Nashville auch dank Josi eine Runde weiter

  • Nashvilles Doppeltorschütze Roman Josi (Mitte) freut sich mit seinen Teamkollegen über den Triumph gegen Chicago
    Nashvilles Doppeltorschütze Roman Josi (Mitte) freut sich mit seinen Teamkollegen über den Triumph gegen Chicago (KEYSTONE/AP/MARK HUMPHREY)
21.04.2017 | 06:39

NHL ⋅ Die Nashville Predators qualifizieren sich auf dem schnellsten Weg für die NHL-Playoff-Viertelfinals. Sie gewinnen Spiel 4 gegen die Chicago Blackhawks auch dank Doppeltorschütze Roman Josi mit 4:1.

Mit dem ersten "Sweep" in der Klubgeschichte gelang Nashville mit den drei Schweizern Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber gegen die favorisierten Chicago Blackhawks eine faustdicke Überraschung. Noch 2010 und 2015 schieden die Predators mit 2:4 Siegen in der ersten Runde gegen Chicago aus. In diesem Jahr liessen sie dem besten Team der Western Conference keine Chance, obwohl Chicago mit dem Ex-Bieler Patrick Kane während der Qualifikation vier von fünf Duellen gewinnen konnte. Seit 2010 gewann Chicago dreimal den Stanley Cup.

Neben Predators-Goalie Pekka Rinne, der Finne kassierte während der ganzen Serie nur drei Gegentore, war Roman Josi der gefeierte Mann bei Nashvilles viertem Sieg in Folge. Der Berner Verteidiger erzielte kurz nach Spielhälfte das wegweisende 1:0 und doppelte gut zehn Minuten vor Schluss mit dem Tor zum 3:0 nach. Für den MVP der WM 2013 waren es die ersten beiden Treffer in den diesjährigen Playoffs.

Nun wartet auf Nashville in den Conference-Halbfinals das Duell mit den St. Louis Blues oder den Minnesota Wild mit Nino Niederreiter. St. Louis führt in der Serie mit 3:1.

Pittsburgh weiter, San Jose zittert

Als drittes Team nach den Anaheim Ducks und den Nashville Predators haben sich auch die Pittsburgh Penguins für die Playoff-Viertelfinals qualifiziert. Ohne den zum fünften Mal überzähligen Verteidiger Mark Streit gewann der Titelverteidiger Spiel 5 zuhause gegen die Columbus Blue Jackets mit 5:2 und setzte sich in der Serie mit 4:1 Siegen durch. Zu den Matchwinnern bei Pittsburgh gehörte neben Doppeltorschütze Bryan Rust und Phil Kessel (1 Tor/2 Assists) auch Goalie Marc-Andre Fleury mit 49 Paraden.

Derweil steht Pittsburghs letztjähriger Finalgegner vor dem Out. Die San Jose Sharks mit dem Schweizer Timo Meier verloren Spiel 5 gegen die Edmonton Oilers nach Verlängerung mit 3:4 und liegen in der Serie mit 2:3 Siegen zurück. Das Siegtor in der Overtime erzielte David Desharnais, der während des NHL-Lockouts 2013 für Fribourg-Gottéron 16 NLA-Spiele bestritten hat. Timo Meier stand rund 15 Minuten auf dem Eis, ein Skorerpunkt gelang dem Stürmer aus der Ostschweiz in seinem fünften NHL-Playoffspiel wiederum nicht.

In der Serie zwischen den New York Rangers und den Montreal Canadiens führen die Rangers mit 3:2 Siegen. Mika Zibanejad erzielte in der Verlängerung des fünften Spiels den Treffer zum 3:2-Auswärtssieg der New Yorker. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Türen hat ein Adventskalender??
 

Meistgelesen

Andri Bösch.
St.Gallen: 26.09.2017, 15:44

St.Galler Juso-Kandidat Bösch: Rückzug und Breitseite gegen Tschirky

Jungsozialist Andri Bösch nimmt am zweiten Umgang der Ersatzwahl in den St.Galler Stadtrat nicht ...
St.Galler Meisterspieler von 1904, jubelnde FCSG-Fans im Jahr 2000 und der feiernde Marco Aratore in der laufenden Saison.
Gegentribüne: 26.09.2017, 14:22

St.Galler Meisterjubel: 1904 - 2000 - 2018?

Der FC St.Gallen hat nach neun Runden sechs Punkte mehr auf dem Konto als zur gleichen Zeit vor ...
E-Mountainbikes erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit.
Panorama: 26.09.2017, 09:00

E-Bike: Feine Sache oder Sportgerät für Unsportliche?

Immer mehr Unfälle passieren mit E-Bikes. Gleichzeitig erobern die Velos mit Elektromotor die ...
Ein Deckel über der Autobahn soll der Olma neues Bauland verschaffen.
St.Gallen: 26.09.2017, 20:08

Ein klares Bekenntnis zur Olma

Ohne Gegenstimmen hat das Stadtparlament am Dienstagabend in der Schlussabstimmung einem ...
Aus ihrem Küchenfenster hat Beatrice Mülli den Freihof im Blick. Sie setzt alles daran, dass dies so bleibt.
Region St.Gallen: 26.09.2017, 17:29

13 Jahre für den «Freihof»

Mit ihrer Einsprache gegen den Abbruch des «Freihofs» zwang Beatrice Mülli die Gemeinde in die ...
Blick in die heutige Sauna im Thermalbad Egelsee.
Kreuzlingen: 26.09.2017, 07:36

Rote Köpfe bei Kreuzlinger Saunagängern

Dass im neuen Projekt für das Schwimmbad Egelsee keine finnische Sauna vorgesehen ist, stösst ...
Sollte Sonja Lüthi (GLP) gewählt werden, wäre der Sturz der CVP aus dem St.Galler Stadtrat historisch.
St.Gallen: 26.09.2017, 07:18

St.Galler Stadtratswahl: Eine Niederlage der CVP wäre historisch

Dass sich Jürg Brunner von der SVP aus dem Rennen um den freien Stadtratssitz genommen hat, ist ...
Attraktiv für die Zuschauer, aber nicht ungefährlich: Motocross.
Amriswil: 25.09.2017, 17:13

"Er ist noch nicht über dem Berg"

Nach zwei schweren Unfällen stehen die Veranstalter des Amriswiler Motocross am Pranger.
Bei der Frontalkollision wurde der Rollerfahrer schwer verletzt.
Unfälle & Verbrechen: 26.09.2017, 10:44

Rollerfahrer bei Frontalkollision schwer verletzt

Am Montagmittag wurde ein Rollerfahrer in Niederbüren auf der Arneggerstrasse schwer verletzt.
Beim Wahlapéro übergibt der demissionierende Hansruedi Bänziger dem gewählten Gemeindepräsidenten Michael Litscher symbolisch den Schlüssel für das Gemeindehaus.
Appenzellerland: 26.09.2017, 08:23

Streit um die Wahl des Gemeindepräsidenten

Das Verfahren zur Wahl des neuen Gemeindepräsidenten Michael Litscher gibt weiter zu reden.
Zur klassischen Ansicht wechseln