DUELL IN ZAHLEN

Wieder Mut fassen

Der FC St.Gallen befindet sich nach drei Niederlagen mit acht Gegentoren in der Krise. Dennoch sind die Espen am Sonntag zu Hause gegen Thun die Favoriten - zumindest bei den Buchmachern.
21.04.2017 | 14:20
 
 
FC St.Gallen
Vergangene fünf Direktbegegnungen
2:2
0:0
2:1
2:2
1:2
Gesamtscore:
7:7
FC Thun
 
U/U/N/N/N
Letzte fünf Spiele (inkl. Tests)
S/U/N/N/N
 
(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)
 
Formtabelle
(Super-League-Spiele)
  S U N P
8. St.Gallen 1 2 3 5
  S U N P
9. Thun 1 1 4 4
 
Beste Torschützen:
Albian Ajeti
9
11
Dejan Sorgic
Yannis Tafer
5
9
Christian Fassnacht
Roman Buess
5
5
Simone Rapp
Marco Aratore
4
3
Joel Geissmann
 
Buchmacherquoten:
Sieg FCSG: 2.35
Unentschieden: 3.40
Sieg Thun: 2.85
 
Wertvollste Spieler
Ajeti/Barnetta/Hefti
Christian Fassnacht
1,65 Millionen Franken
1 Million Franken
 
Marktwert Gesamt/Durchschnitt
Rund 18 Mio. CHF/776'000 CHF
Rund 11 Mio. CHF/417'000 CHF
 
Daniel Wirth (Ralph Ribi)
Redaktionstipp: Der FC St.Gallen wird das Heimspiel gegen den FC Thun gewinnen. Dafür spricht allein die Statistik: Nach fünf Meisterschaftsrunden ohne Vollerfolg ist am Sonntag ein Sieg gegen die Berner Oberländer fällig. Der unter Druck stehende Trainer Joe Zinnbauer wird die Mannschaft nach deren jüngsten Niederlagen wachrütteln. Daniel Lopar, seit Monaten ein solider Wert, wird sich nicht nach hinten bücken müssen. Er und die St.Galler Hintermannschaft lassen gegen die schwachen Thuner kein Tor zu. Das Mittelfeld um Toko und Barnetta wird die Räume eng machen, rasch umschalten und nach vorne spielen. Und genau das will das treue Publikum sehen! Der junge Ajeti ist ein Versprechen. Er wird gegen Thun das tun, was er am besten kann: Sich im Strafraum durchtanken und treffen – und das zweimal. St.Gallen schickt Thun mit 2:0 nach Hause.

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

Leserkommentare
Weitere Artikel