Auch St.Galler FDP ist gegen das Energiegesetz

Die Kantonalparteien verweigern der FDP Schweiz die Gefolgschaft beim Energiegesetz. Nach der Aargauer und der Thurgauer Sektion hat auch die St. Galler FDP die Nein-Parole beschlossen.
21.04.2017 | 16:10
Die Nein-Parole wurde am Donnerstag an der Mitgliederversammlung in Altstätten mit 54 gegen 27 Stimmen gefasst, wie die FDP des Kantons St. Gallen am Freitag mitteilte. Gleichentags, beziehungsweise vor zwei Wochen, hatten die Thurgauer und die Aargauer Kantonalparteien mitgeteilt, dass sie das Energiegesetz ablehnen.

Die Schweizer Stimmberechtigten entscheiden am 21. Mai über das erste Massnahmenpaket zur Energiestrategie 2050. Der Bundesrat und das Parlament wollen den Energieverbrauch senken, die Energieeffizienz erhöhen und die erneuerbaren Energien stärker fördern. (sda)
Leserkommentare
Weitere Artikel