Glamour an den Füssen

  • Tiefenbacher
    Monika Haltmann, Filialleiterin Tiefenbacher Appenzell, zeigt einen modernen Mokassin von Stilemoda. (Mareycke Frehner)
09.03.2017 | 05:00

Damenschuhe Viel Glanz, dicke Sohlen, auffälliger Dekor, Nude-Töne, aber auch kräftiges Pink prägen die Damenschuhmode des Frühlings und Sommers 2017 – die 80er-Jahre leben neu auf. Drei Fachgeschäfte der Region zeigen drei ausgewählte Trends.

SANDRA METZGER

Bequem und glänzend durch den Modesommer

Nach drei Schuhmodellen gefragt, die sie besonders trendy findet, nimmt Monika Haltmann,Filialleiterin von Tiefenbacher Appenzell, als erstes einen weis­sen Sneaker von Gabor hervor. Der Trendturnschuh mit dicker Sohle ist nicht nur bequem, sondern auch praktisch. Hat man’s pressant, lässt man die Schnürsenkel einfach verknüpft und bedient den Reissverschluss. «Tragen  kann man diesen eher wuchtigen  Schuh, der mit seiner Kord-Verzierung auch an Espadrilles erinnert, gut zu knöchellangen, engen Jeans oder aber zu einem leichten Sommerkleid», sagt Haltmann. Stilbrüche seien trendy. Diesen Freizeitschuh gibt’s bei Tiefenbacher für 159.80 Franken.
(Mareycke Frehner)

Bequem ist auch der metallisch glänzende, mit Blumenprägung versehene Leder-Mokassin von Stilemoda für 129.80. Sehr festlich ist der Ballerina aus edlem Kalbsleder mit Schlangenprägung von Kennel&Schmenger. Seine grosse Schnalle ist ein typisches Dekor-Element dieses Sommers, ebenso wie Blümchen und Edelsteine.


Extravaganz und Glamour mit Sneaker, Plateau, Stiefelette

Andreia Teixeira, in Ausbildung bei Frauenwerk, Shopping Arena St. Gallen, zeigt einen Edelsneaker von Liu Jo. (Mareycke Frehner)
Blumig sind nicht nur Kleid und Bluse, Blumen in allen Varianten prägen auch die Schuhe dieses Sommers. So zum Beispiel beim Edelsneaker von Liu Jo für 209.90 Franken im Frauenwerk. Eine auffällige 3D-Stoffblume ziert den extravaganten Satin-Turnschuh, der als Sinnbild für den neuen Boho-Schick der Saison steht. Auffällig zeigt sich auch die Leder-Plateau-Sandale von Vic Matié für 339.90 mit hölzernem Block-Absatz für einen besonders glamourösen Auftritt. Gemäss Filialleiterin Karin Introvigne lässt sich dieses Modell ideal zu knöchellangen Jeans oder zu Kleidchen tragen. Ebenso die im Schaft niedrige Wildleder-Stiefelette von Vic Matié, die für 319.90 zu haben ist. «Dazu passt fast alles, einzig die Hose drüber, das fände ich schade», sagt Introvigne.
(Mareycke Frehner)
(Mareycke Frehner)




 



Knallig-frech bis romantisch-verspielt

Rosanna Kretzer von Madeleine Mode, St. Gallen, zeigt einen Madeleine-Sling-Pumps. (Mareycke Frehner)
In knalligen Farben zeigen sich die Outfits der aktuellen Damenmode. Passend dazu wählte Rosanna Kretzer von ­Madeleine Mode handgefertigte, elegante Slingpumps aus Veloursleder in Pink. «Sie sind sehr trendy und können gut zu Jeans getragen werden, sowohl im Ausgang als auch im Büro», sagt Kretzer. Die auffälligen Farbtupfer sind für 279.90 Franken erhältlich. Für knielange Bekleidung und passend zum angesagten Retro-Look ist die handgefertigte Sandalette aus perforiertem Veloursleder mit Keilabsatz, ebenfalls für 279.90, ein echter Hingucker. Sie passt perfekt zu Sommerkleidern, Bermudas und Jeans. Wer es gerne romantisch-verspielt hat, der liegt mit den Peeptoe-Pumps aus Veloursleder mit transparenter Spitze für 349.90 richtig. Sie sind festlich, elegant und ziehen als edle Abendschuhe garantiert Blicke auf sich.
(Mareycke Frehner)
(Mareycke Frehner)



Zurück zur Übersicht

 

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Gut??
 

