• Thomas Gottschalk ist am 23. April erstmals Gastgeber der sat1-Show "Little Big Shots".
    Thomas Gottschalk ist am 23. April erstmals Gastgeber der sat1-Show "Little Big Shots". (KEYSTONE/EPA/HANS PUNZ)
16.03.2017 | 12:01

Kindershow ist für Gottschalk "Blindflug"


FERNSEHEN ⋅ Thomas Gottschalk kann es nicht lassen: Der bald 67-jährige Show-Altmeister steigt nach rund 17 Jahren zur Abwechslung mal wieder bei Sat.1 ein - mit einer Kindershow. Für ihn ein "Blindflug".

Der Termin steht: Am 23. April startet Gottschalk mit seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Shots". Das teilte der Münchner Privatsender am Donnerstag mit. Darin lädt der 66-Jährige besonders begabte Kinder aus der ganzen Welt ein, "egal ob Mini-Gourmet, Pianist, Physiker, BMX-Fahrer, Cheerleader oder Dino-Experte", wie es weiter hiess. Es gehe nicht um Wettbewerb, es gebe auch keine Jury. Geplant seien mehrere Ausgaben, eine genaue Anzahl wurde nicht genannt.

Er habe die von Ellen DeGeneres entwickelte Originalversion in den USA gesehen und sei sofort begeistert gewesen, zitierte Sat.1 den Entertainer in der Mitteilung. "Die Show ist perfekt für Kinder, Eltern und Grosseltern - bin ich alles - und sie funktioniert ohne grosse Stars, denn die kleinen sind viel lustiger." Ihm sei sehr entgegengekommen, dass man sich auf eine Show mit Kindern eigentlich gar nicht vorbereiten könne. "Ich wusste wie sie heissen und was ihr besonderes Talent ist. Ab dann war's Blindflug - endlich mal wieder!"

Harte Konkurrenz: "Shades of Grey"

"Little Big Shots" war der erfolgreichste Show-Start in den USA seit "The Voice" und steht für Unterhaltung für die ganze Familie", sagte Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger. Damit passe die Sendung perfekt zum neuen Show-Sonntag.

Leicht hat es Gottschalk allerdings nicht mit seinem Neustart: Er muss es am 23. April mit einem Wiener "Tatort" im Ersten aufnehmen, das ZDF bringt den neuen, stark besetzten Mehrteiler "Honigfrauen", der in Ungarn Mitte der 80er Jahre spielt, und RTL hat die Free-TV-Premiere des Erotikfilms "Fifty Shades of Grey" angekündigt.

Gottschalk, der bis 2011 den ZDF-Klassiker "Wetten, dass..?" moderierte, war bereits zwischen 1995 und 1997 mit "Gottschalks Hausparty" sowie 1998 bis 2000 mit "Gottschalk kommt" für Sat.1 tätig. Derzeit ist er auch noch bei RTL unter Vertrag, für das Spektakel "Die 2 - Gottschalk und Jauch gegen Alle" sowie für die Infoshow "Mensch Gottschalk", die voraussichtlich noch im ersten Halbjahr mit der zweiten Ausgabe kommen soll. (sda/dpa)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von Weiss??
 

Meistgelesen

Der Mann, der die Baumfällaktion in Steinach in Auftrag gegeben hat, erntet im Internet von vielen Kommentatoren Lob.
Rorschach: 27.03.2017, 15:54

«Bravo, Herr Eberle»

Die gefällten Bäume im Steinacher Quartier Böllentretter bewegen im Netz: Viele Kommentatoren ...
Die Mörschwiler Bürgerinnen und Bürger nahmen die Steuerfusssenkung einstimmig an.
Region St.Gallen: 27.03.2017, 21:24

Mörschwil bleibt das St.Galler Steuerparadies

Wer wenig Steuern zahlen will, der wird weiterhin in Mörschwil glücklich.
Ex-Schaffhausen-Trainer Maurizio Jacobacci soll den Spielern des FC Wil den Weg zum Ligaerhalt zeigen
FC Wil: 28.03.2017, 00:20

Trainerwechsel beim FC Wil

Maurizio Jacobacci soll den FC Wil zum Ligaerhalt in der Challenge League coachen.
Die Stadtpolizei kontrollierte Autolenker während fünf Tagen auf dem ganzen Stadtgebiet.
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 14:07

Nicht angegurtet, Handy am Ohr oder kein Licht

In der Woche vom 20. bis zum 25. März führte die Stadtpolizei St.Gallen eine Schwerpunktwoche im ...
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 17:02

Zwei Männer rauben Frau aus

Zwei unbekannte Täter haben am frühen Montagmorgen in Tägerwilen eine Frau ausgeraubt.
Bundesrätin Simonetta Sommaruga (2. von links) in Brüssel im Gespräch mit EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos (ganz links). Rechts neben Sommaruga: die portugiesische Innenministerin Constança Urbano de Sousa und der neue französische Innenminister Matthias Fekl.
Schweiz: 27.03.2017, 20:14

Sommaruga: Erfolg bei Flüchtlings-Rückkehr

Die EU-Innenminister haben in Brüssel über die EU-interne Umverteilung von Flüchtlingen sowie ...
Startklar: Ein Pilot steigt in ein F/A-18-Flugzeug.
Schweiz: 27.03.2017, 21:51

Armeespitze zeigt Bereitschaft – und sich selbst

In der Schweizer Luftwaffe soll künftig im 24-Stunden-Betrieb operieren können.
Das Plakat des Anstosses: Haben die Verantwortlichen dieses Anti-Erdogan-Plakats eine Straftat begangen?
Schweiz: 27.03.2017, 16:26

"... dann macht die Polizei ihren Job schlecht"

Gross ist der Wirbel um ein Plakat, das in Bern zu Gewalt gegen den türkischen Staatschef Recep ...
In der Schweiz ereignen sich immer mehr Unfälle mit E-Bikes.
Ostschweiz: 27.03.2017, 12:14

E-Bikes überfordern Senioren

Rasch vorankommen und Steigungen locker bewältigen: E-Bikes bieten viele Vorteile.
Unbemerkt gestohlen und aus dem Berliner Bode-Museum geschafft: Die "Big Maple Leaf", zweitgrösste Goldmünze der Welt und etwa 4 Millionen Franken wert. (in einer Aufnahme vom Dezember 2010)
Kultur: 27.03.2017, 18:41

Riesengoldmünze aus Berliner Museum geklaut

Spektakulärer Einbruch auf der Berliner Museumsinsel: Eine etwa 100 Kilogramm schwere und einen ...
Zur klassischen Ansicht wechseln