• Roger Spirig
    Als Polizist ist Roger Spirig Ansprechperson für Messebesucher, Aussteller und Olma-Mitarbeitende.
05.04.2017 | 05:00

Dein Freund und Helfer
auf dem Messegelände


Roger SPIRIG ⋅ Als Quartierpolizist von St.Fiden ist Roger Spirig während der Olma zuständig für die Anlieferungen, die Verkehrsführung, das Parking Ost und den mobilen Polizeiposten.

An Grossanlässen wie der Olma braucht es polizeiliche Präsenz, sei es zur Verkehrsregelung, zur Sicherheit oder einfach als Ansprechpersonen. Roger Spirig ist einer der Polizisten, der täglich im Messeareal sowie am Herbstjahrmarkt anzutreffen ist. "Diese Arbeit gefällt mir, weil nicht alles planbar und deshalb Flexibilität gefordert ist. Das macht es spannend", sagt er. "Flexibel kann man nur sein, wenn man seine üblichen Aufgaben im Griff hat. Dies ist der Fall und deshalb freue ich mich auf die täglichen Herausforderungen an der diesjährigen Olma." Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Europa ist die Sicherheit an Veranstaltungen zum grossen Thema geworden. Die Polizei hat bereits 2016 ihr Sicherheitsdispositiv angepasst und wird auch in diesem Jahr eine Lagebeurteilung vornehmen und darauf basierend Vorkehrungen treffen.

Schöne und unschöne Momente

Als Freund und Helfer hat Roger Spirig schon einiges erlebt. Gerne erinnert er sich an die strahlenden Augen einer Mutter, als er und seine Kollegen ihr vermisstes Kind beim Jahrmarkt wiedergefunden hatten und ihr wohlbehalten zurückbringen konnten. Andererseits gibt es auch Situationen, die zu eskalieren drohen. So wurde Roger Spirig schon von einer stark alkoholisierten Person angegriffen. Zum Glück waren vier Polizisten ausser Dienst in der Halle, die ihm zu Hilfe eilten und den Randalierer überwältigten. Die angeforderte Verstärkung konnte den Mann dann in Gewahrsam nehmen.

Maestrani-Männlein

Roger Spirig ist in Diepoldsau, genauer im Schmitter, aufgewachsen. Seine Kindheitserinnerungen an die Olma sind noch sehr präsent. "Ich kann mich gut an die laufenden Männlein der Maestrani-Werbung auf dem Dach der legendären Halle 7 erinnern. Ausserdem hatte es immer sehr viel Leute. Und die ausgestellten Baumaschinen auf dem Messegelände waren sehr eindrucksvoll."

Olma in drei Worten: Menschen, Verkehr, Messe

Der Ordungshüter hat heute selber zwei Buben. Mit Frau und Kindern besucht er jeweils gerne die Olma und anschliessend den Jahrmarkt. Wenn er als Privatmann an der Messe ist, geniesst er Gespräche mit Personen aus seinem Olma-Netzwerk. (cs)

Zurück zur Übersicht

Videos zum Artikel (1)
  • Roger Spirig

    Roger Spirig: Beruflich und privat gerne an der Olma

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was wird am 31.12 jeden Jahres gefeiert??
 

Meistgelesen

Die Migros Neumarkt hat drei bediente Kassen abgeschafft. Dafür wurde das Self-Scanning ausgebaut.
St.Gallen: 18.10.2017, 11:45

Kritik an Self-Scanning: "Und den Kassierinnen wird dann wohl gekündigt?"

Mehr Self-Scanning und weniger bediente Kassen in der Migros Neumarkt in St.Gallen: Diese ...
Ab und an kommt es nach Fouls zu Gerichtsprozessen - so im Fall des Wil-Goalies.
Kanton St.Gallen: 18.10.2017, 14:43

"Krass die Regeln verletzt": Goalie des FC Wil nach Foul verurteilt

Ein Goalie aus der Breitensportabteilung des FC Wil stand am Mittwoch wegen eines Fouls vor ...
Die Rundfunkgebühren betragen 2019 365 Franken für jeden Haushalt - egal, ob er ein Empfangsgerät besitzt.
Schweiz: 18.10.2017, 13:05

Der Bundesrat senkt die Empfangsgebühren auf 365 Franken - dafür müssen alle zahlen

365 Franken im Jahr oder ein Franken pro Tag: Diese Empfangsgebühr für Radio und Fernsehen ...
Ein Torhüter der Breitensportabteilung des FC Wil ist am Mittwoch vom Kreisgericht Wil wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt worden. (AP Photo/Thomas Kienzle, File/Symbolbild)
Region Wil: 18.10.2017, 16:37

"Dieses Urteil hat eine nachhaltige Wirkung für alle Hobbyfussballer"

"Nun muss man als Breitensportler jederzeit damit rechnen, dass es nach einem gröberen Foul zu ...
Bei diesem Unfall entstanden Zehntausende Franken Blechschaden.
Unfälle & Verbrechen: 18.10.2017, 11:33

Beim Überholen in Traktor gekracht

Eine Autofahrerin ist am Mittwochmorgen in Oberneunforn bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt ...
Wo bis vor kurzem drei bediente Kassen standen, wurde in der Migros Neumarkt ein dritter Eingang geschaffen.
St.Gallen: 18.10.2017, 06:36

Migros ersetzt weitere Kassen im St.Galler Neumarkt durch Selbstbedienung

Die Migros Neumarkt hat im Bleicheli einen neuen Eingang geschaffen.
Einen Franken pro Tag - soviel müssen die Haushalte ab 2019 an Radio- und TV-Gebühren bezahlen.
Schweiz: 18.10.2017, 19:42

Leuthards Coup hilft der SRG

"Die SRG muss nun aufzeigen, wozu sie 1,2 Milliarden an Gebührengeldern braucht", schreibt ...
Paarungszeit und Balzverhalten setzen bei den Reptilien in freier Wildbahn durch Vibrationen des Bodens ein.
Schauplatz Ostschweiz: 18.10.2017, 05:21

Walter-Zoo: Handgranaten-Lärm macht Krokodile scharf

In der Nähe des Walter-Zoos übt das Militär. Den Tieren macht das offenbar nichts aus.
Im thurgauischen Mattwil hatte der Mann einen Reitstall gemietet - Geld dafür sah die Vermieterin immer weniger.
Kanton Thurgau: 18.10.2017, 13:47

Verteidiger des Reitstall-Betrügers: "Ein Telefonat hätte genügt"

Der hochverschuldete Reitstallbetreiber soll vor Gericht vom Betrugsvorwurf freigesprochen werden.
In diesem Haus an der Neugasse in Bazenheid kam es zum Streit.
Kanton St.Gallen: 18.10.2017, 09:17

Bruder getötet: Täter ist in der Klinik

Der 28-jährige Schweizer, der am Montagnachmittag in Bazenheid seinen Bruder mit einem Messer ...
Zur klassischen Ansicht wechseln