• Nöldi Forrer
    Der erfolgreiche Schwinger freut sich über seinen Sieg. (PETER KLAUNZER/KEYSTONE)
  • Nöldi Forrer
    Der Schwinger Nöldi Forrer ist eine Frohnatur. (Urs Bucher)
  • Der St. Galler Arnold Forrer posiert mit seinem 137. Kranz vor dem Glaernisch. (GIAN EHRENZELLER/KEYSTONE)
15.03.2017 | 05:00

"In der sennischen Tracht an die Olma"


Nöldi FORRER ⋅ Auf einem Bauernhof aufgewachsen, besuchte Nödli Forrer sechsjährig erstmals die Olma. Die Wahl zum Olma-Botschafter ist für ihn deshalb eine grosse Ehre.

Nöldi Forrer ist der erfolgreichste noch aktive Schwinger und dank seiner offenen und aufgestellten Art auch einer der populärsten. Der Schwingerkönig von 2001 in Nyon gewann sechs Eidgenössische Kränze und ist mit 142 Kranzgewinnen der mit Abstand erfolgreichste Kranzschwinger. 

In die eindrückliche Erfolgsliste des Toggenburgers gehören auch drei Erfolge (2000, 2006, 2009) beim nur alle drei Jahre stattfindenden Olma-Schwinget. «Das Olma-Schwinget ist etwas ganz Besonderes. Es ist das letzte Schwingfest im Jahr und richtet sich nicht ausschliesslich an ein schwingaffines Publikum», sagt Nöldi Forrer. Im Verlaufe eines Tages schauen viele Olma-Besucher den sportlichen Aktivitäten zu. «Das ist für unseren Sport sehr wertvoll», so der Käsermeister, der mit dem feinen, milden «Königchäs» sogar seinen eigenen Käse entwickelt hat. So ist es nicht verwunderlich, dass für Forrer bei einem Olma-Besuch, der jedes Jahr ein «Muss» ist, ein Rundgang durch die Ernährungshalle Pflicht ist. 

Besuch an der Messe möchte er nicht missen

Für Nöldi Forrer ist die Olma nicht erst seit seiner Berufswahl zum Käser ein Fixpunkt. «Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen. Da war es selbstverständlich, mit dem Zug an die Olma nach St. Gallen zu reisen», erinnert sich Forrer. Als Sechsjähriger durfte er erstmals mit an die Olma. «Weil dies für uns ein Festtag war, kleideten wir uns sennisch – das heisst in der Toggenburger Tracht.» Auch heute noch will er einen Besuch an der Messe nicht missen.
 

Olma in drei Worten: Ort der Begegnung


Umso grösser ist seine Freude darüber, dass er zum Olma-Botschafter auserkoren wurde. «Dies ist für mich eine grosse Ehre. Als Botschafter will ich Gross und Klein dazu ermuntern, sich für einen Besuch der Olma genügend Zeit zu nehmen, denn durch die Hallen zu hetzten bringt nichts – den Rundgang muss man geniessen.» Getreu diesem Grundsatz fasst Nöldi Forrer, der auch in diesem Jahr nochmals in den Sägemehlringen aktiv sein und den jungen Schwingern immer wieder einmal ein Bein stellen will, die Olma in drei Worten zusammen: «Ort der Begegnung.» (fb.)


 

Zurück zur Übersicht

Videos zum Artikel (1)
  • Arnold Forrer

    Nöldi Forrer: Drei Siege am Olma-Schwinget

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Schreiben Sie bitte Tagblatt rückwärts?
 

Meistgelesen

Die Migros Neumarkt hat drei bediente Kassen abgeschafft. Dafür wurde das Self-Scanning ausgebaut.
St.Gallen: 18.10.2017, 11:45

Kritik an Self-Scanning: "Und den Kassierinnen wird dann wohl gekündigt?"

Mehr Self-Scanning und weniger bediente Kassen in der Migros Neumarkt in St.Gallen: Diese ...
Ab und an kommt es nach Fouls zu Gerichtsprozessen - so im Fall des Wil-Goalies.
Kanton St.Gallen: 18.10.2017, 14:43

"Krass die Regeln verletzt": Goalie des FC Wil nach Foul verurteilt

Ein Goalie aus der Breitensportabteilung des FC Wil stand am Mittwoch wegen eines Fouls vor ...
Die Rundfunkgebühren betragen 2019 365 Franken für jeden Haushalt - egal, ob er ein Empfangsgerät besitzt.
Schweiz: 18.10.2017, 13:05

Der Bundesrat senkt die Empfangsgebühren auf 365 Franken - dafür müssen alle zahlen

365 Franken im Jahr oder ein Franken pro Tag: Diese Empfangsgebühr für Radio und Fernsehen ...
Ein Torhüter der Breitensportabteilung des FC Wil ist am Mittwoch vom Kreisgericht Wil wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt worden. (AP Photo/Thomas Kienzle, File/Symbolbild)
Region Wil: 18.10.2017, 16:37

"Dieses Urteil hat eine nachhaltige Wirkung für alle Hobbyfussballer"

"Nun muss man als Breitensportler jederzeit damit rechnen, dass es nach einem gröberen Foul zu ...
Bei diesem Unfall entstanden Zehntausende Franken Blechschaden.
Unfälle & Verbrechen: 18.10.2017, 11:33

Beim Überholen in Traktor gekracht

Eine Autofahrerin ist am Mittwochmorgen in Oberneunforn bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt ...
Wo bis vor kurzem drei bediente Kassen standen, wurde in der Migros Neumarkt ein dritter Eingang geschaffen.
St.Gallen: 18.10.2017, 06:36

Migros ersetzt weitere Kassen im St.Galler Neumarkt durch Selbstbedienung

Die Migros Neumarkt hat im Bleicheli einen neuen Eingang geschaffen.
Einen Franken pro Tag - soviel müssen die Haushalte ab 2019 an Radio- und TV-Gebühren bezahlen.
Schweiz: 18.10.2017, 19:42

Leuthards Coup hilft der SRG

"Die SRG muss nun aufzeigen, wozu sie 1,2 Milliarden an Gebührengeldern braucht", schreibt ...
Paarungszeit und Balzverhalten setzen bei den Reptilien in freier Wildbahn durch Vibrationen des Bodens ein.
Schauplatz Ostschweiz: 18.10.2017, 05:21

Walter-Zoo: Handgranaten-Lärm macht Krokodile scharf

In der Nähe des Walter-Zoos übt das Militär. Den Tieren macht das offenbar nichts aus.
Im thurgauischen Mattwil hatte der Mann einen Reitstall gemietet - Geld dafür sah die Vermieterin immer weniger.
Kanton Thurgau: 18.10.2017, 13:47

Verteidiger des Reitstall-Betrügers: "Ein Telefonat hätte genügt"

Der hochverschuldete Reitstallbetreiber soll vor Gericht vom Betrugsvorwurf freigesprochen werden.
In diesem Haus an der Neugasse in Bazenheid kam es zum Streit.
Kanton St.Gallen: 18.10.2017, 09:17

Bruder getötet: Täter ist in der Klinik

Der 28-jährige Schweizer, der am Montagnachmittag in Bazenheid seinen Bruder mit einem Messer ...
Zur klassischen Ansicht wechseln