ST.GALLEN

Unfälle und Stau auf der Teufener Strasse

Auf der Teufener Strasse in St.Gallen sind am frühen Mittwochmorgen fünf Fahrzeuge in eine Auffahrkollision verwickelt gewesen. Auch ein Bus verunfallte. Die Folge waren grössere Verkehrsbehinderungen.
19.04.2017 | 07:48
Aktualisiert:  19.04.2017, 09:00
Am Mittwoch kam es kurz nach 6 Uhr auf der schneebedeckten Teufener Strasse, Höhe Altmannweg, zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen. Um den Schaden zu begutachten, fuhren die beiden Lenker an den rechten Strassenrand, wie die St.Galler Stadtpolizei meldet.

Ein weiterer Autofahrer musste daraufhin anhalten. Ein nachfolgender Lenker geriet ins Rutschen und prallte ins stehende Auto. Anschliessend blieb dieses Fahrzeug quer auf der Strasse stehen. Ein weiterer Autofahrer prallte in der Folge ins querstehende Fahrzeug und anschliessend in einen der Wagen, die in den ersten Unfall verwickelt gewesen waren. Dieses Fahrzeug wurde dadurch in den vorderen Wagen geschoben.

Zwei der Unfallfahrzeuge. (Stapo SG)
Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Zwei Autos mussten abgeschleppt werden. Aufgrund des Unfalls kam es während zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen, weil der Verkehr auf der Teufener Strasse einspurig geführt werden musste.

Auch ein weiterer Folgeunfall ging glimpflich aus: Ein Bus prallte laut Dionys Widmer, Sprecher der Stadtpolizei, in einen Kandelaber. (dwa)
Leserkommentare
Weitere Artikel