Tee entkoffeinieren ohne Chemie

  • Schwarztee vor dem Entkoffeinieren. Ein neues Verfahren entzieht das Koffein ohne chemische Zusätze.
    Schwarztee vor dem Entkoffeinieren. Ein neues Verfahren entzieht das Koffein ohne chemische Zusätze. (ZHAW)
15.06.2017 | 10:11

LEBENSMITTELTECHNIK ⋅ Tee ohne Koffein, der trotzdem noch nach Tee schmeckt: Dafür haben Forschende der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ein schonendes Verfahren entwickelt. Damit lässt sich gezielt das Koffein entfernen, während die anderen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Wer am Abend nicht auf schwarzen oder grünen Tee verzichten will, riskiert eine schlaflose Nacht. Eine Alternative wären entkoffeinierte Varianten. Dafür brauchte es jedoch bisher Verfahren mit chemischen Lösungsmittel, um die Qualität zu erhalten. Diese sind zwar unbedenklich und werden anschliessend wieder entfernt, dennoch wären natürliche Verfahren wünschenswert.

Forschende der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW haben ein solches entwickelt, das ohne chemische Lösungsmittel auskommt, wie es am Donnerstag in einer Mitteilung hiess. Dafür verwenden sie nur Wasser, um ein Extrakt des Tees herzustellen. Diesem wird anschliessend mithilfe spezieller Aktivkohle das Koffein gezielt entzogen. Das Produkt dieses Prozesses - quasi ein gesättigter Teeaufguss minus Koffein - dient anschliessend als natürliches Lösungsmittel für die Entkoffeinierung des Tees.

Zwei KTI-Projekte

Die optimale Aktivkohle und passende Bedingungen zu finden, sowie das Verfahren für eine Prototyp-Anlage hoch zu skalieren, dauerte insgesamt rund sieben Jahre im Rahmen zweier von der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) unterstützter Projekte, verriet ZHAW-Forscher Carlo Weber im Gespräch mit der Nachrichtenagentur sda.

Das Endprodukt des neuen Entkoffeinierungsverfahrens testeten zum einen er und seine Kollegen mit Analyseverfahren im Labor. Zum anderen prüfte der Industriepartner des Projekts, der Teehersteller Infré, die sensorische Qualität. Mit gutem Ergebnis. Vom Prototyp-Massstab bis zur industriellen Herstellung ist es jedoch noch ein grosser Schritt, der Zeit braucht.

Weitere Verbesserungen

"Tee ist extrem vielfältig und wir wollen das Verfahren für möglichst viele Teesorten anwendbar machen", sagte Weber. "Bei einigen Sorten schneiden wir schon sehr gut ab, bei anderen arbeiten wir weiter an Verbesserungen."

Zwar gab es bereits zuvor natürliche Verfahren zur Entkoffeinierung von Tee, beispielsweise mit superkritischem Kohlendioxid oder dem natürlichen Lösungsmittel Ethylacetat. Allerdings sind diese sehr energieintensiv und deshalb nicht wirtschaftlich, oder erreichen nicht die gewünschte Qualität des Endprodukts. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welcher der folgenden Begriffe ist keine Farbe: Gelb, Blau, Tisch?
 

Meistgelesen

Verteilte Autogramme in St.Gallen: Pamela Anderson.
Ostschweiz: 25.06.2017, 07:49

Pamela Anderson in St.Gallen

Schauspielerin Pamela Anderson hat sich im St.Galler Nachtleben getummelt.
Kämpfen Ignazio Cassis und Karin Keller-Sutter bald gegeneinander um einen Bundesratssitz?
Ostschweiz: 25.06.2017, 08:25

Neuer Bundesrat: Ostschweiz meldet Anspruch an

Die FDP sucht nach Bundesratskandidaten aus der lateinischen Schweiz.
Heftige Blitzgewitter entluden sich in der Nacht auf Sonntag im Tessin. Es fiel viel, sehr viel Regen. (Archivbild)
Panorama: 25.06.2017, 08:28

Heftige Gewitter beenden Hitzewelle

Die Hitzewelle im Tessin ist in den frühen Morgenstunden vom Sonntag mit unwetterartigen ...
Beim Kaffeehaus des zweithöchsten Stadtsanktgallers fand die Kontrolle statt.
St.Gallen: 24.06.2017, 18:49

Eistee, Wasser und zwei Polizisten

Wer in der Stadt wirtet, ist auch mit Vorschriften konfrontiert, die kurios erscheinen.
Die genaue Schadenssumme konnte die Kantonspolizei St.Gallen noch nicht beziffern.
Unfälle & Verbrechen: 25.06.2017, 10:12

Grossbrand in Schwarzenbacher Logistikfirma

Am Sonntag hat ein Grossbrand einen grossen Schaden in einer Logistikfirma verursacht.
Das jüngst in Obwalden ausgewilderte Bartgeierweibchen, ist tot. Kurz nach seinem Erstflug wurde der Jungvogel in der Nacht auf Samstag von einer Böe erfasst. Daraufhin stürzte er vermutlich in die Tiefe.
Schweiz: 24.06.2017, 10:37

Bartgeier stirbt kurz nach erstem Flug

Das jüngst im Kanton Obwalden ausgewilderte Bartgeierweibchen BG960 ist tot.
Fussball der anderen Art - ein Schnappschuss vom Calcio Storico.
Sport: 24.06.2017, 14:41

Im Vorhof der Hölle

Wie jedes Jahr duellieren sich heute am Johannistag auf der Piazza Santa Croce in Florenz zwei ...
Die Autofahrer freut’s: In Rorschach sind seit vergangenem Mai 744 Bussenzettel weniger verteilt worden als im Jahr zuvor.
Rorschach: 24.06.2017, 08:00

Wilder Westen in Rorschach?

Raser, Rowdys, Falschparkierer hätten derzeit ein leichtes Spiel, mutmasst ein Leser.
Am Freitagabend feierte die Oper «Loreley» von Alfredo Catalani an den St. Galler Festspielen ihre Schweizer Erstaufführung.
Ostschweizer Kultur: 24.06.2017, 14:12

Tabledance vor der St.Galler Kathedrale

Mit Alfredo Catalanis «Loreley» ging am Freitag bei den St.
Am Freitagabend ist ein pensionierter Fahrlehrer an seinem ersten Tag als Taxifahrer mit seinem Fahrzeug auf der Martkplatztreppe verunfallt.
Unfälle & Verbrechen: 23.06.2017, 19:40

Ex-Fahrlehrer verursacht spektakulären Taxi-Unfall

Am Freitagnachmittag ist ein pensionierter Ex-Fahrlehrer auf der Rorschacher Marktplatztreppe ...
Zur klassischen Ansicht wechseln