• Jolanda Brändle
    Jolanda Brändle verkauft in ihrem Laden einen bunten Strauss an Geschenkartikeln. (Urs Jaudas)
  • Jolanda Brändle
    Ostereier verzieren gehört auch zu den Spezialitäten von Jolanda Brändle. (Urs Jaudas)
  • Jolanda Brändle
    Jolanda Brändle ist mit einem Stand an der Olma vertreten. (Urs Jaudas)
15.03.2017 | 05:00

Mit Leidenschaft und Fingerspitzengefühl


Jolanda BRÄNDLE ⋅ Mit Schere und Papier fertigt die Toggenburgerin Jolanda Brändle wundervoll filigrane Scherenschnitt-Werke und erntet grosses Lob dafür – so viel, dass sie 2012 sogar das Plakat für die Olma gestalten durfte.

Ich will immer wieder neue und auch ausgefallene Ideen mit meiner Scherenschnittkunst verwirklichen», sagt die 46-jährige Jolanda Brändle. Ihr kniffliges Hobby nennt sie «Schererei». «Ich wollte das Wort Kunst nicht in Anspruch nehmen, deshalb bin ich bei Schererei gelandet.» Diese Sprachspielerei könnten sich die Leute gut merken, meint sie. Im gleichnamigen Lädeli in Mosnang und auf ihrem Online-Shop www.schererei.ch bietet Jolanda Brändle einen bunten Strauss von Artikeln wie Küchentücher, Ledergürtel, Sackmesser oder Handy-Hüllen mit ihren Motiven an. Natürlich kann man auch die traditionellen grossen Scherenschnitt-Bilder erwerben, die immer mit einer Prise Humor gewürzt sind.

 

Bäuerin und neunfache Mutter

Jolanda Brändle, die mit ihrem Mann Stefan einen Biomilch-Betrieb auf 770 Metern Höhe im Mosnanger Ortsteil Dreien führt, wuchs in Bazenheid auf und arbeitete zuerst einige Jahre als Kindergärtnerin. Heute ist sie Mutter von neun zum Teil schon erwachsenen Kindern. Abends sitzt sie gern zusammen mit ihrem Mann vor dem Fernseher und hantiert mit der scharfen Schere. Freihändig sticht sie in das feine Papier und schneidet dem Bleistiftstrich entlang, den sie auf die weisse Rückseite gezeichnet hat. So ist auch das Olma-Plakat entstanden. In 60 Stunden, quasi über Nacht.

Olma in drei Worten: Volksfest, Tradition, Erfolg

Die Erfolgsgeschichte von Brändles Scherenschnittkunst begann 1998 mit einem Einsteigerkurs der Bäuerinnen- und Landfrauenvereinigung Mosnang-Mühlrüti und entwickelte sich über die Jahre zu einer grossen Leidenschaft. Auch war das Hobby ein Ausgleich zur anstrengenden Arbeit auf dem Bauernhof und zur Betreuung der grossen Kinderschar. Inzwischen wurde das Hobby zum Beruf, den Jolanda Brändle sehr gerne ausübt. Dieses Jahr feiert auch sie ein Jubiläum an der Olma: Sie präsentiert zum zehnten Mal ihre Scherenschnitte und ihr Lädeli an einem Stand. Dies sei die beste Werbung für ihr kleines Geschäft, freut sie sich. (ug)

 

Zurück zur Übersicht

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von dick??
 

Meistgelesen

St.Galler Jubel: Torschütze Albian Ajeti sprintet zu den mitgereisten Espen-Fans. Rechts im Bild Tranquillo Barnetta.
FC St.Gallen: 16.08.2017, 20:44

Ajeti im Hochsommer eiskalt

Der FC St.Gallen sichert sich in Lugano den zweiten Saisonsieg.
Regierungsrätin Carmen Haag, Stellvertreterin von Walter Schönholzer, spricht am Rande der heutigen Sitzung des Thurgauer Grossen Rates mit Demonstranten vor dem Rathaus.
Ostschweiz: 16.08.2017, 18:08

Warten auf die Konsequenzen

Die Thurgauer Regierung bedauert den Fall K., gibt aber keine Fehler zu.
Beim Unfall erlitt die E-Bike-Fahrerin so schwere Verletzungen, dass sie daran starb.
Unfälle & Verbrechen: 16.08.2017, 10:23

E-Bikefahrerin stürzt, wird von Anhänger überrollt und stirbt

Am Dienstagnachmittag ist eine in der Region wohnhafte 35-jährige Frau auf der Dorfstrasse in ...
Die Villa Jacob wird verschoben.
St.Gallen: 16.08.2017, 11:55

Die Villa hat das Ziel erreicht

Das kommt nicht alle Tage vor: Am Mittwoch wurde die historische Villa Jacob um 20 Meter ...
Im Rathaus Wil ist man "gespannt auf die 'neuen' 'Wiler Nachrichten'".
Wirtschaft: 16.08.2017, 16:54

Zehnder-Übernahme: Aufhorchen in der Stadt Wil

Die Stadt Wil ist vom Kauf der Zehnder Regionalmedien durch die BaZ Holding AG besonders ...
Will publizistisch an Einfluss gewinnen: Christoph Blocher.
Wirtschaft: 16.08.2017, 18:30

Medien in Blochers Griff

SVP-Chefdenker Christoph Blocher hat via den BaZ-Verlag die Zehnder Regionalmedia AG übernommen.
Arthur "Turi" Honegger posiert anlässlich der Verleihung des Menschenrechtspreises der Anna-Göldi-Stiftung, aufgenommen am 13. Juni 2015 in Ennenda.
Panorama: 16.08.2017, 15:56

Der Toggenburger Verdingbub ist verstummt

Am Dienstag ist der Schriftsteller und Journalist Arthur Honegger in Nesslau 92jährig gestorben.
Der ausgesetzte Welpe hat sich im Tierheim erholt
Region St.Gallen: 16.08.2017, 06:25

Ausgesetzter Dalmatiner: Paar unter Verdacht

Die Suche nach dem Besitzer des ausgesetzten Dalmatiners hat eine neue Wendung genommen.
Zielpublikum der fliegenden Händler: Sonnenbadende an einem Strand von Barcelona
Panorama: 16.08.2017, 20:49

Ekelverpflegung am Strand von Barcelona

Fliegende Händler verkaufen am Strand der spanischen Mittelmeermetropole Barcelona mit ...
Motionär Hanspeter Gantenbein spricht im Frauenfelder Rathaus zu den Mitgliedern des Thurgauer Grossen Rats.
Kanton Thurgau: 16.08.2017, 17:55

Das Aus für jährliche Lohnerhöhungen des Staatspersonals

Der Grosse Rat kippt die Regelung, dass die Lohnsumme der Kantonsangestellten jährlich zwingend ...
Zur klassischen Ansicht wechseln