Die Anti-Frost-Massnahmen haben nicht ausgereicht: Mehr als 40 Prozent der Walliser Weinberge und zwei Drittel der Aprikosenhaine wurden durch den Frühlingsfrost stark beschädigt.
Zur klassischen Ansicht wechseln