Romands wurden im Internet betrogen

  • Mehrere tausend Franken sind an die Betrügerin in Martigny VS geflossen. (Symbolbild)
    Mehrere tausend Franken sind an die Betrügerin in Martigny VS geflossen. (Symbolbild) (KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
11.08.2017 | 12:49

INTERNETKRIMINALITÄT ⋅ Eine im Wallis wohnhafte Frau hat Geldtransfers zwischen Schweizer Kunden und zweifelhaften ausländischen Dienstleistern abgewickelt. Sie ist bereits verurteilt worden.

Mehrere Romands wurden bei Onlineeinkäufen oder beim Abschliessen von Darlehen über das Internet betrogen, wie das Westschweizer Portal 20minutes.ch am Freitag schrieb. Bei den Betrügereien handle es sich in den meisten Fällen um sogenanntes Phishing, sagte Jean-Pierre Greter, der stellvertretende Walliser Oberstaatsanwalt, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Vor allem würden vermehrt sogenannte "Money Mules" eingesetzt, um Gelder illegaler Herkunft zu waschen. Dabei geht ein Unternehmen oder eine Person via Internet einen Dritten an, damit dieser als "Packesel" oder eben als "Money Mule" tätig wird und Geld ins Ausland überweist.

"Packesel" in Martigny

Einer dieser "Packesel" sei eine in Martigny wohnhafte Französin gewesen, sagte Greter. Sie sei verurteilt worden und habe das Land bereits verlassen. Die Beträge, die auf ihr Konto geflossen seien, habe die Betrügerin rasch ins Ausland verschickt.

Die Geschädigten hatten teilweise Zehntausende Franken an die Frau überwiesen mit dem Ziel, ein noch viel höheres Darlehen zu erhalten. Dieses traf aber nie auf ihrem Konto ein. Weitere Betrugsopfer kauften Produkte auf der Plattform anibis.ch und zahlten Geld ein, erhielten im Gegenzug aber nichts. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Schreiben Sie bitte Tagblatt rückwärts?
 

Meistgelesen

Die Pressekonferenz bestreiten Stefan Kühne, Leiter der Kriminalpolizei, Gesamteinsatzleiter Sigi Rüegg, Mediensprecher Hanspeter Krüsi sowie der leitende Jugendstaatsanwalt Stephan Ramseyer.
Ostschweiz: 23.10.2017, 09:45

Täter von Flums hatte Gewaltfantasien - er griff Paar mit Kinderwagen an

Ein 17-Jähriger hat am Sonntagabend in Flums eine Person schwer, vier Menschen leicht und zwei ...
Lausanne-Sport war für die Espen zu stark.
FC St.Gallen: 22.10.2017, 17:51

Olma-Ohrfeige: Die Espen gehen gegen Lausanne-Sport mit 0:4 unter

Rückschlag für den FC St. Gallen: Die Mannschaft von Trainer Giorgio Contini enttäuscht und muss ...
Die neue Thurgauer Apfelkönigin Marion Weibel nach ihrer Wahl.
Schauplatz Ostschweiz: 23.10.2017, 06:36

Olma-Chefin lobt den Gastkanton Thurgau

Die Olma Messen sind mit der 75. Ausgabe der Olma zufrieden.
Obwohl viele Besucherinnen und Besucher an der Olma waren, verzeichnete die Stadtpolizei weniger Interventionen.
Ostschweiz: 22.10.2017, 11:36

Olma-Bilanz: Polizist mit Bisswunde und Stagnation der Besucherzahlen

Am Sonntag geht die Jubiläums-Olma zu Ende. Die Stadtpolizei St.Gallen hat in diesem Jahr ihre ...
Marion Weibel aus Rickenbach ist die neue Thurgauer Apfelkönigin.
Kanton Thurgau: 23.10.2017, 06:56

«Den Sieg verdanke ich meinem Vater»

Gallen Am Samstag ist die 26-jährige Marion Weibel aus Rickenbach an der Olma zur neuen ...
SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor hat 62 Vorstösse eingereicht, kein Bundespolitiker war aktiver.
Schweiz: 23.10.2017, 09:12

Neuling hält Parlament auf Trab

Die Hälfte der Legislatur ist um und die Zahl der parlamentarischen Eingaben ist hochgerechnet ...
Einige Opfer von Stalking gehen nicht mehr alleine raus und geraten in einen Zustand von Resignation.
Ostschweiz: 22.10.2017, 10:04

Janine wird von einem Besessenen verfolgt

Janine ist jung, hübsch und schlagfertig. Dann drängt sich ein psychisch kranker Mann in ihr ...
Unfälle & Verbrechen: 22.10.2017, 14:41

Hat jemand einen Geisterfahrer gesehen?

Am Sonntagmorgen ist eine Autofahrerin auf der Autobahn A1, St.Gallen-Gossau, mit der ...
Weisser Montagmorgen ist in höheren Lagen in der Schweiz. (Archivbild)
Panorama: 23.10.2017, 08:42

In höheren Lagen der Schweiz hat es geschneit

Kühles und teilweise weisses Erwachen in der Schweiz: Oberhalb von etwa 1000 Metern hat der ...
Unfälle & Verbrechen: 22.10.2017, 13:13

Raser war mit 166 statt 80 km/h unterwegs

Die Kantonspolizei St.Gallen hat am Samstagabend an der Bischofszellerstrasse in Lömmenschwil ...
Zur klassischen Ansicht wechseln