Nöldi Forrer und Daniel Lopar sind Olma-Botschafter

  • Olmabotschafter
  • Forrer Arnold
    Der St. Galler Arnold Forrer posiert mit seinem 137. Kranz vor dem Glaernisch. (GIAN EHRENZELLER (KEYSTONE))
  • LaCroix Tanja
    Als DJ heizt Tanja La Croix dem Publikum tüchtig ein.
  • Lopar Daniel
    Daniel Lopar ist Goalie beim FC St.Gallen.
  • Ritter Markuts
    Markus Ritter, Rheintaler Biobauer, schätzt das gesellige Beisammensein an der Olma.
  • Milz Susanne
    Die Bäuerin Susanne Milz freut sich über jeden Trainingsfortschritt der Schweinchen. (Reto Martin)
  • Braendle Jolanda
    Jolanda Brändle ist mit einem Stand an der Olma vertreten. (Urs Jaudas)
  • Giger Vreni
    Vreni Giger führt jetzt in Zürich zwei Restaurants.
15.03.2017 | 04:39

MESSE-JUBILÄUM ⋅ Zur 75. Olma werden 75 Olma-Botschafter erkoren. Die ersten zehn wurden nun veröffentlicht. Unter ihnen sind neben Nöldi Forrer und Daniel Lopar auch Nationalrat Markus Ritter und die Rennsäuli-Trainerin Susanne Milz. Zudem können sich alle, die sich der Messe verbunden fühlen, ebenfalls als Botschafter bewerben.

Die Olma sucht zusammen mit dem St.Galler Tagblatt für ihre 75. Durchführung Olma-Botschafter, die  auf das Jubiläum einstimmen. Die ersten zehn Botschafter wurden nun zum Auftakt der Aktion veröffentlicht. Zu ihnen gehört der Toggenburger Käser Nöldi Forrer, der dreimal das Olma-Schwinget gewinnen konnte und schon als siebenjähriger in der sennischen Tracht an die Olma reiste. "Die Ernennung zum Botschafter, ist für mich eine Ehre", sagt Nöldi Forrer. Die Olma steht auch bei FC St.Gallen Goalie und Botschafter Daniel Lopar fix im Kalender: "Ich bin in der Region verwurzelt", sagt er. "So treffe ich an der Olma jedes Jahr viele Freunde und Bekannte." Für die House-DJ und -Produzentin Tanja La Croix, die in der internationalen Clubszene zu Hause ist, freut sich schon im Sommer auf die Messe. "Die Olma fühlt sich an wie ein grosses Familientreffen", sagt die Olma-Botschafterin. Ausserdem wurden auf der Olma-Botschafter-Plattform des Tagblatts sieben weitere Botschafter veröffentlicht, darunter Markus Ritter der Präsident des Schweizer Bauernverbandes oder Susanne Milz, die Trainerin der legendären Olma-Rennsäuli. Auch die Starköchin Vreni Giger und Jolanda Brändle, die Gestalterin des Olma-Scherenschnitt-Plakats von 2012 wurden als Botschafterinnen ernennt.

Online selber als Botschafter bewerben

Ab sofort können sich online alle bewerben, welche ebenfalls die ehrenvolle Aufgabe übernehmen wollen, für die Jubiläums-Olma zu werben und als Olma-Botschafter zu amten. "Wie viel Olma steckt in dir?" Wer die Frage mit "unendlich viel" beantworten kann, wer sich ein Jahr ohne Olma kaum vorstellen kann, oder wessen Herz voll und ganz für die Olma schlägt, ist bestens geeignet, Olma-Botschafter zu werden und das Olma-Virus bis zum Herbst flächendeckend zu verbreiten. 

Mitmachen ist einfach: Auf der Botschafter-Plattform mit kreativen Antworten begründen, warum man Olma-Botschafter werden will, und schon läuft die Bewerbung. Insgesamt werden von der Olma und den Tagblatt-Medien bis September 75 Olma-Botschafter gesucht. Sie werden von nun an laufend der Öffentlichkeit vorgestellt und stimmen aufs Jubiläum ein. 54 Persönlichkeiten werden wie Nöldi Forrer, Daniel Lopar und Co. von einer Jury direkt als Botschafter erkoren. Weitere 16 Botschafterinnen und Botschafter ernennt die Jury aus Bewerbungen, die auf der Botschafter-Plattform eingehen. Alle zwei Monate werden so vier Bewerber zu Botschaftern erkoren und der Öffentlichkeit präsentiert. Die letzten fünf Botschafter-Plätze werden ab Ende August in einem Public-Voting vergeben.

