In Bern wird wieder die hohle Hand gemacht

  • Am Buskers Bern gibt es nicht nur Musik, sondern Spektakel aller Art: In "Tombs Creatius" aus Spanien beispielsweise begibt man sich auf einer Bahre auf eine 90-sekündige Reise zu sich selbst. (Handout)
    Am Buskers Bern gibt es nicht nur Musik, sondern Spektakel aller Art: In "Tombs Creatius" aus Spanien beispielsweise begibt man sich auf einer Bahre auf eine 90-sekündige Reise zu sich selbst. (Handout) (Handout)
09.08.2017 | 10:21

STRASSENMUSIK ⋅ Vom 10. bis 12. August sind in der Berner Altstadt an jeder Ecke Strassenmusiker und Artisten aus aller Welt zu sehen. Erstmals wird am Strassenmusikfestival Buskers - "to busk" heisst "die hohle Hand machen" - auch Electro gespielt.

Dargeboten werden insgesamt 430 Shows mit 150 Künstlern aus 22 Nationen. Musikalisch ist das Buskers breit gefächert. Neben der elektronischen Musik stehen World Music, Blues, Folk, Funk, Rock, Reggae, Tango und Schweizer Volksmusik auf dem Programm.

Bekannt ist das Buskers aber nicht nur für seine Musik, sondern auch für die skurrilen und witzigen Spektakel aller Art. Rund die Hälfte der eingeladenen Gruppen zeigen ihr Können bei Tanz und Akrobatik. So wird sich etwa die Berner Schlangenfrau Nina Burri kunstvoll verrenken.

Einpacken sollten die Besucher ihren Regenmantel, denn am Donnerstag und Freitag könnte es gemäss Wetterprognosen nass werden. "Das Festival findet trotzdem statt. Wir haben einen Plan B", sagte Festivalleiterin Christine Wyss der Nachrichtenagentur sda. So wird etwa das Buskershaus im Kornhausforum durchgehend bespielt. Zudem bieten nicht zuletzt die Laubenbögen in der Altstadt den Musikern und Besuchern Unterschlupf.

Das Buskers-Strassenmusikfestivals findet dieses Jahr bereits zum 14. Mal statt. Vergangenes Jahr lockte es rund 77'000 Besucherinnen und Besucher an, fast ebenso viele wie das diesjährige Gurtenfestival mit 80'000. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welche Farbe hat eine reife Banane??
 

Meistgelesen

Auch dieses Jahr werden wieder Tausende Zuschauer auf der Schwägalp erwartet.
Schwingen: 20.08.2017, 08:26

Jetzt live: Favoriten treffen aufeinander

Kräftemessen auf der Schwägalp: Am Sonntag werden die stärksten Schwinger aus der Nordostschweiz ...
Am Samstag zeigten sich Vertreter des Organisationskomitees, der Stadtpolizei und der Sanität in einer ersten Bilanz äusserst befriedigt vom Aufmarsch, aber auch vom Verlauf des diesjährigen St. Galler Festes.
St.Gallen: 19.08.2017, 23:53

110'000 festeten in der Altstadt

Das diesjährige St. Galler Fest ist gelungen. Am Freitag und Samstag zog es 110'000 Gäste in die ...
Immer mehr administrative Zusatzaufgaben warten nach dem Unterricht auf die Gymnasiallehrer.
Ostschweiz: 20.08.2017, 07:54

Ostschweizer Kantilehrer wollen mehr Geld

Lange galten sie als die Privilegierten ihrer Berufsgruppe.
Karlis Ile und Maija Puncule (Mitte) heissen die glücklichen Gewinner.
Rorschach: 19.08.2017, 20:34

Sandkünstler aus Lettland triumphieren

Karlis Ile und Maija Puncule aus Lettland gewinnen das 19.
Schlagzeilen der «Obersee Nachrichten» über angebliche Verfehlungen der Kesb Linth.
Hbos-ostschweiz: 20.08.2017, 13:07

«Stasi», «Mörder», «Arschlöcher»

Seit Jahren tobt zwischen der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Linth und den «Obersee ...
Bei der Grosskontrolle wurde die Kantonspolizei St.Gallen von Fachspezialisten des Strassenverkehrsamtes, des Grenzwachtkorps, des Instituts für Rechtsmedizin sowie der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen unterstützt.
Unfälle & Verbrechen: 19.08.2017, 12:31

Grosskontrollen in Walenstadt und Goldach

Am Freitagabend hat die Kantonspolizei St.Gallen Grosskontrollen durchgeführt.
Kurz vor dem Zusammenprall...
Appenzellerland: 18.08.2017, 18:03

Paragleiter rammt Kuh auf der Ebenalp

Skurrile Szenen auf der Ebenalp: Eine Windböe hat einen startenden Paragleiter derart aus dem ...
Im Jahr 1268 gegründet und seitdem eine fantastische Aussicht: Mit 966 Meter über Meer ist Schwellbrunn die höchstgelegene Gemeinde in Appenzell Ausserrhoden.
Ostschweiz: 20.08.2017, 10:03

Schön, schöner, Schwellbrunn

Die Ausserrhoder Gemeinde Schwellbrunn ist kein typischer Touristenmagnet.
«Ich kann mir nebst Wien keine weitere Linie vorstellen»: Markus Kopf, Besitzer der People’s Viennaline, führt die Geschäfte in Altenrhein jetzt selber.
Ostschweiz: 19.08.2017, 07:31

«Wir haben uns nicht mehr verstanden»

Der kürzeste internationale Linienflug der Welt und frei wählbare Ticketpreise: Mit solchen ...
Ein 58-jähriger Atuolenker geriet am Samstag plötzlich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Autofahrer. Beim Unfall wurden drei Personen verletzt.
Unfälle & Verbrechen: 19.08.2017, 16:56

Nach Frontalkollision: achtjähriges Kind im Spital

Nach einem Verkehrsunfall in Wittenwil mussten am Samstag drei Personen ins Spital gebracht werden.
Zur klassischen Ansicht wechseln