GÄHWIL

Fasnachtswagen drehen alle eine zweite Runde

"Brandlöscher Fasnachtsparty" heisst das wilde Treiben im 850-Seelen-Dorf. Nebst der Kinderfasnacht und der abendlichen Fasnachtsgaudi rundete am Samstag der Umzug das Programm ab.
12.02.2018 | 05:18
Beat Lanzendorfer

Beat Lanzendorfer

beat.lanzendorfer

@ toggenburgmedien.ch

Die Bautätigkeit scheint die Menschen in Gähwil zu beschäftigen. Gleich drei Wagen der total zehn Nummern nahmen sich dem Thema an. Der Turnverein prognostizierte beim vorherrschenden Bauboom bereits Bodenpreise, wie sie in Zürich üblich seien. Verkehrsberuhigende Massnahmen hiess der Aufhänger beim Männerchor. Und zu guter Letzt werden bereits Spendengelder für den Zauberteppich gesammelt, der die Skidestination Gähwil ab kommendem Winter noch attraktiver gestalten soll.

Der Gähwiler Fasnachtsumzug ist zwar klein, an grossen Ideen fehlt es den Beteiligten aber nicht. Und wer beim ersten Hinsehen nicht alles mitbekommen hat, bekommt eine zweite Chance. Am Ende der Strecke angelangt, ging es auf der gleichen Route wieder zurück zum Ausgangspunkt. Das brachte dann die Erkenntnis, dass auch wirklich jeder Quadratmeter der Hulfteggstrasse mit Konfettis eingedeckt war.

Dies traf zu einem späteren Zeitpunkt genauso auf den Boden der Turnhalle zu, wohin sich die kleinen und grossen Fasnächtler im Anschluss an den Fasnachtsumzug verschoben. Zum einen für die Kinderfasnacht, zu nächtlicher Stunde ging es mit der Fasnachtsgaudi weiter.

Leserkommentare
Weitere Artikel