Meistgelesen

Die Buchhandlung Rösslitor - hier der bisherige Standort an der Multergasse - zieht in die ehemaligen Musik Hug-Lokalitäten ein paar Meter weiter weg.
St.Gallen: 26.05.2017, 11:25

Das "Rösslitor" zügelt

Wo früher Musik Hug Platten und CDs verkauft hat, gehen künftig Bücher über den Ladentisch.
Michale Hasler in der Nordic-Walking-Kategorie am Auffahrtslauf: „das ist kein Nordic Walking, das ist Joggen“ , rufen ihm die Gegner von hinten und das Publikum von der Seite zu.
Ostschweiz: 25.05.2017, 20:45

Ein Jogger wird zum Walker

Unser Mitarbeiter Michael Hasler hat sich über Nacht entschieden, die Nordic-Walking-Kategorie ...
DJ-Legende Johnny Lopez wirbt auf Facebook für «Revolution 9000».
St.Gallen: 25.05.2017, 17:40

Feldzug gegen Bünzlis

Über Auffahrt hat die Affäre ums Weihern-Festival eine unerwartete Wendung genommen.
«Eine ungenügende Kommunikation führt zu Problemen»: Rolf Dubs, mit 82 Jahren noch immer viel gefragter Bildungsprofessor und Berater.
Kanton St.Gallen: 26.05.2017, 05:19

«Die heutige Aufsicht ist unbrauchbar»

Rolf Dubs, ehemaliger Professor für Wirtschaftspädagogik und HSG-Rektor, erklärt den Unmut am ...
Ein letztes Mal im Bäckerhemd: Peter und Isabella Kunz in ihrer Backstube in Untereggen.
Rorschach: 26.05.2017, 07:10

«Kunz» stellt den Ofen ab

Noch bis Ende Mai werden in der Backstube Kunz Brotlaibe produziert.
Das Hochbauamt will den stark befallenen Buchsbaum vor dem Forstamt mit einem biologischen Schutzmittel retten.
Kanton Thurgau: 26.05.2017, 05:19

Schädlinge aus dem Forstamt

Im Garten des kantonalen Forstamts in Frauenfeld wütet der Buchsbaumzünsler.
Explosive Stimmung: Thorsten Fink (Mitte) im Interview mit ORF-Moderator Rainer Pariasek (rechts).
Sport: 26.05.2017, 09:55

Thorsten Fink wütet gegen Schiri und ORF-Moderator

Schon als Trainer des FC Basel reagierte Thorsten Fink nach Niederlagen dünnhäutig.
Das Radargerät in Engelburg war hinter einer Hecke versteckt.
Region St.Gallen: 26.05.2017, 13:12

Über 4000-mal geblitzt

Während knapp zweier Monate erfasste ein Blitzer an der St.Gallerstrasse in Engelburg ...
Im Kybunpark dominiert am 31. August wieder rot-weiss statt grün-weiss.
St.Gallen: 26.05.2017, 12:37

Die Nati fühlt sich wieder wohl in St.Gallen

Nach San Marino gastiert Ende August mit Andorra der zweite Fussballzwerg innert zweier Jahre zu ...
Die Kinder durften als erste ran und haben den Auffahrtslauf eröffnet.
Ostschweiz: 25.05.2017, 16:11

Achtung, fertig, Auffahrtslauf!

Rund 7000 Personen haben sich für den diesjährigen Auffahrtslauf angemeldet.
Zur klassischen Ansicht wechseln