Happy Birthday, Hoff!

  • Im Zentrum des (oftmals weiblichen) Interesses: Der frühere Teenieschwarm David Hasselhoff mit den beiden spanischen Schauspielerinnen Paula Prendes und Patricia Montero.
    Im Zentrum des (oftmals weiblichen) Interesses: Der frühere Teenieschwarm David Hasselhoff mit den beiden spanischen Schauspielerinnen Paula Prendes und Patricia Montero. (DANIEL OCHOA DE OLZA (AP))
17.07.2017 | 15:43

65 JAHRE DAVID HASSELHOFF ⋅ Als Michael Knight und Chefbademeister von Malibu wurde er bekannt, als Sänger war er berühmt-berüchtigt: David Hasselhoff. Ein Blick zurück auf ein Leben voller Höhen und Tiefen.

Daniel Walt
Der Stern von David Michael Hasselhoff, landläufig bekannt als David Hasselhoff oder schlicht "The Hoff", ging in der ersten Hälfte der 80er-Jahre auf. Der heimliche Star der TV-Serie "Knight Rider" war zwar das Wunderauto K.I.T.T.. Das war ein schwarzer Pontiac, der denken, sprechen und selber fahren konnte. Trotzdem wurde Hasselhoff in seinem Kampf für Recht und Gesetz zum Tennie-Liebling. Und sein in brenzligen Situationen geäusserter Satz "Ich brauch Verstärkung, K.I.T.T" wurde zu Kult.
David Hasselhoff in seinem legendären K.I.T.T. (JESUS DIGES (EPA))

 

Der Braungebrannte unter den Vollbusigen

A propos Kult: Sommer, Sonne und dralle Blondinen in roten Badeanzügen - das war "Baywatch". Mittendrin: ein braungebrannter David Hasselhoff in der Rolle des Rettungsschwimmers Mitch Buchannon. Die Serie katapultierte "The Hoff" nochmals eine Stufe höher im Star-Ranking: So war er beispielsweise in Jugendzeitschriften wie "Bravo" über Jahre omnipräsent. Im "Baywatch"-Sog prominent wurden auch diverse Rettungsschwimmerinnen, allen voran Pamela Anderson in der Rolle von C.J. Parker, aber auch deren Nachfolgerin Carmen Electra.
Die "Baywatch"-Crew 1994 mit David Hasselhoff (Mitte hinten) und Pamela Anderson (vorne rechts). (STR (AP, ALL AMERICAN TELEVISION))


Hasselhoffs angebliche Hymne an die Freiheit

Wie wenn er aufgrund von "Knight Rider" und "Baywatch" nicht schon bekannt genug gewesen wäre: Ab Ende der 80er-Jahre gab es auch in musikalischer Hinsicht kein Vorbeikommen mehr an David Hasselhoff, Mit dem deutschen Starproduzenten Jack White (Roland Kaiser, Engelbert, Tony Christie) nahm er den Titel "Looking For Freedom" ("Auf der Suche nach Freiheit") auf - und startete chartmässig voll durch. In Deutschland und der Schweiz wurde der gnadenlos auf den Massengeschmack getrimmte Song zur meistverkauften Single des Jahres 1989. Im Songtext geht es um einen verwöhnten jungen Mann, der auszieht, um sich als Gelegenheitsarbeiter durchzuschlagen. Der Song wurde aber aufgrund des gleichzeitigen Falls der Berliner Mauer teilweise als Hasselhoffs Hymne an die Freiheit der Völker interpretiert - und von diesem geschäftstüchtig auch als solche verkauft.

Was nur die wenigsten wissen: Wie so viele andere Songs von Jack White war auch "Looking For Freedom" schon Jahre zuvor einmal von einem anderen Interpreten eingesungen worden - und zwar 1978 von Marc Seaberg. Dieser hatte damit allerdings nicht annähernd so viel Erfolg wie elf Jahre später David Hasselhoff.


Nachlassender Erfolg

An den Erfolg von "Looking For Freedom" konnten David Hasselhoffs Folgesingles zwar nicht mehr anknüpfen. Mit Songs wie"Is Everybody Happy?", "Crazy For You", "Do The Limbo Dance" oder insbesondere auch mit dem deutschen Titel "Wir zwei allein", gesungen im Duett mit Gwen, konnte der Amerikaner aber weitere Chartsingles verbuchen.
 

Vollsuff und Scheidung

Mit abnehmendem schauspielerischem und musikalischem Erfolg machte David Hasselhoff zunehmend durch private Eskapaden von sich reden. Für unrühmliche Schlagzeilen sorgte beispielsweise ein Video, in dem ein sturzbetrunkener Hasselhoff am Boden versucht, einen Hamburger zu essen. Genauso die Tatsache, dass er, ebenfalls betrunken, am Tennisturnier von Wimbledon vom Areal gewiesen wurde. Und auch in Liebesdingen lief es für "The Hoff" nicht mehr gut: 2006, nach 16 Jahren, war die Ehe mit Ehefrau Nummer 2, Pamela Bach, am Ende.

