• Ein derzeit typisches Bild: Nino Niederreiter kämpft, es schaut aber nichts Zählbares heraus (Archivbild)
    Ein derzeit typisches Bild: Nino Niederreiter kämpft, es schaut aber nichts Zählbares heraus (Archivbild) (KEYSTONE/AP/JIM MONE)
20.03.2017 | 07:06

Die Krise von Minnesota geht weiter


NHL ⋅ Die Krise der Minnesota Wild in der NHL hält an. Das Team mit dem Schweizer Nino Niederreiter unterliegt den Winnipeg Jets 4:5. Die Colorado Avalanche verlieren trotz eines Tores von Sven Andrighetto.

Im Eishockey wird viel vom Momentum gesprochen. Dieses war nach 40 Minuten klar auf Seiten der Wild. Nachdem Minnesota bis zur 25. Minute 0:4 in Rückstand geraten war, glichen Charlie Coyle (30.) Mikael Granlund (36.) und zweimal Chris Stewart (36./40.) zum 4:4 aus. Nach einem Treffer von Josh Morrissey von der blauen Linie (53.) setzte es für die Gäste aber dennoch die fünfte Niederlage in Serie und die siebente in den letzten acht Partien ab.

Die Wild verloren, obwohl sie deutlich mehr für Spiels taten. 48:21 lautete das Schussverhältnis zu Gunsten von Minnesota. Die Jets präsentierten sich aber vor allem zu Beginn äusserst effizient. Für die ersten vier Tore benötigten sie bloss acht Schüsse.

Wie seinem Team läuft es auch Niederreiter derzeit nicht rund. Der Churer Stürmer schoss zwar viermal auf das gegnerische Tor, dennoch blieb er zum vierten Mal in Folge ohne Skorerpunkt. Zwei Assists in den letzten elf Partien lautet seine magere Bilanz.

Die Wild können zwar nur noch therotisch die Playoffs verpassen, allerdings verspielen sie ihre gute Ausgangslage, wenn sie nicht bald den Turnaround schaffen. Der erste Platz in der Western Conference, den sie lange Zeit inne hatten, dürfte bereits ausser Reichweite sein, liegen doch die Chicago Blackhawks nun sieben Punkte vor Minnesota. Der Rückstand der San Jose Sharks, dem Leader der Pacific Division, beträgt nur noch einen Zähler.

Chicago qualifizierte sich mit einem 6:3-Heimsieg gegen Colorado als dritte Mannschaft nach den Washington Capitals und den Columbus Blue Jackets für die Playoffs. Nach 50 Minuten hatte die Avalanche, das schlechteste Team der Liga, noch 3:1 vorne gelegen. Den dritten Treffer der Gäste erzielt Sven Andrighetto in der 37. Minute mit einem herrlichen Ablenker. Der Zürcher Stürmer zeigt seit dem Trade von Montreal zu Colorado, was in ihm steckt. In den letzten sieben Spielen gelangen ihm zwei Tore und drei Assists. Er erhält allerdings auch viel Vertrauen, spielte zuletzt in der ersten Linie an der Seite von Starcenter Nathan MacKinnon. Für die Blackhawks war es derweil der fünfte Sieg in Serie. Die Tore vom 1:3 zum 4:3 erzielten sie innert 34 Sekunden. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Türen hat ein Adventskalender??
 

Meistgelesen

Der Mann, der die Baumfällaktion in Steinach in Auftrag gegeben hat, erntet im Internet von vielen Kommentatoren Lob.
Rorschach: 27.03.2017, 15:54

«Bravo, Herr Eberle»

Die gefällten Bäume im Steinacher Quartier Böllentretter bewegen im Netz: Viele Kommentatoren ...
Die Mörschwiler Bürgerinnen und Bürger nahmen die Steuerfusssenkung einstimmig an.
Region St.Gallen: 27.03.2017, 21:24

Mörschwil bleibt das St.Galler Steuerparadies

Wer wenig Steuern zahlen will, der wird weiterhin in Mörschwil glücklich.
Ex-Schaffhausen-Trainer Maurizio Jacobacci soll den Spielern des FC Wil den Weg zum Ligaerhalt zeigen
FC Wil: 28.03.2017, 00:20

Trainerwechsel beim FC Wil

Maurizio Jacobacci soll den FC Wil zum Ligaerhalt in der Challenge League coachen.
Die Stadtpolizei kontrollierte Autolenker während fünf Tagen auf dem ganzen Stadtgebiet.
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 14:07

Nicht angegurtet, Handy am Ohr oder kein Licht

In der Woche vom 20. bis zum 25. März führte die Stadtpolizei St.Gallen eine Schwerpunktwoche im ...
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 17:02

Zwei Männer rauben Frau aus

Zwei unbekannte Täter haben am frühen Montagmorgen in Tägerwilen eine Frau ausgeraubt.
Bundesrätin Simonetta Sommaruga (2. von links) in Brüssel im Gespräch mit EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos (ganz links). Rechts neben Sommaruga: die portugiesische Innenministerin Constança Urbano de Sousa und der neue französische Innenminister Matthias Fekl.
Schweiz: 27.03.2017, 20:14

Sommaruga: Erfolg bei Flüchtlings-Rückkehr

Die EU-Innenminister haben in Brüssel über die EU-interne Umverteilung von Flüchtlingen sowie ...
Startklar: Ein Pilot steigt in ein F/A-18-Flugzeug.
Schweiz: 27.03.2017, 21:51

Armeespitze zeigt Bereitschaft – und sich selbst

In der Schweizer Luftwaffe soll künftig im 24-Stunden-Betrieb operieren können.
Das Plakat des Anstosses: Haben die Verantwortlichen dieses Anti-Erdogan-Plakats eine Straftat begangen?
Schweiz: 27.03.2017, 16:26

"... dann macht die Polizei ihren Job schlecht"

Gross ist der Wirbel um ein Plakat, das in Bern zu Gewalt gegen den türkischen Staatschef Recep ...
In der Schweiz ereignen sich immer mehr Unfälle mit E-Bikes.
Ostschweiz: 27.03.2017, 12:14

E-Bikes überfordern Senioren

Rasch vorankommen und Steigungen locker bewältigen: E-Bikes bieten viele Vorteile.
Unbemerkt gestohlen und aus dem Berliner Bode-Museum geschafft: Die "Big Maple Leaf", zweitgrösste Goldmünze der Welt und etwa 4 Millionen Franken wert. (in einer Aufnahme vom Dezember 2010)
Kultur: 27.03.2017, 18:41

Riesengoldmünze aus Berliner Museum geklaut

Spektakulärer Einbruch auf der Berliner Museumsinsel: Eine etwa 100 Kilogramm schwere und einen ...
Zur klassischen Ansicht wechseln