Grünzeug für Selbstbewusste

  • Wams
    Sportliches Grün: Adidas-Turnschuh Los Angeles und Socken Wams, beides erhältlich bei Männerwerk. (Mareycke Frehner)
09.03.2017 | 05:00

Nicht nur draussen, auch in den Kleiderfachgeschäften grünt es allmählich. Ob auf Taschen, Schuhen, Schals – Grünzeug in allen Variationen ist allgegenwärtig. Der Pantone-Trendfarbe 2017 auf der Spur.

SANDRA METZGER
Schneeglöckchen und Krokusse stehen in Blüte, allmählich macht sich das winterliche Grau vom Acker, weicht einem saftigen Grün. Auch modisch hält der Frühling Einzug. Die dicken Mäntel und grobwolligen Schals machen leichten Lederjacken, pastelligen Foulards, luftig-verspielten Boho-Blusen und Kleidchen mit Rüschen und Röschen Platz. Und glaubt man dem amerikanischen Farbforschungsinstitut Pantone, so soll dieses Jahr auch in den regionalen Bekleidungsfachhandel ein saftiges Grün einkehren – erste Anzeichen davon gibt es bereits. 

Grün wie Gras, Limetten, Oliven oder Minzentee

Bei einem Rundgang in der St. Galler Shopping Arena stechen sie einem ins Auge: Die grasgrünen Herren-Halbschuhe von Bugatti bei Vögele Shoes. «Ein Farbtuper, auch für ins Büro», heisst es seitens des Verkaufs. Im Moment seien sie aber noch die einzigen im Sortiment, die dieses leuchtende Grün aufweisen. Wer sie trägt, braucht eine Portion Selbstbewusstsein. Denn er fällt garantiert auf. Eine ganze Auswahl saftiger Limetten-Grüns, kombiniert mit Türkis oder Zitronengelb, zieren Portemonnaies von Moon-Shop. Und mit allerlei Grünzeug ­bedruckt, zeigt sich der Freizeitrucksack in Beutelform von Dakine bei Ochsner-Sport. Kombiniert mit einem Uni-Kleid, ein peppiger Hingucker. Ein Olive für darunter ist bei Intimissimi zu finden: Ein Spitzentop mit Rückenausschnitt und Slip dazu – romantisch, sexy.
Zu den Basic-Accessoires gehören im Männerwerk eine Nixon-Uhr in Jagdgrün oder ein hellgrün gestreifter Hilfiger-Gurt. Aber auch Adidas setzt auf Grün, so beim Sneaker Los Angeles. Passend dazu: Grüne Wams-Socken mit schwarzen Tupfern. Auch mit verschieden grünen Perlen-Armbändern kann Mann sich diesen Frühling schmücken. Schals in zarter Minze, gestreift oder uni, hält Dosenbach bereit, während bei Vero Moda ein Schlauchschal mit Pflanzensujets auffällt. Dieser lässt sich gut zu einer Lederjacke in Altrosa oder Olive tragen.
Taschen in knalligem Grün zu finden, erweist sich als schwierig. Viel eher trifft man, wie beim City-Bag von Vic Matié im Frauenwerk,  auf dunkle Olive-/Grau-Töne, auch Schlammgrün genannt. Ein Grün, das zum nasskalten Vorfrühling passt.

Zurück zur Übersicht

 

Bilderserien zum Artikel (1)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Gut??
 

Meistgelesen

Andri Bösch.
St.Gallen: 26.09.2017, 15:44

St.Galler Juso-Kandidat Bösch: Rückzug und Breitseite gegen Tschirky

Jungsozialist Andri Bösch nimmt am zweiten Umgang der Ersatzwahl in den St.Galler Stadtrat nicht ...
St.Galler Meisterspieler von 1904, jubelnde FCSG-Fans im Jahr 2000 und der feiernde Marco Aratore in der laufenden Saison.
Gegentribüne: 26.09.2017, 14:22

St.Galler Meisterjubel: 1904 - 2000 - 2018?

Der FC St.Gallen hat nach neun Runden sechs Punkte mehr auf dem Konto als zur gleichen Zeit vor ...
E-Mountainbikes erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit.
Panorama: 26.09.2017, 09:00

E-Bike: Feine Sache oder Sportgerät für Unsportliche?

Immer mehr Unfälle passieren mit E-Bikes. Gleichzeitig erobern die Velos mit Elektromotor die ...
Ein Deckel über der Autobahn soll der Olma neues Bauland verschaffen.
St.Gallen: 26.09.2017, 20:08

Ein klares Bekenntnis zur Olma

Ohne Gegenstimmen hat das Stadtparlament am Dienstagabend in der Schlussabstimmung einem ...
Aus ihrem Küchenfenster hat Beatrice Mülli den Freihof im Blick. Sie setzt alles daran, dass dies so bleibt.
Region St.Gallen: 26.09.2017, 17:29

13 Jahre für den «Freihof»

Mit ihrer Einsprache gegen den Abbruch des «Freihofs» zwang Beatrice Mülli die Gemeinde in die ...
Blick in die heutige Sauna im Thermalbad Egelsee.
Kreuzlingen: 26.09.2017, 07:36

Rote Köpfe bei Kreuzlinger Saunagängern

Dass im neuen Projekt für das Schwimmbad Egelsee keine finnische Sauna vorgesehen ist, stösst ...
Sollte Sonja Lüthi (GLP) gewählt werden, wäre der Sturz der CVP aus dem St.Galler Stadtrat historisch.
St.Gallen: 26.09.2017, 07:18

St.Galler Stadtratswahl: Eine Niederlage der CVP wäre historisch

Dass sich Jürg Brunner von der SVP aus dem Rennen um den freien Stadtratssitz genommen hat, ist ...
Attraktiv für die Zuschauer, aber nicht ungefährlich: Motocross.
Amriswil: 25.09.2017, 17:13

"Er ist noch nicht über dem Berg"

Nach zwei schweren Unfällen stehen die Veranstalter des Amriswiler Motocross am Pranger.
Bei der Frontalkollision wurde der Rollerfahrer schwer verletzt.
Unfälle & Verbrechen: 26.09.2017, 10:44

Rollerfahrer bei Frontalkollision schwer verletzt

Am Montagmittag wurde ein Rollerfahrer in Niederbüren auf der Arneggerstrasse schwer verletzt.
Beim Wahlapéro übergibt der demissionierende Hansruedi Bänziger dem gewählten Gemeindepräsidenten Michael Litscher symbolisch den Schlüssel für das Gemeindehaus.
Appenzellerland: 26.09.2017, 08:23

Streit um die Wahl des Gemeindepräsidenten

Das Verfahren zur Wahl des neuen Gemeindepräsidenten Michael Litscher gibt weiter zu reden.
Zur klassischen Ansicht wechseln