• Die «Ilge» wird von der Familie Jost geführt: Paula und Erhard mit Sohn Mike.
    Die «Ilge» wird von der Familie Jost geführt: Paula und Erhard mit Sohn Mike. (Bild: Angelina Donati)
20.03.2017 | 05:36

«Die Freude an der Arbeit ist das Wichtigste»


FAMILIENBETRIEB ⋅ Ein Jahr ist es her, seit das Restaurant Ilge in Arnegg wieder geöffnet ist. Das Pächterehepaar Jost erzählt, was sich alles geändert hat.

Angelina Donati

Angelina Donati

angelina.donati

@tagblatt.ch

Die Familie Jost hat dem über 400-jährigen Wirtshaus Ilge wieder neues Leben eingehaucht. Zuvor blieb der Betrieb eineinhalb Jahre zu. Erst hätten sich die Arnegger und die Gäste aus der Region daran gewöhnen müssen, dass das Restaurant wieder geöffnet hat. «Es hat sich alles schnell eingependelt», blickt Erhard Jost auf die Übernahme vor einem Jahr zurück. «Wir haben grosse Freude an dem, was wir tun. Und das ist doch das Wichtigste.»

Gekocht wird nach wie vor mit Rezepten aus Frankreich und Italien. Auch werde beim Einkaufen auf saisonale Produkte geachtet. Das Fleisch stamme grösstenteils aus der hiesigen Metzgerei Forster. Die artgerechte Tierhaltung ist dem «Ilgen»-Pächterehepaar ein grosses Anliegen.

Aus dem «Ilgen»-Trio wird ein Quartett

Vereine haben noch nicht wirklich in die «Ilge» gefunden. Wohl auch, weil es keine Beiz ist, sondern ein Speiselokal, das auf Mittag- und Abendessen spezialisiert ist. Während viele andere Restaurants am Sonntag geschlossen haben, läuft’s in der «Ilge» rund: «Der Sonntag ist der wichtigste Tag überhaupt», so Jost. Montags und dienstags bleibt das Lokal hingegen zu. Um besonders auch den Gästen am Wochenende gerecht zu werden, unterstützt Sohn Patrick seine Mutter Paula im Service. Sohn Mike hilft bereits von Beginn weg seinem Vater beim Kochen und Zubereiten der Speisen. «Ein echter Familien­betrieb», freut sich der Pächter.

Frischen Wind gibt es bald auch wieder auf der Terrasse. Dieser Tage wurde sie von der Familie auf Vordermann gebracht. Jetzt fehlt nur noch das passende Wetter. Seit gut zwei Monaten erklingt ausserdem die «Ilgen»-Glocke wieder – immer um 11 und um 19 Uhr. «Ich habe mir schon überlegt, ob ich mir eine Pfarrkutte anziehen soll», scherzt Erhard Jost. Und fügt gleich hinzu: «Diese Glocke gehört einfach hierhin. Für die Arnegger hat sie eine grosse Bedeutung.»

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welche Farbe hat eine reife Banane??
 

Meistgelesen

Die Mannschaft setzt seine Vorgaben nicht um: Stossgebet von Joe Zinnbauer während des Spiels des FC St. Gallen gegen Thun.
FC St.Gallen: 25.04.2017, 08:16

Der Rückhalt schwindet

Nach der neuerlichen Niederlagenserie steht St.Gallen-Trainer Joe Zinnbauer wieder im Fokus der ...
Stürmische Zeiten am Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen.
Ostschweiz: 25.04.2017, 07:10

Fragwürdige Aufsicht

Die Vorwürfe an den GBS-Rektor kommentiert der St.Galler Bildungschef Stefan Kölliker nicht.
Wenn die Bühler Lokomotive nicht unterwegs ist, steht sie bei der Verladestation des Unternehmens an der Bahnhofstrasse.
Region Uzwil/Flawil: 25.04.2017, 06:42

«Bühlerbähnli» vor letzter Fahrt

Im Zuge der Modernisierung von Produktion und Logistik stellt Bühler den Gütertransport auf der ...
Der Kantonsrat hat entschieden: Das Geschäft geht zurück an die Finanzkommission.
Kanton St.Gallen: 25.04.2017, 10:37

Pensionskassen-Streit: Parlament verschiebt Entscheid auf Junisession

Der St.Galler Kantonsrat hat keinen Entscheid über eine Einmaleinlage in die St.Galler ...
Diese 21 Kandidaten kämpfen um das Herz von Bachelorette Eli Simic. Nur einer wird die letzte Rose von der Ostschweizerin erhalten.
Ostschweiz: 24.04.2017, 22:03

Charmeoffensive für die Bachelorette

Lukas, Ferhat, Sandro oder doch John? Welcher Ostschweizer schafft es, das Herz von Eli Simic, ...
Mit eingefärbtem Falschgeld wollten die Trickdiebe ihre Opfer übers Ohr hauen.
Unfälle & Verbrechen: 25.04.2017, 10:01

"Wash-Wash"-Trickdiebe festgenommen

Am Freitag hat die Kantonspolizei St.Gallen einen 43-jährigen Franzosen und einen 48-jährigen ...
Das Rathaus von Berneck.
Ostschweiz: 24.04.2017, 11:34

Mehrfache Pornographie: Bernecker Ex-Gemeindepräsident angeklagt

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat die Strafuntersuchung gegen den ehemaligen ...
Ursula Giger in ihrer Gschenk-Schublade. Noch bis Ende Mai gibt’s alles zum halben Preis. Dann ist definitiv Ladenschluss.
Region St.Gallen: 25.04.2017, 06:41

Zuletzt wurde es schwierig

Wer ein dekoratives Geschenk suchte oder exklusive Kleider, wurde in der Gschenk-Schublade meist ...
Zwei an einem Tag: Die Todeskandidaten Jack Jones (links) und Marcel Williams sind in Arkansas hingerichtet worden.
International: 25.04.2017, 04:16

Hinrichtungen am Fliessband

Der US-Bundesstaat Arkansas hat am Montag zwei Häftlinge hingerichtet.
Der «Sonneblick» steht zurzeit leer, obschon der Mietvertrag seit dem 1. Januar läuft.
Appenzellerland: 25.04.2017, 06:26

SP greift Gemeinderat an

Das Bauverfahren für das Asyldurchgangszentrum Sonneblick dauert zu lange.
Zur klassischen Ansicht wechseln