Lucerne-Festival-Intendant bleibt bis 2025

  • Intendant Michael Haefliger verlängert seinen Vertrag bei Lucerne Festival bis 2025.
    Intendant Michael Haefliger verlängert seinen Vertrag bei Lucerne Festival bis 2025. (KEYSTONE/URS FLUEELER)
08.09.2017 | 10:00

FESTIVAL ⋅ Intendant Michael Haefliger hat seinen Vertrag beim Lucerne Festival vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert. Somit bleibt er dem Musikfestival bis 2025 treu. Das Lucerne Festival im Sommer erreichte dieses Jahr eine Auslastung von 91 Prozent.

Haefliger habe das Festival kontinuierlich weiterentwickelt und zu einem der führenden Musikfestivals im Bereich der klassischen Musik ausgebaut", teilte Lucerne Festival am Freitag mit.

Es sei ihm wichtig, sowohl die Präsenz von Lucerne Festival im Ausland zu steigern als auch die Menschen in der Region zu begeistern, wird Haefliger in der Medienmitteilung zitiert. Mit Partnern wie dem Luzerner Theater will er den Bereich Musiktheater ausbauen. Vorantreiben möchte er auch die Digitalisierung des Festivals.

Michael Haefliger war 1961 als Sohn des Tenors Ernst Haefliger in Berlin zur Welt gekommen. Er absolvierte ein Violinstudium und gehörte 1986 zu den Gründern des Festival Young Artists in Concert in Davos. 1999 übernahm er die Leitung von Lucerne Festival.

In der Ära Haefliger erfolgte die Gründung des Lucerne Festival Orchestra zusammen mit Claudio Abbado sowie der Lucerne Festival Academy unter der Leitung von Pierre Boulez.

Seit 1999 wuchs das Festivalbudget von 14 auf rund 24 Millionen Franken. Heute sei es zu 95 Prozent eigenfinanziert, heisst es weiter.

Hohe Auslastung

Das diesjährige Lucerne Festival, das am Sonntag nach über vier Wochen zu Ende geht, stand unter dem Thema "Identität". Die 82 Verkaufsveranstaltungen waren zu 91 Prozent ausgelastet. Das Sommer-Festival verzeichnete total 78'600 Besucherinnen und Besucher (2016: 77'900). 14'000 besuchten die 43 Gratis-Events.

Als "composer-in-residence" trat Michel van der Aa mit zwei mulitmedialen Opern in den Mittelpunkt. Insgesamt präsentierte Lucerne Festival in diesem Sommer acht Uraufführungen. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welche Farbe hat eine reife Banane??
 

Meistgelesen

Attraktiv für die Zuschauer, aber nicht ungefährlich: Motocross.
Amriswil: 25.09.2017, 17:13

"Er ist noch nicht über dem Berg"

Nach zwei schweren Unfällen stehen die Veranstalter des Amriswiler Motocross am Pranger.
Diana Gutjahr rückt für Hansjörg Walter in den Nationalrat nach.
Kanton Thurgau: 25.09.2017, 13:23

Diana Gutjahr: "Ich will im Unternehmen bleiben"

Die 33-jährige Unternehmerin Diana Gutjahr rückt für Hansjörg Walter in den Nationalrat nach.
Die Froneri-Fabriken in Goldach und Rorschach produzieren im Jahr 30000 Tonnen Glace und Tiefkühlkost.
Wirtschaft: 25.09.2017, 12:35

Frostige Zeiten bei Froneri

In den beiden ehemaligen Frisco-Findus-Fabriken in Goldach und Rorschach wird jede dritte Stelle ...
Grünweisser Jubel: Im Moment läuft es dem FC St.Gallen nach Wunsch.
FC St.Gallen: 25.09.2017, 16:15

Warum der FC St.Gallen jetzt träumen darf

Der zweite Platz des FC St.Gallen nach dem ersten Saisonviertel ist zwar nur eine Momentaufnahme.
Gibt auf: Jürg Brunner.
St.Gallen: 25.09.2017, 15:01

SVP-Brunner: "Ich will nicht Steigbügelhalter der Linken sein"

Nach dem ersten Wahlgang vom Sonntag haben die Spitzen von CVP, FDP und SVP sowie der ...
Wolfgang Giella.
Gossau: 25.09.2017, 16:23

Ein Churer soll es für Gossau richten

Die überparteiliche Findungskommission schickt Wolfgang Giella ins Rennen um das Amt des ...
Thomas Studer ist die Lust nach nur einem Meisterschaftsspiel mit Thurgau vergangen.
HC Thurgau: 26.09.2017, 06:06

Knallende Türen: Thurgau-Trainer wirft Stürmer aus der Kabine

Stürmer Thomas Studer gehört ab sofort nicht mehr zum Kader des HC Thurgau.
Eine Unbekannte soll in Tägerwilen verfolgt worden sein - von wem, ist unklar.
Kreuzlingen: 25.09.2017, 20:13

Thurgau: Facebook-Jagd auf einen Unbekannten mit Handschuhen

In der Nacht zum Sonntag hat ein Mann mit Lederhandschuhen eine 16-Jährige in Tägerwilen verfolgt.
Immer weniger Personen nutzen das Angebot der Verkehrsbetriebe St. Gallen.
St.Gallen: 25.09.2017, 07:37

St.Gallen hat keine Erklärung für den Rückgang bei den Stadtbus-Fahrgästen

Die Verkehrsbetriebe verzeichnen seit Jahren immer weniger Fahrgäste.
Rindvieh soweit das Auge reicht: Die Viehschau von Schwellbrunn mit rund 600 Tieren ist die grösste von Appenzell Ausserrhoden.
Ausserrhoden: 25.09.2017, 15:55

Grösste Viehschau von Appenzell Ausserrhoden

Der Herbst ist Viehschauzeit in Appenzell Ausserrhoden: Am Montag fand in Schwellbrunn, mit über ...
Zur klassischen Ansicht wechseln