Nashville auch dank Josi eine Runde weiter

  • Nashvilles Doppeltorschütze Roman Josi (Mitte) freut sich mit seinen Teamkollegen über den Triumph gegen Chicago
    Nashvilles Doppeltorschütze Roman Josi (Mitte) freut sich mit seinen Teamkollegen über den Triumph gegen Chicago (KEYSTONE/AP/MARK HUMPHREY)
21.04.2017 | 06:39

NHL ⋅ Die Nashville Predators qualifizieren sich auf dem schnellsten Weg für die NHL-Playoff-Viertelfinals. Sie gewinnen Spiel 4 gegen die Chicago Blackhawks auch dank Doppeltorschütze Roman Josi mit 4:1.

Mit dem ersten "Sweep" in der Klubgeschichte gelang Nashville mit den drei Schweizern Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber gegen die favorisierten Chicago Blackhawks eine faustdicke Überraschung. Noch 2010 und 2015 schieden die Predators mit 2:4 Siegen in der ersten Runde gegen Chicago aus. In diesem Jahr liessen sie dem besten Team der Western Conference keine Chance, obwohl Chicago mit dem Ex-Bieler Patrick Kane während der Qualifikation vier von fünf Duellen gewinnen konnte. Seit 2010 gewann Chicago dreimal den Stanley Cup.

Neben Predators-Goalie Pekka Rinne, der Finne kassierte während der ganzen Serie nur drei Gegentore, war Roman Josi der gefeierte Mann bei Nashvilles viertem Sieg in Folge. Der Berner Verteidiger erzielte kurz nach Spielhälfte das wegweisende 1:0 und doppelte gut zehn Minuten vor Schluss mit dem Tor zum 3:0 nach. Für den MVP der WM 2013 waren es die ersten beiden Treffer in den diesjährigen Playoffs.

Nun wartet auf Nashville in den Conference-Halbfinals das Duell mit den St. Louis Blues oder den Minnesota Wild mit Nino Niederreiter. St. Louis führt in der Serie mit 3:1.

Pittsburgh weiter, San Jose zittert

Als drittes Team nach den Anaheim Ducks und den Nashville Predators haben sich auch die Pittsburgh Penguins für die Playoff-Viertelfinals qualifiziert. Ohne den zum fünften Mal überzähligen Verteidiger Mark Streit gewann der Titelverteidiger Spiel 5 zuhause gegen die Columbus Blue Jackets mit 5:2 und setzte sich in der Serie mit 4:1 Siegen durch. Zu den Matchwinnern bei Pittsburgh gehörte neben Doppeltorschütze Bryan Rust und Phil Kessel (1 Tor/2 Assists) auch Goalie Marc-Andre Fleury mit 49 Paraden.

Derweil steht Pittsburghs letztjähriger Finalgegner vor dem Out. Die San Jose Sharks mit dem Schweizer Timo Meier verloren Spiel 5 gegen die Edmonton Oilers nach Verlängerung mit 3:4 und liegen in der Serie mit 2:3 Siegen zurück. Das Siegtor in der Overtime erzielte David Desharnais, der während des NHL-Lockouts 2013 für Fribourg-Gottéron 16 NLA-Spiele bestritten hat. Timo Meier stand rund 15 Minuten auf dem Eis, ein Skorerpunkt gelang dem Stürmer aus der Ostschweiz in seinem fünften NHL-Playoffspiel wiederum nicht.

In der Serie zwischen den New York Rangers und den Montreal Canadiens führen die Rangers mit 3:2 Siegen. Mika Zibanejad erzielte in der Verlängerung des fünften Spiels den Treffer zum 3:2-Auswärtssieg der New Yorker. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Buchstaben hat das Wort Schweiz??
 

Meistgelesen

Chester Bennington trat 2014 mit Linkin Park auch am Schweizer Greenfield Festival auf.
Kultur: 20.07.2017, 20:36

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Chester Bennington, der Sänger der amerikanischen Rockband Linkin Park, ist tot.
Der Unbekannte trug einen weissen Kapuzen-Pullover der Marke "Under Armour", schwarze Hosen und Schuhe sowie ebenfalls schwarze Handschuhe.
Unfälle & Verbrechen: 20.07.2017, 14:56

Polizei sucht Bankräuber von Wittenbach

Gegen 14 Uhr wurde in Wittenbach die Filiale der Bank Acrevis überfallen.
Nassim Ben Khalifa trug beim letzten Aufeinandertreffen zwischen Lausanne und St.Gallen noch blau-weiss.
Statistik: 20.07.2017, 17:54

Wer soll beim FCSG die Tore schiessen?

Am Samstag beginnt die neue Super-League-Saison. Für den FC St.Gallen geht es auf die Pontaise ...
Yanis Isenring ist Finalist des Elite-Model-Look-Wettbewerbs.
Kanton Thurgau: 20.07.2017, 20:01

Thurgauer taucht in die Welt der Models ein

Yanis Isenring steht im Finale des Elite Model Look Contest.
Die Sängerin Andrea Jürgens, die als Zehnjährige mit einem Scheidungslied berühmt wurde, ist am Donnerstag 50-jährig gestorben. (Archivbild 2016)
Kultur: 20.07.2017, 12:48

Ex-Kinderstar Andrea Jürgens gestorben

Andrea Jürgens gehörte zur Riege der grossen deutschen Schlagerstars.
Silvan Gönitzer gehört neu dem Profikader des FCSG an.
FC St.Gallen: 20.07.2017, 16:12

Silvan Gönitzer neu in der Profi-Mannschaft

Der FC St.Gallen zieht den 20-jährigen Silvan Gönitzer ins Profi-Kader nach.
Mineure freuen sich über den Durchstich am Ruckhaldetunnel.
Ostschweiz: 20.07.2017, 13:27

Im Video: Der Ruckhaldetunnel wächst zusammen

Nach gut einem Jahr Bauzeit wird im Ruckhaldetunnel der Durchstich gefeiert.
Der Keyboarder der Band "Johann Sebastian Bass" trug den Ring seiner verstorbenen Tante seit Jahren am Finger - bis zum Poolbar-Festival in Feldkirch.
Ostschweiz: 20.07.2017, 19:35

Verschwundener Fingerring: Happy-End für Pianisten

Die Geschichte um den verschwundenen Fingerring des Pianisten von Johann Sebastian Bass am ...
Unfälle & Verbrechen: 20.07.2017, 10:48

Mehrere Verkehrsteilnehmer angezeigt

Am Mittwoch hat die Stadtpolizei St.Gallen mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt.
An Bundesfeiern wird nach wie vor der Schweizerpsalm gesungen.
Schweiz: 20.07.2017, 21:32

Altbundesräte wollen neue Hymne

Die amtierende Landesregierung sieht keine Notwendigkeit für eine neue Landeshymne.
Zur klassischen Ansicht wechseln