Am Olma-Umzug mit Forrer, Lopar und Co.

Als Lohn erhalten die Olma-Botschafter exklusive Leistungen wie eine VIP-Dauerkarte für die Olma 2017 sowie Eintritte zum Verschenken. Ausserdem werden alle Botschafter am Samstag, 14. Oktober 2017, zu einem besonderen Event eingeladen und dürfen unter anderem am Olma-Umzug als eigene Gruppe mitlaufen. Dort stehen sie in einer Reihe zusammen mit allen prominenten Olma-Botschaftern. (rab/red.)

Zur Plattform der Olma-Botschafter
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Räder hat ein Motorrad??
 

Meistgelesen

Ein Kämpfer nimmt nach fünf Jahren Abschied: Mario Mutsch mit seinem Sohn vor dem Espenblock.
FC St.Gallen: 27.05.2017, 08:13

Mutsch wäre gerne geblieben

Nachdem Mario Mutsch unter Joe Zinnbauer während vier Monaten zu keinem Einsatz mehr gekommen ...
Bei der Kollision mit einem Postauto wurden zwei Personen leicht verletzt.
Unfälle & Verbrechen: 27.05.2017, 18:10

Kollision mit Postauto: zwei Personen verletzt

Nach einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Postauto in Weinfelden mussten am ...
Enttäuschte Bewohner des kleinen Dorfes Tualis. «Verräter» steht auf dem Plakat. Sie meinen die Organisatoren des Giro d’Italia.
Sport: 27.05.2017, 05:18

Der Giro, der nicht stattfand

Am Rande der gestrigen Etappe liegt das Dorf Tualis.
Für das MS St. Gallen wird die Ankunft in den Häfen von Konstanz, Unteruhldingen und Meersburg teuer.
Romanshorn: 27.05.2017, 09:33

«Das hat es noch nie gegeben»

Die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt muss umgehend Gebühren fürs Anlegen an der deutschen ...
Bereits zwei Stunden nach dem Unfall gab die Polizei die Kronberg-Rodelbahn wieder frei.
Schauplatz Ostschweiz: 27.05.2017, 12:26

Jetzt wehren sich die Rodelbahn-Betreiber

Nach dem Unfall auf der Kronberg-Rodelbahn schliesst die Polizei einen technischen Defekt aus.
Jörg Caluori hat «versprochen, die Zukunft des ‹Rösslitors› vor der Pensionierung zu sichern».
St.Gallen Aufschlag: 27.05.2017, 05:18

"Die Zukunftsaussichten anders eingeschätzt"

Das «Rösslitor» reagiert auf das schwierige Marktumfeld und verlässt Mitte 2018 die Liegenschaft ...
Zuversicht ist angebracht: Giorgio Contini blickt während des Heimspiels gegen die Grasshoppers ins Stadionrund.
FC St.Gallen: 27.05.2017, 14:40

Was wirkt Wunder?

Jeder Trainerwechsel bringt Bewegung in ein Team. Vom Zauber des Wechsels profitiert derzeit ...
Für einen Hitzetag braucht es mindestens 30 Grad. Am Samstagnachmittag wurde diese Marke auch im Norden der Schweiz geknackt. (Symbolbild)
Panorama: 27.05.2017, 16:24

Norden der Schweiz erlebt ersten Hitzetag

Am Samstag hat es auch im Norden der Schweiz für den ersten Hitzetag in diesem Jahr gereicht.
Im Unterschied zum Schleppflugzeug konnte das Segelflugzeug unversehrt in Mollis landen. Im Bild wird ein altes Segelflugzeug an einem Seil hochgezogen. (Archiv)
Panorama: 27.05.2017, 21:50

Schleppflugzeug stürzt in Mollis ab

Auf dem Flugplatz Mollis im Kanton Glarus hat sich am Samstagnachmittag bei einem Schleppflug ...
Bruno Cozzio steht vor einem Stapel Douglasien. Diese sind, wie die anderen gefällten Stämme beim Wertholzsubmissionsplatz an der alten Staatsstrasse in Henau, nicht durch Borkenkäferbefall gefährdet. Bei frisch gefällten Fichten ist jedoch Vorsicht geboten, weshalb man diese mit einem Mittel behandelt.
Region Uzwil/Flawil: 27.05.2017, 05:18

Borkenkäfer sorgen für Uneinigkeit

Ein Anwohner befürchtet, dass die beim Wertholzsubmissionsplatz in Henau gelagerten Baumstämme ...
Zur klassischen Ansicht wechseln