• Roland Vils zugeschnitten
    Auch an seiner 39. Olma hat Roland Vils zusammen mit seinem Team den Überblick.
15.03.2017 | 05:00

Auch an der 39. Olma noch mit viel Begeisterung dabei


Roland VILS ⋅ Er ist einer der dienstältesten Mitarbeiter der Olma Messen. Seit dem 1. August 1979 ist Roland Vils verantwortlich für die Detailplanung von Ausstellungen und Anlässen. Noch immer ist er mit sehr viel Herzblut dabei.

Seine Stimme am Telefon und seine Art zu Erzählen verraten, dass Roland Vils sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lässt. Wer für die Planung von Messen, Kongressen und Events mitverantwortlich ist, muss einen kühlen Kopf bewahren. Die Arbeit hat sich im Laufe der Zeit sehr stark gewandelt: Anfänglich wurde alles von Hand gezeichnet; heute wird alles mit CAD geplant. Aber Roland Vils macht seine Arbeit gerne: "Ein spannender Job! Sonst wäre ich schon lange nicht mehr hier!"

 

Von Ausstellungs-Zelten zu fixen Hallen

Als er am 1. August 1979 als 25-Jähriger seine Arbeitsstelle antrat, waren 18 Personen im Team. "Es gab die Olma, die Offa und vielleicht noch die eine oder andere Grossveranstaltung wie ein eidgenössisches Jodlerfest", erinnert er sich. Damals mussten für die Ausstellungen Zelthallen aufgebaut werden. Roland Vils war für die Planung, Bauführung und auch für die Sicherheit verantwortlich. Während der Bauphase der Autobahn N1 gelangten die Messebesucher über eine Holzbrücke zu den verschiedenen Hallen. Heute arbeiten rund 85 Leute im Unternehmen. Es sind fixe Hallen entstanden, die für die vielseitigen Ansprüche des modernen Messegeländes genutzt werden.

Olma in drei Worten: Genial, einzigartig, lässig


Wenn man Roland Vils fragt, was ihm besonders an der Olma gefällt, erzählt er von den vielen Bekanntschaften, die sich über die Jahre ergeben haben. "Es ist schön, die Leute wieder zu treffen und sich mit ihnen zu unterhalten", meint er. Viele eindrückliche Erlebnisse sind ihm geblieben. "Ich könnte ein Buch darüber schreiben", sagt er. Er erinnert sich, welch grosses Aufsehen "Radio aktuell" erregte, als es als erstes elektronisches Medium direkt von der Messe berichtete. Oder wie er an einem späten Abend als Geburtshelfer bei einer Kalberkuh zum Einsatz kam. Die Anliegen der Aussteller waren und sind ihm sehr wichtig. Er freut sich, wenn er Probleme lösen kann und alle Beteiligten nachher zufrieden sind.

Der Brand der Halle 7 tat weh

Aber nicht nur schöne Erlebnisse prägen seine Erinnerungen. Am 22. Oktober 2000 brannte die legendäre Halle 7 vollständig ab. "Der Verlust dieser legendären Halle tat mir sehr weh!" erzählt Roland Vils. Zum Glück seien keine Menschen zu Schaden gekommen. Später wurde ihm bewusst, dass der Brand auch neue Möglichkeiten ergab. Die Zeit der Zelthallen ging langsam zu Ende. "Natürlich haben die heutigen Degustationshallen 4 und 5 nicht mehr den gleichen Charme. Aber die Neubauten sind leichter zugänglich und bieten grosse Vorteile in Sachen Sicherheit.", sagt der heute 63-Jährige.

Dieses Jahr findet die Olma zum 75. Mal statt. Für Roland Vils wird es der 39. Einsatz sein. Und wie wird er wohl nächstes Jahr seine 40. Olma erleben? (cs)

Zurück zur Übersicht

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welcher der folgenden Begriffe ist keine Farbe: Gelb, Blau, Tisch?
 

Meistgelesen

St.Galler Jubel: Torschütze Albian Ajeti sprintet zu den mitgereisten Espen-Fans. Rechts im Bild Tranquillo Barnetta.
FC St.Gallen: 16.08.2017, 20:44

Ajeti im Hochsommer eiskalt

Der FC St.Gallen sichert sich in Lugano den zweiten Saisonsieg.
Regierungsrätin Carmen Haag, Stellvertreterin von Walter Schönholzer, spricht am Rande der heutigen Sitzung des Thurgauer Grossen Rates mit Demonstranten vor dem Rathaus.
Ostschweiz: 16.08.2017, 18:08

Warten auf die Konsequenzen

Die Thurgauer Regierung bedauert den Fall K., gibt aber keine Fehler zu.
Beim Unfall erlitt die E-Bike-Fahrerin so schwere Verletzungen, dass sie daran starb.
Unfälle & Verbrechen: 16.08.2017, 10:23

E-Bikefahrerin stürzt, wird von Anhänger überrollt und stirbt

Am Dienstagnachmittag ist eine in der Region wohnhafte 35-jährige Frau auf der Dorfstrasse in ...
Die Villa Jacob wird verschoben.
St.Gallen: 16.08.2017, 11:55

Die Villa hat das Ziel erreicht

Das kommt nicht alle Tage vor: Am Mittwoch wurde die historische Villa Jacob um 20 Meter ...
Im Rathaus Wil ist man "gespannt auf die 'neuen' 'Wiler Nachrichten'".
Wirtschaft: 16.08.2017, 16:54

Zehnder-Übernahme: Aufhorchen in der Stadt Wil

Die Stadt Wil ist vom Kauf der Zehnder Regionalmedien durch die BaZ Holding AG besonders ...
Will publizistisch an Einfluss gewinnen: Christoph Blocher.
Wirtschaft: 16.08.2017, 18:30

Medien in Blochers Griff

SVP-Chefdenker Christoph Blocher hat via den BaZ-Verlag die Zehnder Regionalmedia AG übernommen.
Arthur "Turi" Honegger posiert anlässlich der Verleihung des Menschenrechtspreises der Anna-Göldi-Stiftung, aufgenommen am 13. Juni 2015 in Ennenda.
Panorama: 16.08.2017, 15:56

Der Toggenburger Verdingbub ist verstummt

Am Dienstag ist der Schriftsteller und Journalist Arthur Honegger in Nesslau 92jährig gestorben.
Der ausgesetzte Welpe hat sich im Tierheim erholt
Region St.Gallen: 16.08.2017, 06:25

Ausgesetzter Dalmatiner: Paar unter Verdacht

Die Suche nach dem Besitzer des ausgesetzten Dalmatiners hat eine neue Wendung genommen.
Zielpublikum der fliegenden Händler: Sonnenbadende an einem Strand von Barcelona
Panorama: 16.08.2017, 20:49

Ekelverpflegung am Strand von Barcelona

Fliegende Händler verkaufen am Strand der spanischen Mittelmeermetropole Barcelona mit ...
Motionär Hanspeter Gantenbein spricht im Frauenfelder Rathaus zu den Mitgliedern des Thurgauer Grossen Rats.
Kanton Thurgau: 16.08.2017, 17:55

Das Aus für jährliche Lohnerhöhungen des Staatspersonals

Der Grosse Rat kippt die Regelung, dass die Lohnsumme der Kantonsangestellten jährlich zwingend ...
Zur klassischen Ansicht wechseln