• Paola Felix ist eine regelmässige Olma-Gängerin. (PD)
  • Paola Felix
    Paola Felix mit Alt Bundesrat Adolf Ogi an der HSG St.Gallen. (Urs Bucher)
01.06.2017 | 05:00

«Auch an der Olma versteht man Spass»


Paola FELIX ⋅ Für die St. Galler Sängerin und Entertainerin Paola Felix stellt der Besuch der Olma ein alljährliches Ritual dar – besonders, seit sie sich aus dem Showgeschäft zurückgezogen hat.

«Oft ist ein Olma-Besuch mit Überraschungen verbunden», sagt Paola Felix. Eine Episode ist der 66-jährigen Schlagersängerin und Fernsehmoderatorin besonders lebhaft in Erinnerung geblieben. Zusammen mit ihrem 2012 verstorbenen Ehemann Kurt Felix habe sie einmal die Olma besucht mit der Absicht, ein Bügeleisen zu kaufen. Bestellt hat das Ehepaar aber stattdessen ein E-Piano. «Das war eine herrliche Überraschung, die uns richtig beglückt hat – wer hätte gedacht, dass wir anstelle eines Haushaltsgerätes ein E-Piano kaufen würden?», erinnert sie sich vergnügt. Noch heute erfüllen die Töne des Klaviers ihr Zuhause in St. Gallen und erinnern sie an die Olma.


Ein alljährliches Ritual

Paola Felix ist eine regelmässige Olma-Gängerin. Besonders seit ihrem Rückzug aus dem Showgeschäft Anfang der 90er-Jahre ist die Messe für die gebürtige St. Gallerin zu einem Muss geworden. «Der Besuch der Olma stellt ein alljährliches Ritual dar.» In den Jahren davor gestaltete sich der Besuch allerdings etwas schwieriger: «Ich war schon als Teenager beruflich viel unterwegs und während der Olma-Zeit oft im Ausland», erinnert sie sich. Kein Wunder: Ihre Karriere als Sängerin kam früh ins Rollen. Mit 14 Jahren stand sie zum ersten Mal auf der Bühne, mit 17 produzierte sie ihre erste Platte. Nachdem sie ein Jahr später 1969 am «Grand Prix Eurovision de la Chanson» in Madrid den zweiten Platz belegte, ging es steil aufwärts. Ihren grössten Hit hatte sie 1978 mit dem Song «Blue Bayou». 1980 heiratete sie den Schweizer Fernsehmoderator Kurt Felix, mit dem sie ab 1983 die beliebte Samstagabendshow «Verstehen Sie Spass?» moderierte. Die Sendung wurde bald zur meistgesehensten der ARD, und das Ehepaar Felix zum beliebtesten Moderatorenpaar des Deutschen Fernsehens gewählt. «Auch an der Olma versteht man Spass», sagt Paola Felix mit einem Lachen.
 

Olma in drei Worten:
Brauchtum, Begegnung, Bratwurst


«Als ich noch im Beruf war, wurde ich ab und zu als Gast in die Olma-Radio- oder Fernsehstudios eingeladen. Heute geniesse ich die Messe als interessierte Besucherin», sagt Felix. In der fröhlichen Stimmung, die sie an der Olma so schätzt, ergeben sich oft zufällige Begegnungen: «Man trifft viele Menschen und wird spontan angesprochen. So ergeben sich ungezwungene Gespräche. Immer wieder begegne ich auch Freunden und Bekannten, die ich lange nicht mehr gesehen habe.» Auf das kulinarische Angebot an der Messe freut sich Paola Felix besonders. Zum Besuch gehöre ein ganz bestimmtes Programm, wie sie erzählt: «Zur Vorspeise gibt es immer ein Ziger-Brötli, als Hauptgang selbstverständlich eine Bratwurst, und zum Dessert Magenbrot. Und der Kaffee, den es dazu gibt, war auch schon mal verbunden mit dem Kauf einer Kaffeemaschine.» (tos)

Zurück zur Übersicht

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welche Farbe hat eine reife Banane??
 

Meistgelesen

In diesem Haus an der Neugasse in Bazenheid kam es zum Streit.
Unfälle & Verbrechen: 17.10.2017, 09:11

Tödlicher Streit unter Brüdern: Der mutmassliche Täter galt als jähzornig

Am frühen Montagnachmittag hat sich in Bazenheid ein Familiendrama ereignet.
Der frühere spanische Topstar Fernando Hierro hat soeben die Schweiz aus dem Topf der gesetzten Teams gezogen.
Sport: 17.10.2017, 14:14

Die Schweizer Nationalmannschaft trifft in der WM-Barrage auf Nordirland

Das Los hat entschieden: Will die Schweizer Fussball-Nati an der WM in Russland dabei sein, muss ...
Um diesen Vorfall geht es: Beim Spiel Luzern - St.Gallen vom Februar 2016 warf ein Anhänger Knallkörper auf den Rasen.
Ostschweiz: 17.10.2017, 11:28

St.Galler Pyrowerfer: Jetzt entscheidet das Bundesgericht

Der Fall eines Fans des FC St.Gallen, der in Luzern Knallkörper aufs Spielfeld geworfen hatte, ...
Ist eine Person vermisst, sind die ersten Stunden der Suche laut der Polizei die wichtigsten.
Kanton St.Gallen: 17.10.2017, 08:39

Spurlos verschwunden: Das Leiden der Angehörigen

Ende Oktober sind es 15 Monate, dass ein Mann aus der Ostschweiz verschwand.
Die Büro- und Gewerbeliegenschaft an der Hungerbühlstrasse 15 im Westen von Frauenfeld brennt lichterloh.
Stadt Frauenfeld: 17.10.2017, 08:28

Immenser Schaden nach Vollbrand

Lichterloh brannte in der Nacht auf gestern ein altes Haus im Westen der Stadt.
Auch im thurgauischen Mattwil hatte der Mann einen Reitstall gemietet - das Geld blieb er zu einem grossen Teil schuldig.
Kanton Thurgau: 17.10.2017, 10:48

Reitstall-Betrüger gibt Urkundenfälschung zu

Um bei Gläubigern Kredit zu erhalten, hat ein hochverschuldeter Pferdestallbetreiber Dokumente ...
Diese roten SBB-Loks werden Schritt für Schritt modernisiert. Bis 2022 sollen alle 119 Fahrzeuge in Yverdon-les-Bains VD für die nächsten zwanzig Jahren fit gemacht werden. (Archiv)
Schweiz: 17.10.2017, 11:24

Rote SBB-Loks werden moderner gemacht

Seit 25 Jahren verkehren auf dem Schweizer Schienennetz die roten Lokomotiven, die mit der ...
Dass Tabakkonsum ungesund ist, wissen die meisten Rauchenden. Das Risiko, selber zu erkranken, schätzen sie laut einer Studie aber zu tief ein.
Schweiz: 17.10.2017, 11:56

Rauchende reden Folgen ihrer Sucht schön

Rauchende unterschätzen die negativen Folgen ihres Konsums.
Unfälle & Verbrechen: 17.10.2017, 16:40

Diebe klauen Wärmeschublade

An der Fürstenlandstrasse in St.Gallen haben sich unbekannte Täter über eine Baustelle Zutritt ...
Ostschweiz: 17.10.2017, 08:26

Ein Rundgang durch die Olma von 1956

Die Olma feiert ihr 75-Jahr-Jubiläum. Wir sind ins Archiv gestiegen und haben einmalige Videos ...
Zur klassischen Ansicht wechseln