• Der Stadtrat hält an der Schliessung des Schulhauses Tschudiwies fest.
    Der Stadtrat hält an der Schliessung des Schulhauses Tschudiwies fest. (Benjamin Manser)
09.03.2017 | 10:26

Stadtrat will Tschudiwies definitiv schliessen


ST.GALLEN ⋅ Der St.Galler Stadtrat hat die Petition gegen die Schliessung des Schulhauses Tschudiwies auf das kommende Schuljahr beantwortet. Er hält an seinen Plänen fest, die Schliessung sei nötig und begründet.

Der Entscheid des St.Galler Stadtrats, das Schulhaus Tschudiwies auf das Schuljahr 2017/2018 zu schliessen,  hat im Quartier einen Aufschrei ausgelös t. Das Tschudiwies ist neben dem St.Leonhard eines von zwei Schulhäusern im Einzugsgebiet Tschudiwies-Centrum. Innert weniger Tage unterzeichneten fast 1200 Personen eine Petition zum Erhalt des Schulhauses. Darauf hat der Stadtrat nun geantwortet. Er habe aufgrund der Petition die Vor- und Nachteile einer Umnutzung des heutigen Schulhauses nochmals abgewogen. Die Konzentration auf das Schulhaus St.Leonhard bringe betriebliche und qualitative Vorteile. Würden beide Standorte beibehalten, könnten hingegen städtische und kantonale Vorgaben nicht mehr erfüllt werden. Diese Kriterien überwiegen für den Stadtrat den Verlust für das Quartier und den längeren Schulweg für einen Teil der Schüler. "Ausschlaggebend sind dabei nicht allein die Kosten, sondern vielmehr die weiteren betrieblichen und pädagogischen Verbesserungen, die sich bei der Reduktion auf einen Standort ergeben", schreibt der Stadtrat. Bei der Suche nach alternativen Nutzungen für das Schulhaus Tschudiwies soll der Quartierverein einbezogen werden. Der Stadtrat verteidigt in der Antwort auf die Petition auch seine Kommunikation. Er habe frühzeitig und transparent informiert. (pd/jw)
Kommentare
Kommentar zu: Stadtrat will Tschudiwies definitiv schliessen
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 09.03.2017 16:43 | von Pitchi

Als gebürtige St.Gallerin erinnere ich mich gut an das Schulhaus Tschudiwies. Es wurde damals (in den 50-er Jahren) als Entlastung zum Schulhaus St. Leonhard gebaut. Wir hatten in der nagelneuen Tchudiwies-Turnhalle Sportunterricht.Nun wird es offenbar nicht mehr gebraucht. Tempi passati....

antworten
Kommentar zu: Stadtrat will Tschudiwies definitiv schliessen
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 09.03.2017 17:32 | von kurtmartin

Schade um dieses Schulhaus. Ich bin im Jahre 1953 dort in die 1. Klasse gegangen.

antworten
Kommentar zu: Stadtrat will Tschudiwies definitiv schliessen
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 09.03.2017 19:30 | von mercator

Wenn bei der Aemterverteilung des Stadrates SG schon der Bock zum Gärtner gemacht wurde, ist eine Petition lächerlich.
Erfolg hat nur eine Demonstration von Eltern, Anwohnern, Freunden und Schulkindern. Direkt vor dem St.Galler Rathaus zur besten Geschäftszeit. Mit Fahnen und Transparenten. Nur so kann man für sein Anliegen einstehen. Das bringt mediale Aufmerksamkeit und macht Druck auf den Stadtrat. Zum Wohle der Kinder und den Anwohnern des Tschudiwiesquartiers. Alles andere ist eine Alibiübung...also wertlos.

antworten
Kommentar zu: Stadtrat will Tschudiwies definitiv schliessen
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 10.03.2017 03:32 | von dok

Komisch. In jeder anderen Schweizer Stadt hat's zu WENIG Schulhäuser...

antworten
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Türen hat ein Adventskalender??
 

Meistgelesen

Der Mann, der die Baumfällaktion in Steinach in Auftrag gegeben hat, erntet im Internet von vielen Kommentatoren Lob.
Rorschach: 27.03.2017, 15:54

«Bravo, Herr Eberle»

Die gefällten Bäume im Steinacher Quartier Böllentretter bewegen im Netz: Viele Kommentatoren ...
Die Mörschwiler Bürgerinnen und Bürger nahmen die Steuerfusssenkung einstimmig an.
Region St.Gallen: 27.03.2017, 21:24

Mörschwil bleibt das St.Galler Steuerparadies

Wer wenig Steuern zahlen will, der wird weiterhin in Mörschwil glücklich.
Ex-Schaffhausen-Trainer Maurizio Jacobacci soll den Spielern des FC Wil den Weg zum Ligaerhalt zeigen
FC Wil: 28.03.2017, 00:20

Trainerwechsel beim FC Wil

Maurizio Jacobacci soll den FC Wil zum Ligaerhalt in der Challenge League coachen.
Die Stadtpolizei kontrollierte Autolenker während fünf Tagen auf dem ganzen Stadtgebiet.
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 14:07

Nicht angegurtet, Handy am Ohr oder kein Licht

In der Woche vom 20. bis zum 25. März führte die Stadtpolizei St.Gallen eine Schwerpunktwoche im ...
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 17:02

Zwei Männer rauben Frau aus

Zwei unbekannte Täter haben am frühen Montagmorgen in Tägerwilen eine Frau ausgeraubt.
Bundesrätin Simonetta Sommaruga (2. von links) in Brüssel im Gespräch mit EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos (ganz links). Rechts neben Sommaruga: die portugiesische Innenministerin Constança Urbano de Sousa und der neue französische Innenminister Matthias Fekl.
Schweiz: 27.03.2017, 20:14

Sommaruga: Erfolg bei Flüchtlings-Rückkehr

Die EU-Innenminister haben in Brüssel über die EU-interne Umverteilung von Flüchtlingen sowie ...
Startklar: Ein Pilot steigt in ein F/A-18-Flugzeug.
Schweiz: 27.03.2017, 21:51

Armeespitze zeigt Bereitschaft – und sich selbst

In der Schweizer Luftwaffe soll künftig im 24-Stunden-Betrieb operieren können.
Das Plakat des Anstosses: Haben die Verantwortlichen dieses Anti-Erdogan-Plakats eine Straftat begangen?
Schweiz: 27.03.2017, 16:26

"... dann macht die Polizei ihren Job schlecht"

Gross ist der Wirbel um ein Plakat, das in Bern zu Gewalt gegen den türkischen Staatschef Recep ...
In der Schweiz ereignen sich immer mehr Unfälle mit E-Bikes.
Ostschweiz: 27.03.2017, 12:14

E-Bikes überfordern Senioren

Rasch vorankommen und Steigungen locker bewältigen: E-Bikes bieten viele Vorteile.
Unbemerkt gestohlen und aus dem Berliner Bode-Museum geschafft: Die "Big Maple Leaf", zweitgrösste Goldmünze der Welt und etwa 4 Millionen Franken wert. (in einer Aufnahme vom Dezember 2010)
Kultur: 27.03.2017, 18:41

Riesengoldmünze aus Berliner Museum geklaut

Spektakulärer Einbruch auf der Berliner Museumsinsel: Eine etwa 100 Kilogramm schwere und einen ...
Zur klassischen Ansicht wechseln