Idorisa-Titel starten bei 10 Franken

  • Der langjährige Chef Jean-Paul Clozel gründet mit Idorsia eine neues, auf Forschung spezialisiertes Unternehmen.
    Der langjährige Chef Jean-Paul Clozel gründet mit Idorsia eine neues, auf Forschung spezialisiertes Unternehmen. (Keystone/PATRICK STRAUB)
16.06.2017 | 08:07

PHARMAINDUSTRIE ⋅ Die Aktien des neuen Pharmaunternehmens Idorsia sind beim Börseneintritt am Freitag mit einem Kurs von 10 Franken gestartet und in den ersten Minuten bereits um einen Franken angestiegen. Idorsia ist damit rund 1,2 Milliarden Franken wert.

Die Idorsia-Titel notierten gegen 09.15 Uhr bei 11,1 Franken. Das Hoch in der ersten Handels-Viertelstunde lag bei 12 Franken. Der am Swiss Performance Index (SPI) gemessene Gesamtmarkt notierte zum Berichtszeitpunkt um 0,8 Prozent im Plus.

Idorsia wurde vom Basler Biotechunternehmen Actelion ausgegliedert, damit der US-Konzern Johnson und Johnson Actelion übernehmen kann. Insgesamt werden 107,3 Millionen Idorsia-Aktien an der SIX kotiert, wie das Unternehmen mit Sitz in Allschwil BL am Freitag mitteilte.

Diese wurden in Form von Sachdividenden an alle Actelion-Aktionäre ausgeschüttet. Dazu kommen am Dienstag weitere 11,8 Millionen Aktien, die über die Umwandlung einer ersten Tranche einer Wandelanleihe von der J&J-Gesellschaft Cilag ausgegeben werden. Damit erhalte Cilag einen Anteil von 9,9 Prozent am Aktienkapital von Idorsia.

J&J finanziert die Firma unter der Leitung von Actelion-Gründer Jean-Paul Clozel mit einer Milliarden Franken. Zusätzlich erhält Idorsia von den Amerikanern eine Kreditlinie in Höhe von 250 Millionen Franken.

Actelion-Übernahme unter Dach

Derweil hat der US-Konzern die rund 30 Milliarden Dollar schwere Übernahme von Actelion abgeschlossen, wie er am Freitag mitteilte. Die Aktien des Basler Unternehmens werden an der Börse SIX dekotiert.

Actelion musste Idorsia auf Geheiss der EU-Wettbewerbshüter abstossen, damit der US-Konzern Actelion übernehmen kann. Beide Unternehmen entwickeln Mittel gegen Schlafstörungen. Die Behörde fürchtete, ohne Auflagen könnte eines der Programme nach der Fusion beendet werden, was einen unzureichenden Wettbewerb nach sich ziehen würde. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Gut??
 

Meistgelesen

Verteilte Autogramme in St.Gallen: Pamela Anderson.
Ostschweiz: 25.06.2017, 07:49

Pamela Anderson in St.Gallen

Schauspielerin Pamela Anderson hat sich im St.Galler Nachtleben getummelt.
Kämpfen Ignazio Cassis und Karin Keller-Sutter bald gegeneinander um einen Bundesratssitz?
Ostschweiz: 25.06.2017, 08:25

Neuer Bundesrat: Ostschweiz meldet Anspruch an

Die FDP sucht nach Bundesratskandidaten aus der lateinischen Schweiz.
Heftige Blitzgewitter entluden sich in der Nacht auf Sonntag im Tessin. Es fiel viel, sehr viel Regen. (Archivbild)
Panorama: 25.06.2017, 08:28

Heftige Gewitter beenden Hitzewelle

Die Hitzewelle im Tessin ist in den frühen Morgenstunden vom Sonntag mit unwetterartigen ...
Beim Kaffeehaus des zweithöchsten Stadtsanktgallers fand die Kontrolle statt.
St.Gallen: 24.06.2017, 18:49

Eistee, Wasser und zwei Polizisten

Wer in der Stadt wirtet, ist auch mit Vorschriften konfrontiert, die kurios erscheinen.
Die genaue Schadenssumme konnte die Kantonspolizei St.Gallen noch nicht beziffern.
Unfälle & Verbrechen: 25.06.2017, 10:12

Grossbrand in Schwarzenbacher Logistikfirma

Am Sonntag hat ein Grossbrand einen grossen Schaden in einer Logistikfirma verursacht.
Das jüngst in Obwalden ausgewilderte Bartgeierweibchen, ist tot. Kurz nach seinem Erstflug wurde der Jungvogel in der Nacht auf Samstag von einer Böe erfasst. Daraufhin stürzte er vermutlich in die Tiefe.
Schweiz: 24.06.2017, 10:37

Bartgeier stirbt kurz nach erstem Flug

Das jüngst im Kanton Obwalden ausgewilderte Bartgeierweibchen BG960 ist tot.
Fussball der anderen Art - ein Schnappschuss vom Calcio Storico.
Sport: 24.06.2017, 14:41

Im Vorhof der Hölle

Wie jedes Jahr duellieren sich heute am Johannistag auf der Piazza Santa Croce in Florenz zwei ...
Die Autofahrer freut’s: In Rorschach sind seit vergangenem Mai 744 Bussenzettel weniger verteilt worden als im Jahr zuvor.
Rorschach: 24.06.2017, 08:00

Wilder Westen in Rorschach?

Raser, Rowdys, Falschparkierer hätten derzeit ein leichtes Spiel, mutmasst ein Leser.
Am Freitagabend feierte die Oper «Loreley» von Alfredo Catalani an den St. Galler Festspielen ihre Schweizer Erstaufführung.
Ostschweizer Kultur: 24.06.2017, 14:12

Tabledance vor der St.Galler Kathedrale

Mit Alfredo Catalanis «Loreley» ging am Freitag bei den St.
Am Freitagabend ist ein pensionierter Fahrlehrer an seinem ersten Tag als Taxifahrer mit seinem Fahrzeug auf der Martkplatztreppe verunfallt.
Unfälle & Verbrechen: 23.06.2017, 19:40

Ex-Fahrlehrer verursacht spektakulären Taxi-Unfall

Am Freitagnachmittag ist ein pensionierter Ex-Fahrlehrer auf der Rorschacher Marktplatztreppe ...
Zur klassischen Ansicht wechseln