Ein Idol rappelt sich wieder auf

Nach vielen Tiefschlägen gelang es David Hasselhoff in den letzten Jahren, wieder einigermassen auf die Beine zu kommen. 2009 sass er beispielsweise in der Jury der Castingshow "America's Got Talent". Zudem nahm er wieder - leidlich erfolgreich - Musik auf. Er hatte in der kürzlich veröffentlichten Kinoversion von "Baywatch" sogar einen Gastauftritt und zeigte sich kürzlich mit Schnauz mit seiner aktuellen Liebe Hayley Roberts. 2018 geht er wieder als Sänger auf Tour - Motto: "30 Years Looking for Freedom".
Mit Schnauz: David Hasselhoff mit Hayley Roberts. (A3637/_JÖRG CARSTENSEN (DPA dpa))


Eine Krabbe heisst "Hoff Crab"

Ein Leben voller Höhen und Tiefen also hat David Hasselhoff bisher geführt. Vom Feuilleton verspottet und verlacht, holte er weltweit gegen 50 Gold- und Platinauszeichnungen für seine Musik. Heerscharen von über 40-Jährigen verbinden jede Rettungsboje, die sie in den  Sommerferien irgendwo am Meer sehen, mit Hasselhoff und seinen rotgewandeten Badenixen. Zudem hat Hasselhoff etwas geschafft, wovon die meisten anderen Künstler nur träumen dürfen: Eine Tierart ist nach ihm benannt worden - und zwar ein Krustentier, das nahe Antarktika entdeckt worden ist. 2010 gaben Forscher dem Tier den Spitznamen "Hoff Crab" (Hoff-Krabbe). Hintergrund: Die dichten Borsten der Krabbe lösten bei den Entdeckern eine Assoziation aus - jene an Hasselhoffs behaarte Brust.
Die Hoff-Krabbe. (Wikipedia)

Bilderserien zum Artikel (1)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Türen hat ein Adventskalender??
 

Meistgelesen

Drehte nach dem Spiel gegen Lugano durch: Sion-Präsident Christian Constantin.
Sport: 22.09.2017, 11:31

Jetzt spricht Constantin: "Ich fand es angemessen, Fringer mal zu massregeln"

Christian Constantin hat den ehemaligen Nati-Trainer Rolf Fringer ins Gesicht geschlagen.
Keine Chilbi-Post für Oberuzwils Bevölkerung: Ihre Exemplare landeten im Abfall.
Region Wil: 22.09.2017, 05:18

Die Post schreddert 2500 Werbebroschüren für die Bichwiler Chilbi

2500 Haushalte in der Gemeinde Oberuzwil hätten mit einer über 20-seitigen Werbebroschüre für ...
So sah der Bahnhofsplatz vor rund einem Monat aus.
St.Gallen: 22.09.2017, 12:10

Busse fahren wieder auf dem St.Galler Bahnhofplatz

Nun gilt es, sich umzuorientieren: Ab dem 2. Oktober 2017 ist der Öffentliche Verkehr zurück auf ...
Am Donnerstag wurde in der Kathedrale Abschied vom St.Galler Stadtrat Nino Cozzio genommen.
St.Gallen: 21.09.2017, 16:32

St.Gallen nimmt Abschied von seinem Stadtrat Nino Cozzio

Eine selten grosse Trauergemeinde hat in der Kathedrale Abschied genommen von Nino Cozzio.
Das Kultur- und Eventzentrum in der Kirche St.Leonhard lässt auf sich warten.
St.Gallen: 21.09.2017, 21:57

St.Leonhardskirche ist ein unrühmliches Beispiel

Vor bald zehn Jahren brannte in St.Gallen die Kirche St. Leonhard.
In Rüthi ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen.
Unfälle & Verbrechen: 22.09.2017, 10:38

E-Bike-Fahrerin in Rüthi stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Am Freitagmorgen hat sich in Rüthi ein Unfall zwischen einem E-Bike und einem Lastwagen ereignet.
Reto Scherrer ist zum dritten Mal Vater geworden.
Kanton Thurgau: 21.09.2017, 11:04

Zwei Babys an einem Tag

Radio- und Fernsehmoderator Reto Scherrer 42 und seine Ehefrau Melanie 34 wurden zum dritten Mal ...
Die wohl berühmteste Wutrede im Fussballgeschäft: Giovanni Trappatoni 1998.
Fussball: 22.09.2017, 10:13

"Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg" und andere Ausraster in der Fussballgeschichte

"Was erlauben Strunz?", "GC isch Rekordmeister" oder "Ich haue dir in die Fresse, du Dreckschwein".
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat US-Präsident Donald Trump nach dessen jüngsten Drohungen gegen sein Land gewarnt, er werde dafür "teuer bezahlen". (Archivbild)
International: 22.09.2017, 06:23

Kim Jong Un zu Trump: "Geisteskranker, dementer Greis"

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un will US-Präsident Donald Trump für dessen Drohungen ...
Keith Richards von den Rolling Stones an der Gitarre im Zürcher Letzigrund.
Kultur: 21.09.2017, 07:43

Rolling Stones: Die Magie ist verflogen

Am Mittwochabend sind die Rolling Stones im Letzigrund-Stadion in Zürich aufgetreten.
Zur klassischen Ansicht wechseln