KANTON ST.GALLEN

Mehrere Hundert Franken aus Einfamilienhäusern gestohlen

Am Wochenende haben sich im Kanton St.Gallen gleich mehrere Einbruchdiebstähle in Einfamilienhäusern ereignet. Die Täter entwendeten dabei vor allem Bargeld.
20.03.2017 | 10:08
In St.Gallen ist am Sonntag am Primelweg eine männliche Person durch ein offenstehendes WC-Fenster in ein Einfamilienhaus eingeschlichen. Wie die St.Galler Kantonspolizei schreibt, entwendete der Täter ein Mobiltelefon im Wert von 450 Franken. Da er durch Anwohner gestört wurde, verliess der Einbrecher danach das Haus und flüchtete. 

Ebenfalls am Sonntag hat sich ein Einbruch in Rorschach ereignet. Durch ein Küchenfenster sind die Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Heidenerstrasse eingebrochen und haben laut Polizei Bargeld in der Höhe von 400 Franken gestohlen. Wie die Polizei weiter schreibt, entstand Sachschaden von 200 Franken.

Nur geringer Sachschaden entstand bei einem Einbruch in Grabs. Eine unbekannte Täterschaft ist am Freitag durch eine Terrassentür in ein Einfamilienhaus an der Quaderstrasse eingebrochen. Im Innern stahl sie gemäss Polizei zwei Portemonnaies und Bargeld von rund 600 Franken. Anschliessend verliessen die Einbrecher die Liegenschaft. (kapo/lex)

 
Leserkommentare
Weitere Artikel