• Die Feuerwehr Horn vermeldet einen unfreiwilligen Abgang in ihrem Kommando.
    Die Feuerwehr Horn vermeldet einen unfreiwilligen Abgang in ihrem Kommando. (Rudolf Hirtl (Symbolbild))
18.03.2017 | 09:08

Horner Feuerwehr-Kommandant hat in Kasse gelangt


ABGESETZT ⋅ Eklat bei der Feuerwehr Horn: Der bisherige Feuerwehr-Kommandant ist per sofort von seinem Amt freigestellt worden. Er hatte unrechtmässig Sold und Benzin bezogen.

Das teilt der Gemeinderat Horn in einem Communiqué mit. Die Feuerwehr wird neu von Willi Frischknecht kommandiert - er war bisher Vizekommandant.

Bei Rechnungskontrolle aufgeflogen
Der bisherige Kommandant stand seit 1990 bei der Feuerwehr Horn als Feuerwehrmann und Offizier sowie während 15 Jahren als Kommandant im Einsatz. "Er wurde gestern vom Gemeinderat von seinem Amt freigestellt, nachdem bei der Rechnungskontrolle finanzielle Unstimmigkeiten, namentlich erhöhte Treibstoffkosten sowie einzelne, unbegründete Soldauszahlungen festgestellt worden waren", schreibt die Gemeinde in ihrer Mitteilung.

"Mit grosser Reue entschuldigt"
Der bisherige Kommandant habe bestätigt, ungerechtfertigte Benzin- und Soldbezüge getätigt zu haben, hält der Gemeinderat weiter fest. Er habe sich "in aller Form sowie mit grosser Reue für diese in der Not erfolgten Verfehlungen" entschuldigt. Eine daraufhin zwischen ihm und der Gemeinde geschlossene Vereinbarung regelt gemäss der Mitteilung die vollständige Rückzahlung aller Ausstände sowie weitere Modalitäten.

Keine Anzeige
Aufgrund der Vorkommnisse sowie der getroffenen Vereinbarung sei der Gemeinde Horn - abgesehen von der administrativen Aufarbeitung des Vorfalls - kein finanzieller Schaden entstanden, heisst es weiter. Der Gemeinderat betrachtet eine Rüge sowie die unmittelbare Ablösung vom Kommando angesichts der langjährigen Tätigkeit des Mannes zugunsten der Feuerwehr und der Gemeinde Horn als angemessene Massnahmen. Auf die Einleitung weiterer rechtlicher Schritte werde wegen des sofortigen Eingeständnisses, der gezeigten Reue sowie der speziellen Umstände verzichtet.

Frischknecht übernimmt
Neuer Kommandant der Feuerwehr Horn ist Hauptmann Willi Frischknecht. Dem bisherigen Vizekommandanten wurde diese Aufgabe vom Gemeinderat übertragen. Er steht fortan rund 60 Feuerwehrangehörigen vor und ist für deren Ausbildung und Einsatz verantwortlich.

Der abgesetzte Feuerwehrkommandant will zur Affäre keine Stellung nehmen. "Es ist alles gesagt", erklärte er auf telefonische Anfrage. Bei der Gemeinde Horn wird für weitere Auskünfte auf Gemeindepräsident Thomas Fehr verwiesen. Dieser weilt derzeit aber im Ausland und war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. (dwa/jor)
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welches der Begriffe ist ein Vorname: Laus, Klaus, Haus?
 

Meistgelesen

In der Kirche Vogelherd in Wittenbach werden sich nach der Freistellung des Pfarrers bis auf weiteres verschiedene Pfarrer von Evangelisch Tablat mit Predigen abwechseln.
Region St.Gallen: 25.04.2017, 18:40

Pfarrer freigestellt, um ihn zu schützen

Mit viel Elan und neuen Ideen: So wirkt Daniel Kiefer seit zwei Jahren als Pfarrer.
Die Mannschaft setzt seine Vorgaben nicht um: Stossgebet von Joe Zinnbauer während des Spiels des FC St. Gallen gegen Thun.
FC St.Gallen: 25.04.2017, 08:16

Der Rückhalt schwindet

Nach der neuerlichen Niederlagenserie steht St.Gallen-Trainer Joe Zinnbauer wieder im Fokus der ...
Marlies Weiler und Jakob Gubler mit Katze und Hund vor ihrem gelben Haus, das den Behörden ins Auge sticht.
Frauenfeld: 25.04.2017, 16:07

Knatsch um gelbes Haus: Es soll wieder Grau und Braun werden

Seit sechs Jahren streiten sich Marlies Weiler und Jakob Gubler mit der Gemeinde Uesslingen-Buch.
Das liebe Geld: Noch ist offen, wie es in Sachen St.Galler Pensionskasse weitergeht.
Kanton St.Gallen: 25.04.2017, 13:41

Nichts gewonnen ausser Zeit

Kein Entscheid im St.Galler Pensionskassen-Streit: Der Kantonsrat verschiebt das Geschäft auf ...
Der Kantonsrat hat entschieden: Das Geschäft geht zurück an die Finanzkommission.
Kanton St.Gallen: 25.04.2017, 10:37

Pensionskassen-Streit: Parlament verschiebt Entscheid auf Junisession

Der St.Galler Kantonsrat hat keinen Entscheid über eine Einmaleinlage in die St.Galler ...
Die sportliche Situation für Etienne Scholz (links), Arnaud Bühler und den gesamten FC Wil wird Woche für Woche prekärer.
FC Wil: 25.04.2017, 13:13

Immer schneller abwärts

Auch nach der wirtschaftlichen Rettung findet der FC Wil sportlich nicht aus dem Tief.
Stürmische Zeiten am Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen.
Ostschweiz: 25.04.2017, 07:10

Fragwürdige Aufsicht

Die Vorwürfe an den GBS-Rektor kommentiert der St.Galler Bildungschef Stefan Kölliker nicht.
Das über 15 Meter hohe Zelt des Schweizer National-Circus auf dem Spelteriniplatz ist noch vor Mittag hochgezogen. Derweil laufen im Inneren weiter Aufbauarbeiten.
St.Gallen: 25.04.2017, 20:05

Circus Knie: Ohne Elefanten, dafür mit grossem Zelt

100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Circus Knie sind Anfang Woche auf dem Spelteriniplatz ...
In Frauenfeld (hier das Quartier Langdorf) sollen Gratis-Parkplätze verschwinden.
Stadt Frauenfeld: 25.04.2017, 19:18

Fertig lustig mit Gratis-Parkieren

Das Pilotprojekt mit der Parkierungszone Kurzdorf ist geglückt.
An dieser Stelle ereignete sich der Unfall.
Unfälle & Verbrechen: 25.04.2017, 10:40

26-jährige Velofahrerin verunfallt

Am Montagabend ist eine Velofahrerin an der Langgasse in St.Gallen in eine Mittelschutzinsel ...
Zur klassischen Ansicht wechseln