NEUKIRCH-EGNACH

Auto fängt während Fahrt Feuer

Ein Auto ist am Montag in Neukirch-Egnach während der Fahrt in Brand geraten. Obwohl die Feuerwehr rasch vor Ort war, entstand am Fahrzeug Totalschaden. Verletzt wurde niemand.
05.02.2018 | 15:20
Ein 56-jähriger Autofahrer war kurz vor 10.30 Uhr auf der Bahnhofstrasse von Romanshorn in Richtung Neukirch-Egnach unterwegs. Gemäss seinen Angaben nahm er während der Fahrt plötzlich Rauch aus dem Motorraum wahr, wie die Thurgauer Kantonspolizei schreibt. Nachdem er sein Auto abstellte und die Motorhaube öffnete, stand der Motorraum kurze Zeit später bereits in Vollbrand.
 
Die Feuerwehr Egnach war rasch vor Ort und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand, am Auto entstand Totalschaden von mehreren tausend Franken. Gemäss ersten Erkenntnissen geht die Kantonspolizei Thurgau von einem technischen Defekt als Brandursache aus.
 
Während den Löscharbeiten und für die Fahrzeugbergung musste die Bahnhofstrasse bis kurz nach 12 Uhr gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. (kapo/lex)
 
Leserkommentare
Weitere Artikel