Grünzeug für Selbstbewusste

  • Wams
    Sportliches Grün: Adidas-Turnschuh Los Angeles und Socken Wams, beides erhältlich bei Männerwerk. (Mareycke Frehner)
09.03.2017 | 05:00

Nicht nur draussen, auch in den Kleiderfachgeschäften grünt es allmählich. Ob auf Taschen, Schuhen, Schals – Grünzeug in allen Variationen ist allgegenwärtig. Der Pantone-Trendfarbe 2017 auf der Spur.

SANDRA METZGER
Schneeglöckchen und Krokusse stehen in Blüte, allmählich macht sich das winterliche Grau vom Acker, weicht einem saftigen Grün. Auch modisch hält der Frühling Einzug. Die dicken Mäntel und grobwolligen Schals machen leichten Lederjacken, pastelligen Foulards, luftig-verspielten Boho-Blusen und Kleidchen mit Rüschen und Röschen Platz. Und glaubt man dem amerikanischen Farbforschungsinstitut Pantone, so soll dieses Jahr auch in den regionalen Bekleidungsfachhandel ein saftiges Grün einkehren – erste Anzeichen davon gibt es bereits. 

Grün wie Gras, Limetten, Oliven oder Minzentee

Bei einem Rundgang in der St. Galler Shopping Arena stechen sie einem ins Auge: Die grasgrünen Herren-Halbschuhe von Bugatti bei Vögele Shoes. «Ein Farbtuper, auch für ins Büro», heisst es seitens des Verkaufs. Im Moment seien sie aber noch die einzigen im Sortiment, die dieses leuchtende Grün aufweisen. Wer sie trägt, braucht eine Portion Selbstbewusstsein. Denn er fällt garantiert auf. Eine ganze Auswahl saftiger Limetten-Grüns, kombiniert mit Türkis oder Zitronengelb, zieren Portemonnaies von Moon-Shop. Und mit allerlei Grünzeug ­bedruckt, zeigt sich der Freizeitrucksack in Beutelform von Dakine bei Ochsner-Sport. Kombiniert mit einem Uni-Kleid, ein peppiger Hingucker. Ein Olive für darunter ist bei Intimissimi zu finden: Ein Spitzentop mit Rückenausschnitt und Slip dazu – romantisch, sexy.
Zu den Basic-Accessoires gehören im Männerwerk eine Nixon-Uhr in Jagdgrün oder ein hellgrün gestreifter Hilfiger-Gurt. Aber auch Adidas setzt auf Grün, so beim Sneaker Los Angeles. Passend dazu: Grüne Wams-Socken mit schwarzen Tupfern. Auch mit verschieden grünen Perlen-Armbändern kann Mann sich diesen Frühling schmücken. Schals in zarter Minze, gestreift oder uni, hält Dosenbach bereit, während bei Vero Moda ein Schlauchschal mit Pflanzensujets auffällt. Dieser lässt sich gut zu einer Lederjacke in Altrosa oder Olive tragen.
Taschen in knalligem Grün zu finden, erweist sich als schwierig. Viel eher trifft man, wie beim City-Bag von Vic Matié im Frauenwerk,  auf dunkle Olive-/Grau-Töne, auch Schlammgrün genannt. Ein Grün, das zum nasskalten Vorfrühling passt.

Zurück zur Übersicht

 

Bilderserien zum Artikel (1)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Weiss??
 

Meistgelesen

Die Buchhandlung Rösslitor - hier der bisherige Standort an der Multergasse - zieht in die ehemaligen Musik Hug-Lokalitäten ein paar Meter weiter weg.
St.Gallen: 26.05.2017, 11:25

Das "Rösslitor" zügelt

Wo früher Musik Hug Platten und CDs verkauft hat, gehen künftig Bücher über den Ladentisch.
Michale Hasler in der Nordic-Walking-Kategorie am Auffahrtslauf: „das ist kein Nordic Walking, das ist Joggen“ , rufen ihm die Gegner von hinten und das Publikum von der Seite zu.
Ostschweiz: 25.05.2017, 20:45

Ein Jogger wird zum Walker

Unser Mitarbeiter Michael Hasler hat sich über Nacht entschieden, die Nordic-Walking-Kategorie ...
DJ-Legende Johnny Lopez wirbt auf Facebook für «Revolution 9000».
St.Gallen: 25.05.2017, 17:40

Feldzug gegen Bünzlis

Über Auffahrt hat die Affäre ums Weihern-Festival eine unerwartete Wendung genommen.
«Eine ungenügende Kommunikation führt zu Problemen»: Rolf Dubs, mit 82 Jahren noch immer viel gefragter Bildungsprofessor und Berater.
Kanton St.Gallen: 26.05.2017, 05:19

«Die heutige Aufsicht ist unbrauchbar»

Rolf Dubs, ehemaliger Professor für Wirtschaftspädagogik und HSG-Rektor, erklärt den Unmut am ...
Ein letztes Mal im Bäckerhemd: Peter und Isabella Kunz in ihrer Backstube in Untereggen.
Rorschach: 26.05.2017, 07:10

«Kunz» stellt den Ofen ab

Noch bis Ende Mai werden in der Backstube Kunz Brotlaibe produziert.
Das Hochbauamt will den stark befallenen Buchsbaum vor dem Forstamt mit einem biologischen Schutzmittel retten.
Kanton Thurgau: 26.05.2017, 05:19

Schädlinge aus dem Forstamt

Im Garten des kantonalen Forstamts in Frauenfeld wütet der Buchsbaumzünsler.
Explosive Stimmung: Thorsten Fink (Mitte) im Interview mit ORF-Moderator Rainer Pariasek (rechts).
Sport: 26.05.2017, 09:55

Thorsten Fink wütet gegen Schiri und ORF-Moderator

Schon als Trainer des FC Basel reagierte Thorsten Fink nach Niederlagen dünnhäutig.
Das Radargerät in Engelburg war hinter einer Hecke versteckt.
Region St.Gallen: 26.05.2017, 13:12

Über 4000-mal geblitzt

Während knapp zweier Monate erfasste ein Blitzer an der St.Gallerstrasse in Engelburg ...
Im Kybunpark dominiert am 31. August wieder rot-weiss statt grün-weiss.
St.Gallen: 26.05.2017, 12:37

Die Nati fühlt sich wieder wohl in St.Gallen

Nach San Marino gastiert Ende August mit Andorra der zweite Fussballzwerg innert zweier Jahre zu ...
Die Kinder durften als erste ran und haben den Auffahrtslauf eröffnet.
Ostschweiz: 25.05.2017, 16:11

Achtung, fertig, Auffahrtslauf!

Rund 7000 Personen haben sich für den diesjährigen Auffahrtslauf angemeldet.
Zur klassischen Ansicht wechseln