• Heidi Diethelm
    Heidi Diethelm Gerber kennt die Olma seit ihrer Kindheit. (Andrea Stalder)
  • Heidi  Diethelm Gerber
    Heidi Diethelm Gerber gewann an den Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille in der Disziplin Sportpistole 25 Meter. (Donato Caspari)
01.06.2017 | 05:00

Bronze-Schützin mit reicher Olma-Erfahrung


Heidi DIETHELM GERBER ⋅ Seit ihrer Kindheit besucht die Märstetterin regelmässig die Olma. Damals begeisterten Heidi Diethelm Gerber vor allem die Tiere. Sie erlebte die Messe im Auftrag von Tilsiter Schweiz aber auch von der Ausstellerseite her.

Heidi Diethelm Gerber gewann letztes Jahr an den Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille in der Disziplin 25 m Sportpistole. Es war die erste für eine Schweizer Schützin überhaupt. «Für mich war der Podestplatz ein sehr emotionales Ereignis und bei meinem speziellen sportlichen Werdegang eine schöne Bestätigung des intensiven Trainings.» Damit spricht die Märstetterin an, dass sie erst seit ihrem 39. Lebensjahr Leistungssport betreibt. 2009 gab sie ihr Weltcup-Debut und holte sich bereits zwei Jahre später EM-Gold mit der Sportpistole. Die Mutter eines erwachsenen Sohnes ist heute 48 Jahre alt. Und seit wann kennt sie die Olma? «Seit meiner Kindheit. Mein Vater war in der Käsewirtschaft tätig. Deshalb gehörte der jährliche Olma-Besuch zur Selbstverständlichkeit.»
Als Kind sei sie am allermeisten von den Tieren begeistert gewesen, erzählt sie. Doch Heidi Diethelm Gerber kennt die Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung nicht nur als Besucherin: Zwischen 2003 und 2010 erlebte sie die Olma im Auftrag von Tilsiter Switzerland auf der Ausstellerseite. Gerade weil sie schon seit Jahrzehnten einen intensiven Bezug zur beliebten Publikumsmesse habe, sei ihre Zusage zur Ernennung als Olma-Botschafterin spontan ausgefallen. «Ich musste nicht lange überlegen. Mein Mitwirken ist für mich ein Bekenntnis zur Region. Hinzu kommt, dass der Thurgau dieses Jahr ja auch Gastkanton ist.»

 

Olma in drei Worten: Begegnung, Information, Austausch


Begegnung, Information und Austausch sind für die Sportschützin die drei Worte, die am besten zur Olma passen. «Ob Jung oder Alt, die Messe bietet für jeden Besucher und jede Besucherin etwas. Es ist eine wichtige Informationsdrehscheibe, die man gerne nutzt, wenn eine grössere Anschaffung ansteht.» Zudem sei sie für viele ein wichtiger Begegnungsort. Das sportliche Training von Heidi Diethelm Gerber geht in den kommenden Monaten intensiv weiter. Nach der EM im Juli stehen nächstes Jahr die Weltmeisterschaften in Südkorea auf ihrem Programm. «Und die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sind mein grosses Fernziel», blickt sie in die Zukunft ihrer sportlichen Herausforderungen. (cls)

Zurück zur Übersicht

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Gut??
 

Meistgelesen

Sollte beim FC St.Gallen der starke Mann sein: Präsident Stefan Hernandez.
FC St.Gallen: 24.06.2017, 07:30

Haben Sie die Situation im Griff, Herr Präsident?

Christian Stübi hat den Bettel hingeworfen. Doch wie ist es dazu gekommen?
Am Freitagabend ist ein pensionierter Fahrlehrer an seinem ersten Tag als Taxifahrer mit seinem Fahrzeug auf der Martkplatztreppe verunfallt.
Unfälle & Verbrechen: 23.06.2017, 19:40

Ex-Fahrlehrer verursacht spektakulären Taxi-Unfall

Am Freitagnachmittag ist ein pensionierter Ex-Fahrlehrer auf der Rorschacher Marktplatztreppe ...
"Nein, ich könnte mir niemals vorstellen, bei diesem Konstrukt Sportchef des FC St.Gallen zu werden", sagt Fredy Bickel, Sportchef Rapid Wien.
FC St.Gallen: 24.06.2017, 12:02

«Der Sportchef muss der CEO sein»

Fredy Bickel ist einer der profiliertesten Sportchefs der Schweiz. Dass im FC St.
Kinder beobachten ihre Schulkollegin beim Sprung ins kühle Nass.
Kreuzlingen: 23.06.2017, 17:54

Muslimisches Mädchen darf nicht baden

Ein Vater bleibt uneinsichtig: Er verweigert seiner 8-jährigen Tochter die Teilnahme am ...
Will für die Grünen in den St.Galler Stadtrat: Ingrid Jacober.
St.Gallen: 24.06.2017, 10:12

Ingrid Jacober will in die Stadtregierung

Die Grünen der Stadt St.Gallen beteiligen sich an der Ersatzwahl vom Herbst für den Stadtrat.
Das Bewässern von Gemüse ist bei dieser Hitze wichtig.
Schauplatz Ostschweiz: 24.06.2017, 13:33

Jetzt wird das Wasser knapp

Die Wasservorräte der Gemeinden schrumpfen. Vor allem für Gemüsebauern ist das ein Problem.
Der Lastwagen erfasste beim Abbiegen in die St.Leonhardstrasse eine Frau.
Unfälle & Verbrechen: 23.06.2017, 16:40

Lastwagen erfasst Fussgängerin

Am Freitagnachmittag ist eine Frau im Bereich eines Fussgängerstreifens an der ...
Der frischgebackene Nummer-1-Draft Nico Hischier (Mitte) posiert im Trikot der New Jersey Devils
Eishockey International: 24.06.2017, 07:40

Nico Hischier als Nummer 1 gezogen

Nico Hischier schreibt Schweizer Sportgeschichte. Der 18-jährige Walliser wird im NHL-Draft in ...
Die Autofahrer freut’s: In Rorschach sind seit vergangenem Mai 744 Bussenzettel weniger verteilt worden als im Jahr zuvor.
Rorschach: 24.06.2017, 08:00

Wilder Westen in Rorschach?

Raser, Rowdys, Falschparkierer hätten derzeit ein leichtes Spiel, mutmasst ein Leser.
Junge Musikanten sind begehrte Mitglieder bei den Blasmusikvereinen.
Ostschweiz: 24.06.2017, 07:55

Misstöne bei den Musikanten

Blasmusikvereine tun sich schwer, neue Mitglieder zu gewinnen.
Zur klassischen Ansicht wechseln