20. bis zum 25. März führte die Stadtpolizei St.Gallen eine Schwerpunktwoche im ...
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 17:02

Zwei Männer rauben Frau aus

Zwei unbekannte Täter haben am frühen Montagmorgen in Tägerwilen eine Frau ausgeraubt.
Bundesrätin Simonetta Sommaruga (2. von links) in Brüssel im Gespräch mit EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos (ganz links). Rechts neben Sommaruga: die portugiesische Innenministerin Constança Urbano de Sousa und der neue französische Innenminister Matthias Fekl.
Schweiz: 27.03.2017, 20:14

Sommaruga: Erfolg bei Flüchtlings-Rückkehr

Die EU-Innenminister haben in Brüssel über die EU-interne Umverteilung von Flüchtlingen sowie ...
Startklar: Ein Pilot steigt in ein F/A-18-Flugzeug.
Schweiz: 27.03.2017, 21:51

Armeespitze zeigt Bereitschaft – und sich selbst

In der Schweizer Luftwaffe soll künftig im 24-Stunden-Betrieb operieren können.
Das Plakat des Anstosses: Haben die Verantwortlichen dieses Anti-Erdogan-Plakats eine Straftat begangen?
Schweiz: 27.03.2017, 16:26

"... dann macht die Polizei ihren Job schlecht"

Gross ist der Wirbel um ein Plakat, das in Bern zu Gewalt gegen den türkischen Staatschef Recep ...
In der Schweiz ereignen sich immer mehr Unfälle mit E-Bikes.
Ostschweiz: 27.03.2017, 12:14

E-Bikes überfordern Senioren

Rasch vorankommen und Steigungen locker bewältigen: E-Bikes bieten viele Vorteile.
Unbemerkt gestohlen und aus dem Berliner Bode-Museum geschafft: Die "Big Maple Leaf", zweitgrösste Goldmünze der Welt und etwa 4 Millionen Franken wert. (in einer Aufnahme vom Dezember 2010)
Kultur: 27.03.2017, 18:41

Riesengoldmünze aus Berliner Museum geklaut

Spektakulärer Einbruch auf der Berliner Museumsinsel: Eine etwa 100 Kilogramm schwere und einen ...
Zur klassischen Ansicht wechseln