400 Pferde ziehen durch Saignelégier

  • Auch Ehrengäste können reiten: Vorführung der Tessiner Delegation in Saignelégier.
    Auch Ehrengäste können reiten: Vorführung der Tessiner Delegation in Saignelégier. (KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
13.08.2017 | 16:36

MARCHÉ-CONCOURS ⋅ Am traditionellen Marché-Concours in Saignelégier sind am Sonntag fast 400 Pferde bei strahlendem Sonnenschein durch das Dorf gezogen. Bei der 114. Ausgabe war der Kanton Tessin Ehrengast. Bundesratskandidaten nutzten das Pferdefest für einen Auftritt.

Die Spuren des samstäglichen Fests waren noch nicht überall weggeräumt, als bereits die ersten Zuschauer auf dem Terrain eintrafen. Der Publikumsaufmarsch war wie immer gross. Von Freitag bis Sonntag wohnten dem Spektakel insgesamt 40'000 Zuschauerinnen und Zuschauer bei.

Das Tessin trat unter dem Motto "Il Ticino per tutti i gusti" ("Das Tessin für jeden Geschmack") auf. Am nachmittäglichen Folklore-Umzug nahmen am Sonntag 600 Tessinerinnen und Tessiner in rund 70 Formationen teil.

Bundesratskandidaten zeigen sich

Offiziell wurde der Südkanton von Regierungspräsident Manuele Bertoli sowie den beiden Regierungsräten Norman Gobbi und Christian Vitta vertreten. Auf der Tribüne nahm neben seiner Kantonsregierung der für den Bundesrat nominierte Tessiner FDP-Nationalrat Ignazio Cassis Platz.

Pierre Maudet, der Bundesratsnominierte und Regierungsrat aus Genf, liess sich die Teilnahme am Pferdefest ebenfalls nicht nehmen. Cassis erklärte, seine Anwesenheit stehe im Zusammenhang mit dem Tessin als Ehrengast. Maudet sagte, er sei wie andere Regierungsräte als Vertreter seines Kantons gekommen.

Bundesrat Johann Schneider-Ammann und die jurassische Regierungspräsidentin Nathalie Barthoulot wurden in einer Kutsche des Nationalgestüts Avenches VD an den Anlass chauffiert.

Sorgen wegen Pferdeimporten

Vom Marché-Concours-Präsidenten Gérard Queloz kriegte Schneider-Ammann zu hören, die Züchter der Freiberger Pferde hätten heute die gleichen Sorgen wie beim ersten Pferdefest 1897: Die Konkurrenz aus dem Ausland.

Der Bundesrat sagte, es gelte Handelshemmnisse zu vermeiden und ging nicht weiter auf die Worte Queloz' ein. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda wollte sich der Magistrat auch nicht äussern. Ein Postulat zu der Frage ist hängig. Ständerätin Anne Seydoux-Christe (CVP/JU) verlangt darin, alle WTO-kompatiblen Massnahmen zur Einschränkung der Pferdeimporte zu prüfen.

Barthoulot sagte in ihrer Ansprache, das Tessiner Stimmvolk habe 1978 mit 95 Prozent der Schaffung des Kantons Jura zugestimmt. Ihr Tessiner Kollege Bertoli beglückwünschte den Marché-Concours dazu, wie er sich modernisiert habe ohne die Tradition zu verlieren.

Schneider-Ammann ohne Pferd

Schneider-Ammanns Freibergerwallach Voltero tauchte nicht am Pferdefest auf. Ursprünglich hätte der Vierbeiner auf Wunsch des Bundesrats am Sonntag an einem Wagenrennen teilnehmen sollen. Die Betreiber der Pferdepension von Voltero hielten ihn früheren Angaben zufolge aber für etwas untertrainiert. Später hiess es, das fünfjährige Pferd trete am Marché-Concours auf, was aber nicht der Fall war.

