Bodycam-Versuche in Zürich und Lausanne

  • Die Transportpolizei der SBB testet seit Montag an den Bahnhöfen Zürich und Lausanne den Einsatz von so genannten Bodycams. Bei den Polizeikorps sind je zwei Kameras im Einsatz. (Gestellte Szene)
    Die Transportpolizei der SBB testet seit Montag an den Bahnhöfen Zürich und Lausanne den Einsatz von so genannten Bodycams. Bei den Polizeikorps sind je zwei Kameras im Einsatz. (Gestellte Szene) (SBB (Christian Beutler))
20.03.2017 | 14:44

SICHERHEIT ⋅ Wer sich in Zürich oder Lausanne am Bahnhof bei einer Kontrolle auffällig verhält, könnte in nächster Zeit dabei gefilmt werden. Die Transportpolizei der SBB testet den Einsatz von Bodycams. Das Pilotprojekt läuft parallel zu einem Versuch der Zürcher Stadtpolizei.

Bei Bodycams handelt es sich um kleine Kameras, welche direkt an der Uniform des Polizisten angebracht sind. Die Kameras sollen zum Einsatz kommen, wenn Privatpersonen im öffentlichen Raum angehalten oder kontrolliert werden.

Bei der SBB sind seit Montag bei der Transportpolizei in Zürich und in Lausanne je zwei Kameras im Einsatz, wie das Unternehmen am gleichen Tag mitteilte. Der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte habe dem Testbetrieb zugestimmt. Der Pilotversuch soll 30 Wochen lang dauern.

Mit dem Einsatz der Bodycams soll der Schutz der Transportpolizisten erhöht werden. Gleichzeitig könnten die Bilder aber auch zur Beweisführung eingesetzt werden, wie es weiter heisst. Die Transportpolizei sorgt in Schweizer Bahnhöfen und öffentlichen Verkehrsmitteln für Sicherheit und Ordnung.

Transportpolizisten, welche mit einer Bodycam ausgerüstet sind, müssen entsprechend gekennzeichnet sein. Auch müssen Betroffene über eine laufende Aufzeichnung informiert werden.

Zürich erste Stadt mit Bodycam-Versuchen

Bei der Stadtpolizei Zürich startete der Versuch mit insgesamt acht Kameras bereits Anfang Februar. Der Zürcher Stadtrat hatte im vergangenen Dezember ein Reglement erlassen, das den Pilotversuch mit Bodycams bei der Stadtpolizei regelt. Seit dem 1. Februar ist dieses in Kraft.

Die genaue Dauer des Pilotversuchs bei der Stadtpolizei ist noch offen, da das Projekt wissenschaftlich ausgewertet wird und dafür ausreichend Datenmaterial vorhanden sein muss. Anlässlich der Vorstellung des Projekt im Dezember ging man von mindestens 200 gefilmten Einsätzen aus.

Zürich ist nicht die erste Schweizer Stadt, die Bodycams testet. Neu ist jedoch die Schaffung einer rechtlichen Grundlage, welche auch Fragen des Datenschutzes regelt. Durch die wissenschaftliche Begleitung erhalten die Resultate des Pilotversuchs auch mehr Gewicht. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von dick??
 

Meistgelesen

Die Polizei sperrte nach der Tat die Schaffhauser Altstadt ab.
Panorama: 25.07.2017, 20:40

Motorsägen-Angreifer in Thalwil ZH gefasst

Schaffhausen kann aufatmen: Der Motorsägen-Angreifer ist gefasst.
WO lokal: 25.07.2017, 15:15

Ein erschreckend heftiger Knall

Dieses Youtube-Video vom Mittwoch, 19. Juli 2017 um etwa 19.30 Uhr, zeigt bei Sekunde 23 den ...
Lanzenneunforn TG - Ewa Kressibucher, sie erhält den 6. Thurgauer KMU-Frauenpreis. Ewa in ihrem Hofladen, wo ihre Produkte wie das bekannte Rapsöl verkauft werden.
Kanton Thurgau: 25.07.2017, 17:36

Ihr Rapsöl ist in aller Munde

Ewa Kressibucher aus Lanzenneunforn erhält den diesjährigen Thurgauer KMU-Frauenpreis.
Bauer, ledig, war früher: Medard Keller hat Patricia geheiratet und hat mit ihr Katharina (links) und Viktoria.
Gossau: 24.07.2017, 07:44

Sie lassen ihr Glück nicht mehr los

Patricia und Medard Keller aus Bernhardzell empfehlen jedem ledigen Bauer, in «Bauer, ledig, ...
Kunden in der CSS-Filiale müssen sich vor dem Betreten des Gebäudes identifizieren.
Ostschweiz: 25.07.2017, 14:03

"Sechs Filialen bleiben bis auf weiteres geschlossen"

Nach der Attacke auf eine CSS-Filiale in Schaffhausen ergreift die Versicherung in allen ...
In Abtwil erinnert man sich gerne an Polo Hofers letzten Auftritt in der Ostschweiz.
Kultur: 25.07.2017, 13:02

Polo kam mit dem Bus nach Abtwil

Sein letztes Konzert in der Ostschweiz gab Polo Hofer im OZ Mühlizelg.
An der Grenze zum Fürstentum Liechtenstein war für den Holländer Endstation.
Unfälle & Verbrechen: 25.07.2017, 17:52

Bekiffter Holländer darf nicht nach Liechtenstein einreisen

Einem niederländischen Autofahrer, der bei einer Kontrolle am Zoll in Schaanwald FL «unter ...
Das Duo «Desire of Flight», hier bei der Premiere in Rapperswil.
Panorama: 25.07.2017, 08:15

Unfall in Circus Knie: Artistin abgestürzt

Die Vorstellung des Circus Knie in Luzern ist am Montagabend von einem Unfall überschattet worden.
Von der Degustationshalle bis zum Säulirennen: Die "Olma-Pedia" erzählt von 75 Jahren Messegeschichte.
Ostschweiz: 25.07.2017, 18:08

Ein Online-Lexikon zur Olma

Eine neue Internet-Plattform versammelt Zahlen, Fakten, Bilder und Anekdoten aus 75 Jahren ...
Die Strecke Gossau-Arnegg war wegen eines entgleisten Güterwagens kurzzeitig gesperrt.
Unfälle & Verbrechen: 25.07.2017, 10:44

Güterwagen bremst Bahnverkehr zwischen Gossau und Arnegg

Zwischen Gossau und Arnegg ist auf einem Anschlussgleis einer Privatfirma ein Güterwagen entgleist.
Zur klassischen Ansicht wechseln