SCHWEIZER NATIONALTEAM

Sieben Berner stossen zum Nationalteam

Sieben Spieler des SC Bern stossen für die dritte WM-Vorbereitungswoche zum Nationalteam von Patrick Fischer. Nicht unter ihnen ist Eric Blum, der seine Nationalmannschafts-Karriere beendet.
11.04.2018 | 19:41

In der dritten WM-Vorbereitungswoche absolviert die Schweiz ab kommender Woche zwei Spiele gegen Norwegen in Langenthal (20. April) und in Biasca (21. April). Headcoach Patrick Fischer nominierte vom SC Bern mit Goalie Leonardo Genoni, Simon Bodenmann, Gaëtan Haas, Simon Moser, Thomas Rüfenacht, Tristan Scherwey und Ramon Untersander sieben Playoff-Halbfinalisten. Wer nicht mehr im Kader stehen wird, kommuniziert Fischer am kommenden Sonntag.

Sicher nicht mit dabei sein wird SCB-Verteidiger Eric Blum. Der bald 32-Jährige erklärte nach dem Ausscheiden im Playoff-Halbfinal mit seinem Verein SC Bern gegen die ZSC Lions seinen sofortigen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. "Ich hatte eine fantastische Zeit mit der Nati, die ich sowohl sportlich als auch menschlich nicht missen möchte. Doch ich will noch so lange wie möglich auf Klubebene auf hohem Niveau Eishockey spielen und habe mich darum zu diesem Schritt entschlossen."

Blum absolvierte insgesamt 89 Länderspiele (5 Tore, 14 Assists) für die Schweiz, gehörte zum WM-Silberteam von Stockholm 2013 und vertrat die Nationalmannschaft an insgesamt vier Weltmeisterschaften (2013, 2014, 2015 und 2016). 2018 nahm er mit der Schweiz zudem an den Olympischen Spielen in Pyeongchang teil. Zuletzt hatte Eric Blum vermehrt mit Verletzungen zu kämpfen und verpasste deshalb unter anderem auch die Teilnahme an der WM 2017. (sda)

Weitere Artikel