Schneider-Ammann, in dessen Departement die Landwirtschaft angesiedelt ist, hatte den Wallach am Marché-Concours vor fünf Jahren erhalten. Er besucht ihn regelmässig in der Pferdepension in Bois JU. (sda)

Videos zum Artikel (1)
  • Zahlreiche Zuschauer an der Pferdeparade im Jura

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Räder hat ein Motorrad??
 

Meistgelesen

Karlis Ile und Maija Puncule (Mitte) heissen die glücklichen Gewinner.
Rorschach: 19.08.2017, 20:34

Sandkünstler aus Lettland triumphieren

Karlis Ile und Maija Puncule aus Lettland gewinnen das 19.
Am Samstag zeigten sich Vertreter des Organisationskomitees, der Stadtpolizei und der Sanität in einer ersten Bilanz äusserst befriedigt vom Aufmarsch, aber auch vom Verlauf des diesjährigen St. Galler Festes.
St.Gallen: 19.08.2017, 23:53

110'000 festeten in der Altstadt

Das diesjährige St. Galler Fest ist gelungen. Am Freitag und Samstag zog es 110'000 Gäste in die ...
«Ich kann mir nebst Wien keine weitere Linie vorstellen»: Markus Kopf, Besitzer der People’s Viennaline, führt die Geschäfte in Altenrhein jetzt selber.
Ostschweiz: 19.08.2017, 07:31

«Wir haben uns nicht mehr verstanden»

Der kürzeste internationale Linienflug der Welt und frei wählbare Ticketpreise: Mit solchen ...
Kurz vor dem Zusammenprall...
Appenzellerland: 18.08.2017, 18:03

Paragleiter rammt Kuh auf der Ebenalp

Skurrile Szenen auf der Ebenalp: Eine Windböe hat einen startenden Paragleiter derart aus dem ...
Am Samstag sollte es meist trocken bleiben.
St.Gallen: 19.08.2017, 11:43

Gewittersturm als Spassbremse

Pünktlich zum Fassanstich tobte ein Gewittersturm mit viel Regen und Wind über der Altstadt.
Im November sagen Tanja und Marco Blumer dem «Steinigen Tisch» Adieu.
Rorschach: 19.08.2017, 07:36

Den «Steinigen Tisch» aufpoliert

Im November ist Schluss: Tanja und Marco Blumer verabschieden sich vom «Steinigen Tisch».
Ein 58-jähriger Atuolenker geriet am Samstag plötzlich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Autofahrer. Beim Unfall wurden drei Personen verletzt.
Unfälle & Verbrechen: 19.08.2017, 16:56

Nach Frontalkollision: achtjähriges Kind im Spital

Nach einem Verkehrsunfall in Wittenwil mussten am Samstag drei Personen ins Spital gebracht werden.
Bei der Grosskontrolle wurde die Kantonspolizei St.Gallen von Fachspezialisten des Strassenverkehrsamtes, des Grenzwachtkorps, des Instituts für Rechtsmedizin sowie der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen unterstützt.
Unfälle & Verbrechen: 19.08.2017, 12:31

Grosskontrollen in Walenstadt und Goldach

Am Freitagabend hat die Kantonspolizei St.Gallen Grosskontrollen durchgeführt.
Hat vergangene Woche die Zehnder-Medien aufgekauft: Milliardär und SVP-Politiker Christoph Blocher.
Ostschweiz: 19.08.2017, 10:51

Willkommen in der Ostschweiz, Christoph Blocher

"Mit der Übernahme der Ostschweizer Zehnder-Medien hat der Herrliberger Milliardär die ...
Auf seiner Barfusswanderung macht Aldo Berti unter anderem im Kloster Fischingen Halt. Und zwar an dem Tag, an dem er den Weltrekord knackt.
Region Wil: 19.08.2017, 07:43

Zweitausend Kilometer - barfuss

Aldo Berti aus Villingen-Schwenningen hat vorgestern den Weltrekord im Barfusslaufen aufgestellt.
Zur klassischen Ansicht wechseln