• Dan Stevens als The Beast (l) und Emma Watson als Belle spielen die Hauptrollen in "Beauty and the Beast". Die Musical-Verfilmung übernahm am Wochenende vom 18. bis 20. März 2017 unangefochten Platz 1 in den US-Kinocharts. (Archiv)
    Dan Stevens als The Beast (l) und Emma Watson als Belle spielen die Hauptrollen in "Beauty and the Beast". Die Musical-Verfilmung übernahm am Wochenende vom 18. bis 20. März 2017 unangefochten Platz 1 in den US-Kinocharts. (Archiv) (Keystone/AP Disney/)
20.03.2017 | 07:58

"Beauty and the Beast" unangefochten Platz 1


US-KINOCHARTS ⋅ Die Musical-Verfilmung "Beauty and the Beast" hat in Nordamerika gleich mehrere Rekorde aufgestellt. Der Live-Fantasy-Liebesfilm landete schon an seinem ersten Wochenende unter den besten zehn Starts aller Zeiten in US-amerikanischen und kanadischen Kinos.

Ausserdem gelang den Disney-Studios mit ihrem Neuling das beste Ergebnis, das je ein für Kinder zugelassener Film in Nordamerika und weltweit erzielt hatte.

Nach ersten Schätzungen des Box Office Mojo vom Sonntagabend spielte "Beauty and the Beast" mit Emma Watson in der Rolle der Belle zum Start allein in Nordamerika 170 Millionen Dollar ein. Weltweit resultierte der Ticketverkauf in Einnahmen von 350 Millionen Dollar.

Disney hatte für die musikalisch-theatralische Darbietung des Volksmärchens eine Starbesetzung aufgeboten: Ausser Watson treten Luke Evans, Josh Gad, Ewan McGregor, Stanley Tucci, Ian McKellen und Emma Thompson auf.

Der Gewinner der Vorwoche, "Kong: Skull Island", musste sich mit Platz zwei zufrieden geben. Der Monsteraffe Kong brachte an seinem zweiten Wochenende in Nordamerika weitere 28,9 Millionen Dollar ein. Damit liegt er auf dem "heimischen" Markt jetzt bei 110,1 Millionen und weltweit bei 259,2 Millionen Dollar Einnahmen. Das ist fast das Doppelte seiner Produktionskosten von 185 Millionen.

Platz drei der Kinocharts ging an den Action-Film "Logan - The Wolverine". Die Marvel-Comicverfilmung, in der Hugh Jackman noch einmal als Superheld "Wolverine" mit den messerscharfen Krallen zu sehen ist, kam auf weitere 17,5 Millionen Dollar. In drei Wochen Laufzeit schaffte es der dritte und letzte "Wolverine"-Thriller laut "Hollywood Reporter" allein in Nordamerika auf 184 Millionen und weltweit auf über 500 Millionen Dollar. (sda/dpa)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Schreiben Sie bitte Tagblatt rückwärts?
 

Meistgelesen

Der Mann, der die Baumfällaktion in Steinach in Auftrag gegeben hat, erntet im Internet von vielen Kommentatoren Lob.
Rorschach: 27.03.2017, 15:54

«Bravo, Herr Eberle»

Die gefällten Bäume im Steinacher Quartier Böllentretter bewegen im Netz: Viele Kommentatoren ...
Die Mörschwiler Bürgerinnen und Bürger nahmen die Steuerfusssenkung einstimmig an.
Region St.Gallen: 27.03.2017, 21:24

Mörschwil bleibt das St.Galler Steuerparadies

Wer wenig Steuern zahlen will, der wird weiterhin in Mörschwil glücklich.
Ex-Schaffhausen-Trainer Maurizio Jacobacci soll den Spielern des FC Wil den Weg zum Ligaerhalt zeigen
FC Wil: 28.03.2017, 00:20

Trainerwechsel beim FC Wil

Maurizio Jacobacci soll den FC Wil zum Ligaerhalt in der Challenge League coachen.
Die Stadtpolizei kontrollierte Autolenker während fünf Tagen auf dem ganzen Stadtgebiet.
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 14:07

Nicht angegurtet, Handy am Ohr oder kein Licht

In der Woche vom 20. bis zum 25. März führte die Stadtpolizei St.Gallen eine Schwerpunktwoche im ...
Unfälle & Verbrechen: 27.03.2017, 17:02

Zwei Männer rauben Frau aus

Zwei unbekannte Täter haben am frühen Montagmorgen in Tägerwilen eine Frau ausgeraubt.
Bundesrätin Simonetta Sommaruga (2. von links) in Brüssel im Gespräch mit EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos (ganz links). Rechts neben Sommaruga: die portugiesische Innenministerin Constança Urbano de Sousa und der neue französische Innenminister Matthias Fekl.
Schweiz: 27.03.2017, 20:14

Sommaruga: Erfolg bei Flüchtlings-Rückkehr

Die EU-Innenminister haben in Brüssel über die EU-interne Umverteilung von Flüchtlingen sowie ...
Startklar: Ein Pilot steigt in ein F/A-18-Flugzeug.
Schweiz: 27.03.2017, 21:51

Armeespitze zeigt Bereitschaft – und sich selbst

In der Schweizer Luftwaffe soll künftig im 24-Stunden-Betrieb operieren können.
Das Plakat des Anstosses: Haben die Verantwortlichen dieses Anti-Erdogan-Plakats eine Straftat begangen?
Schweiz: 27.03.2017, 16:26

"... dann macht die Polizei ihren Job schlecht"

Gross ist der Wirbel um ein Plakat, das in Bern zu Gewalt gegen den türkischen Staatschef Recep ...
In der Schweiz ereignen sich immer mehr Unfälle mit E-Bikes.
Ostschweiz: 27.03.2017, 12:14

E-Bikes überfordern Senioren

Rasch vorankommen und Steigungen locker bewältigen: E-Bikes bieten viele Vorteile.
Unbemerkt gestohlen und aus dem Berliner Bode-Museum geschafft: Die "Big Maple Leaf", zweitgrösste Goldmünze der Welt und etwa 4 Millionen Franken wert. (in einer Aufnahme vom Dezember 2010)
Kultur: 27.03.2017, 18:41

Riesengoldmünze aus Berliner Museum geklaut

Spektakulärer Einbruch auf der Berliner Museumsinsel: Eine etwa 100 Kilogramm schwere und einen ...
Zur klassischen Ansicht wechseln