Merkel zu Privataudienz bei Papst Franziskus

  • Austausch der Geschenke nach der Audienz im Vatikan: Papst Franziskus (r.) überreicht der deutschen Kanzlerin Merkel (l.) unter anderem eine Medaille mit einem Olivenzweig.
    Austausch der Geschenke nach der Audienz im Vatikan: Papst Franziskus (r.) überreicht der deutschen Kanzlerin Merkel (l.) unter anderem eine Medaille mit einem Olivenzweig. (Keystone/EPA GERMAN FEDERAL GOVERNMENT/GUIDO BERGMANN / GERMAN FEDERAL GOVERNMENT HANDOUT)
17.06.2017 | 11:43

VATIKAN - DEUTSCHLAND ⋅ Papst Franziskus hat Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel in ihrem Einsatz für den Frieden gestärkt. "Für die Arbeit, die Sie für den Frieden tun", sagte Franziskus nach der Privataudienz am Samstag in Rom und überreichte ihr eine Medaille mit einem Olivenzweig.

Es war bereits die vierte Audienz, zu der das katholische Kirchenoberhaupt die CDU-Politikerin im Vatikan empfing. "Danke, dass ich wieder hier sein kann", sagte Merkel lächelnd zu Franziskus bei der Begrüssung.

Nach der rund 40-minütigen Unterredung überreichte Merkel dem Pontifex Süssigkeiten aus seiner Heimat Argentinien, die sie vor wenigen Tagen besucht hatte: den karamellartigen Brotaufstrich Dulce de Leche und Alfajores, mit Schokolade umhüllte Kekse. "Das kennen Sie ja", sagte sie. Das katholische Kirchenoberhaupt schenkte Merkel neben der Medaille drei seiner Schreiben.

Thema G20

Im Mittelpunkt der Gespräche dürften die Schwerpunkte des G20-Gipfels in Hamburg Anfang Juli gestanden haben, der von Merkel geleitet wird. Fortschritte bei zentralen Themen wie Freihandel, Klimaschutz, Migration sowie beim Kampf gegen Armut sind wegen der Abschottungspolitik von US-Präsident Donald Trump fraglich.

Die Protestantin Merkel dürfte sich vom Papst Rückendeckung erwartet haben: beide stehen bei vielen Themen inhaltlich eng beieinander.

Mit dem Empfang der Kanzlerin brach das katholische Kirchenoberhaupt mit einem ungeschriebenen Gesetz im Vatikan: Eigentlich werden keine Spitzenpolitiker im Wahlkampf empfangen. Der Kirchenstaat ist in solchen Fällen um Neutralität bemüht.

Lange Tradition

Merkels Begegnungen mit dem Papst haben eine lange Tradition. Schon im Mai 2003 reiste die evangelische Pfarrerstochter als CDU-Vorsitzende nach Rom, um von Johannes Paul II. in dessen Privatbibliothek empfangen zu werden.

Zwei Jahre später vertrat sie die deutsche Politik bei der Amtseinführung Joseph Ratzingers als Papst Benedikt XVI. in Rom - neben Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Neun Monate nach ihrer Wahl zur Bundeskanzlerin reiste Merkel im August 2006 zum "Antrittsbesuch" in die päpstliche Sommerresidenz Castel Gandolfo. Die Audienz bei Benedikt XVI., den sie 2005 auch am Rande des Weltjugendtags in Köln getroffen hatte, dauerte rund 45 Minuten. Weitere Vier-Augen-Gespräche folgten bei Benedikts Deutschland-Besuchen 2006 und 2011.

Papst Franziskus empfängt die Kanzlerin nach 2013, 2015 und 2016 nun bereits zur vierten Privataudienz im Vatikan. Zuletzt war Merkel im Mai 2016 anlässlich der Verleihung des Karlspreises an Franziskus nach Rom gereist. Die Stadt Aachen würdigte damals seine Verdienste um Europa. (sda/dpa)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist das Gegenteil von dick??
 

Meistgelesen

Christoph Blocher BaZ-Holding AG wird neben der Basler Zeitung neu die insgesamt 25 Zehnder-Wochentitel herausgeben und setzt dabei auf Kontinuität.
Wirtschaft: 16.08.2017, 11:14

Blochers BaZ Holding kauft den Wiler Zehnder-Verlag

Die BaZ Holding AG übernimmt rückwirkend per Anfang Jahr die Zehnder Regionalmedia AG und die ...
Die Villa Jacob wird verschoben.
St.Gallen: 16.08.2017, 11:55

Die Villa hat das Ziel erreicht

Das kommt nicht alle Tage vor: Am Mittwoch wurde die historische Villa Jacob um 20 Meter ...
Beim Unfall erlitt die E-Bike-Fahrerin so schwere Verletzungen, dass sie daran starb.
Unfälle & Verbrechen: 16.08.2017, 10:23

E-Bikefahrerin stürzt, wird von Anhänger überrollt und stirbt

Am Dienstagnachmittag ist eine in der Region wohnhafte 35-jährige Frau auf der Dorfstrasse in ...
St.Galler Jubel: Torschütze Albian Ajeti sprintet zu den mitgereisten Espen-Fans. Rechts im Bild Tranquillo Barnetta.
FC St.Gallen: 16.08.2017, 20:44

Ajeti im Hochsommer eiskalt

Der FC St.Gallen sichert sich in Lugano den zweiten Saisonsieg.
Der Fall Hefenhofen beschäftigt den Thurgauer Grossen Rat.
Ostschweiz: 16.08.2017, 10:02

Fall Hefenhofen: Thurgauer Regierung gibt Fehler zu und entschuldigt sich

Der Thurgauer Regierungsrat hat zu Beginn der Sitzung des Grossen Rates zum Fall Hefenhofen ...
Der ausgesetzte Welpe hat sich im Tierheim erholt
Region St.Gallen: 16.08.2017, 06:25

Ausgesetzter Dalmatiner: Paar unter Verdacht

Die Suche nach dem Besitzer des ausgesetzten Dalmatiners hat eine neue Wendung genommen.
Regierungsrätin Carmen Haag, Stellvertreterin von Walter Schönholzer, spricht am Rande der heutigen Sitzung des Thurgauer Grossen Rates mit Demonstranten vor dem Rathaus.
Ostschweiz: 16.08.2017, 18:08

Warten auf die Konsequenzen

Die Thurgauer Regierung bedauert den Fall K., gibt aber keine Fehler zu.
Bei Vorfällen auf dem See kommt die Wasserschutzpolizei zum Einsatz.
Unfälle & Verbrechen: 15.08.2017, 19:01

Schwerer Schiffsunfall auf dem Bodensee

Beim Zusammenstoss zwischen einem Motor- und einem Segelboot auf dem Bodensee sind am ...
Arthur "Turi" Honegger posiert anlässlich der Verleihung des Menschenrechtspreises der Anna-Göldi-Stiftung, aufgenommen am 13. Juni 2015 in Ennenda.
Panorama: 16.08.2017, 15:56

Der Toggenburger Verdingbub ist verstummt

Am Dienstag ist der Schriftsteller und Journalist Arthur Honegger in Nesslau 92jährig gestorben.
Im Rathaus Wil ist man "gespannt auf die 'neuen' 'Wiler Nachrichten'".
Wirtschaft: 16.08.2017, 16:54

Zehnder-Übernahme: Aufhorchen in der Stadt Wil

Die Stadt Wil ist vom Kauf der Zehnder Regionalmedien durch die BaZ Holding AG besonders ...
Zur klassischen Ansicht wechseln