RÜETERSWIL

Im Vollrausch in Masten geprallt

Am Samstag, kurz nach 3 Uhr, ist ein 24-jähriger Autofahrer auf der Kindrütistrasse in Rüeterswil zwischen St.Gallenkappel und Goldingen mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Masten der Stromleitung geprallt. Der Mann musste wegen Fahren unter Alkoholeinfluss seinen Führerausweis abgeben.
07.10.2017 | 10:33
Der 24-jährige fuhr auf der Kindrütistrasse Richtung Goldingen. Auf Höhe Kindrüti verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam rechts von der Fahrbahn ab. Dabei prallte sein Auto gegen einen Masten der Stromleitung. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser stark beschädigt.

Anschliessend fuhr der Mann gemäss Mitteilung der Polizei noch einige hundert Meter weiter, bevor das Auto zum Stillstand kam. Der 24-Jährige und sein Mitfahrer konnten das Auto unverletzt verlassen. Eine beim 24-Jährigen durchgeführte Atemalkoholprobe zeigte einen Wert von 0.98 mg/l (2 Promille) an. Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Am Auto entstand Totalschaden. (kapo/chs)
 
Leserkommentare
Weitere Artikel