Italienische Modekette zieht bei Vögele ein

  • Kommenden Donnerstag wird an der Marktgasse zum letzten Mal Mode unter dem Namen Charles Vögele verkauft.
    Kommenden Donnerstag wird an der Marktgasse zum letzten Mal Mode unter dem Namen Charles Vögele verkauft. (Bild: Luca Ghiselli)
14.07.2017 | 05:19

WECHSEL IN DER ALTSTADT ST.GALLEN ⋅ Die Marke Charles Vögele verschwindet kommende Woche aus der Altstadt. Am Donnerstag schliesst die Filiale in der Marktgasse, am 8. September eröffnet am selben Ort ein Laden der italienischen Modekette OVS.

«Alles reduziert»: In den Schaufenstern des prominenten Ladenlokals von Charles Vögele im Haus «Zum Granatapfel» an der Marktgasse 15/17 ist der grosse Ausverkauf angekündigt. Und das noch vor dem Sommerschlussverkauf. Der Grund dafür: Kommenden Donnerstag ist der letzte Verkaufstag der Filiale in der Altstadt, danach ist nach mehreren Jahrzehnten Schluss. Die Modekette wurde im Dezember 2016 von einer Investorengruppe um den italienischen Konzern OVS übernommen. Das bedeutet, dass über 150 Filialen in der ganzen Schweiz bis Ende Jahr umgestaltet und neu eröffnet werden – nun ist die Filiale an der Marktgasse an der Reihe.

Zwar ändern sich Sortiment, Innenausbau und Namen. Beim Personal gibt es aber keine Änderungen. «Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die heute für die Firma Charles Vögele Mode an der Marktgasse arbeiten, werden auch unter OVS weiterbeschäftigt», sagt Nicole Borel-Schöwel, Mediensprecherin bei Charles Vögele Schweiz. Verläuft alles nach Plan, dauert der Umbau des Ladenlokals knapp zwei Monate. Am 8. September wird der OVS-Store eröffnet.

Vögele Shoes bleibt in der Altstadt

Auf Vögele Shoes hat diese Rochade allerdings keinen Einfluss. Das Schuhgeschäft trägt zwar einen ähnlichen Namen, hat mit der Modekette aber nichts mehr zu tun. In den Obergeschossen werden also auch künftig Schuhe verkauft, genauso wie in den Vögele-Shoes-Filialen im Silberturm und in der Shopping Arena. Was im Liquidationsverkauf an der Marktgasse, der nun schon einige Wochen dauert, nicht über den Ladentisch geht, wird in andere Filialen von Charles Vögele verschoben. «Wir rüsten unsere Filialen schrittweise um», sagt Borel-Schöwel.

Die Häuser an der Marktgasse 15 bis 17 wurden 1980 aus- gekernt und zusammengelegt. Diese Massnahme machte das Ladenlokal im Erd- und Unter- geschoss überhaupt erst mög-lich. Ausdruck der originalen Häusergliederung aus dem 17. Jahrhundert sind immer noch die Erker an der Fassade, die frühbarock und bunt gestrichen sind. (ghi)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Schreiben Sie bitte Tagblatt rückwärts?
 

Meistgelesen

Peter Spuhler.
Kanton Thurgau: 20.09.2017, 13:50

"Es wird nie einen Bundesrat Peter Spuhler geben"

Am Morgen, als in Bern die Wahl des Nachfolgers von Bundesrat Didier Burkhalter anstand, hat ...
Bundesratskandidat Ignazio Cassis, FDP-TI, Mitte, lacht, waehrend er von Celine Amaudruz, SVP-GE, begruesst wird, waehrend der Ersatzwahl in den Bundesrat durch die Vereinigte Bundesversammlung, am Mittwoch, 20. September 2017 im Nationalratssaal in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Schweiz: 20.09.2017, 10:09

Ignazio Cassis ist der 117. Bundesrat der Schweiz

Der neue Bundesrat heisst Ignazio Cassis. Die Vereinigte Bundesversammlung hat den 56-jährigen ...
Der Patron und sein Nachfolger: Peter Spuhler (links) und Thomas Ahlburg.
Wirtschaft: 20.09.2017, 16:22

Das Ende einer Ära: Stadler-CEO Peter Spuhler tritt ab

Peter Spuhler übergibt die operative Leitung beim Schienenfahrzeughersteller Stadler an Thomas ...
Schweiz: 20.09.2017, 12:16

"Jetzt ist die Ostschweiz an der Reihe"

Chefredaktor Stefan Schmid beantwortet vier drängende Fragen nach der Wahl von Ignazio Cassis ...
Geschäftsführer Markus Rusch in der Druckereihalle. Die 6-Farben-Druckmaschine (im Hintergrund) soll verkauft werden.
Appenzellerland: 20.09.2017, 07:18

«Druckbranche ist kaputt»

Dieser Tage erfuhren die Mitarbeitenden der Appenzeller Druckerei AG von einem Stellenabbau.
Die Olma - ein Happening für Gross und Klein.
Ostschweiz: 20.09.2017, 15:25

Das sind die 75 Olma-Botschafter

Die Olma feiert diesen Oktober ihren 75. Geburtstag.
Lukas Stüble mit Mia und vier neuen Tickets.
Schauplatz Ostschweiz: 20.09.2017, 05:21

Hund zerkaut Rolling-Stones-Tickets

Eine St.Galler Familie kauft für 1400 Franken Billette für das heutige Rolling-Stones-Konzert im ...
Peter Spuhler (links) mit seinem Nachfolger Thomas Ahlburg.
Wirtschaft Ostschweiz: 20.09.2017, 15:45

Auch in Zukunft der starke Mann bei Stadler Rail

"Mit dem Rücktritt als CEO der Firma Stadler Rail schafft sich Peter Spuhler Raum, um sich ...
Die St.Galler Stadtpolizei musste eine verwirrte Frau von der Autobahnausfahrt St.Fiden holen.
Unfälle & Verbrechen: 20.09.2017, 13:47

Polizei fängt Fussgängerin auf Autobahnausfahrt ab

Bei der Ausfahrt St.Fiden auf der St.Galler Stadtautobahn war eine psychisch kranke Frau auf der ...
Pascal Hollenstein Leiter Publizistik Regionalmedien.
Schweiz: 20.09.2017, 09:27

"Cassis ist die einzig richtige Wahl"

Der publizistische Leiter Pascal Hollenstein schreibt in seinem Kommentar: "Gewonnen hat der ...
Zur klassischen Ansicht wechseln