Schulterschluss im Holzbau: Nägeli übernimmt Naef

15.07.2017 | 05:18

Appenzellerland Im Rahmen einer Nachfolgeregelung übernimmt die Nägeli AG in Gais die Naef AG in Speicher. Damit sei die Zukunft dieses über 120 Jahre alten Traditionsunternehmens gesichert. Nägeli wiederum kann sein Sortiment mit den Produkten der Naef AG ergänzen. Diese beschäftigt rund 15 Mitarbeitende und unterhält eine Sägerei und einen Holz verarbeitenden Betrieb. In den vergangenen 37 Jahren hat Walo Brunner das Unternehmen als Inhaber und Geschäftsführer geleitet. Naef und Nägeli «arbeiten bereits seit Jahrzehnten erfolgreich zusammen», wie die beiden Firmen mitteilen.

Hannes Nägeli hat mit der Produktion leimfreier Vollholzelemente der Marke «Appen­zellerholz» einen Betrieb in Gais aufgebaut, der inzwischen 80 Angestellte beschäftigt. Dort werden vorwiegend Wandelemente aus regionalem Holz produziert. Das verarbeitete Fichten-Tannenholz wächst im Umkreis von 30 Kilometern des Betriebsstandortes. Auch die Vorverarbeitung erfolgt in Sägereien der Region.

Dank der Übernahme der Naef AG sieht Hannes Nägeli nun ideale Voraussetzungen, neben der bestehenden Sägerei auch ei­ne Fertigung für leimfreie Boden- und Dachelemente in Brettstapel­produktion aufzubauen. In der Nägeli AG arbeiten auch Stefan und Patrik Nägeli mit, die Söhne des Patrons. (T. G.)

Leserkommentare
Weitere Artikel